Ernährung in der Kiwu-Zeit

Guten morgen ihr lieben! ☀️

sagen eure Ärzte etwas zum Thema Ernährung in der Zeit der Behandlungen, außer gesund natürlich?

also bei uns riet man uns nur, weizen und zucker weg zu lassen!
wie siehts zb mit koffein aus?

1

Hallo!
Bist du bei einer Frau oder einen Mann?
Ich habe das Gefuehl, den Aerzten ist Ernaehrung egal, die Aerztinnen verbieten eher etwas...
Ich vesuche mich generell gesund zu ernaehren...
LG

3

bei einer frau! sie hat das aber nur gesagt,nachdem wir gefragt haben, ob wir auf etwas achten sollen!
und sie meinte auch, dass wir keinesfalls diät halten oder uns etwas ganz verbieten sollen!

10

Das finde ich einen guten Ansatz... Also die Richtung wenig Zucker, Alkohol, Kaffee habe ich auch eingeschlagen. Kulturbedingt esse ich vielleicht zu viele Nudeln...

weiteren Kommentar laden
2

Bei mir hat es nach zwei Fehlgeburten erst dann geklappt alls ich auf gar nix mehr geachtet habe. Wir waren sogar im Urlaub und haben es richtig krachen lassen.

Alles Gute #klee

4

danke dir! ja, es kann einen ja schon wahnsinnig machen, worauf man achten muss!
freut mich, dass es bei euch dann geklappt hat! 😊

5

Ich habe mich schon immer gesund ernährt. Und seit Kiwu habe ich mich sehr intensiv damit beschäftigt. Ernährung hat auf jeden Fall einen großen Einfluss auf deinen Körper. Ich koche täglich frisch, es gibt bei mir kein rotes Fleisch, dafür aber mehr Fisch, viel Gemüse, keine Milchprodukte (gut, ich bin laktoseintolerant, aber bei Endo sind Milchprodukte und Gluten nicht gut), kein Gluten, kein Kaffee (mag ich eh nicht), kein Alkohol (mag ich auch nicht). Generell esse ich viele entzündungshemmende Lebensmittel. Bewegung ist auch wichtig.

6

vielen lieben dank!
versuchen uns nun auch basisch zu ernähren! merke auch wie gutes mir tut, gluten weg zu lassen!
und ja das was mir am schwersten fällt, ist mein cola light weg zu lassen! ich weiß wie ungesund das is, habs mal stark reduziert auf besondere tage usw! fällt mir aber schwer! 🙈 da war sogar das rauchen aufhören leichter! hahahaha

7

Ich glaube ich trinke seit 20 Jahren (oder länger) nur Wasser und Tee. Ab und zu mal ein Kombucha, wenn ich aus gehe vielleicht auch mal was anderes. Aber das ist einfach gewöhnungsache. Ich komme mit sehr wenig Zucker/Süßem aus.

weitere Kommentare laden
12

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/88920/Mediterrane-Diaet-steigert-Erfolgschancen-der-assistierten-Reproduktion

Mediterrane Ernährung wäre zum Beispiel eine option. Natürlich muss auch alles individuell betrachtet werden.
Ab und zu ein Glas Wein oder auch Kaffee in Maße, schadet nicht. Das sagte auch meine Arzt.
Natürlich ab Transfer KEIN Alkohol.
Da in der SS auch 2 Tassen Kaffee erlaubt sind, trinke ich auch nach TF Kaffee.
Bei den Versuchen wo ich auf alles verzichtet habe, hat es leider auch nicht geklappt.

Alles Gute

13

In der KiWu hat man uns nichts dazu gesagt, aber ich habe mich auf eigene Faust 4 Monate gemäßigt low carb ernährt und Pimp my eggs-Zusätze genommen. Also keine Diät gemacht (bin schlank), aber auf die KH geachtet. Ob die spontane Ss deshalb eintrat, weiß ich aber nicht 🤷‍♀️.

LG, babyelf mit 🌟 und babygirl inside (28+3)

Top Diskussionen anzeigen