IVF und Stress?

Hallo ihr lieben,
ich hätte eine Frage, ich wollte in März mit der IVF Behandlung beginnen. In Mai steht bei mir eine grosse Prüfung an wo ich schon jetzt Angst grosse vor habe und nervös werde wenn ich daran denke. Diese Nervosität wirkt sich ja auch auf den Körper aus dachte ich . Ich habe die Ärztin gefragt ob es irgendwelche Wirkungen auf meinen Körper hätte und sie meinte das würde kein Unterschied machen. Ich könnte ruhig anfangen. Nun bin ich mir nicht sicher und so ganz nach der Prüfung kann ich nicht warten. Könnt ihr mir vll helfen? Sollte ich die Behandlung doch lieber erst danach beginnen oder glaubt ihr es wäre ein verschenkte Versuch. Würde jemand hier trz so einem Stress mit ivf schwanger?
Danke

1

Huhu, gibt nen Forum Unterstützer kiwu, da wäre deine Frage besser aufgehoben.
Ps: Stress hat bei uns keine Auswirkungen gehabt, müssten auch nachhelfen. Wenn du dich aber besser fühlst, warte die Prüfung ab bevor ihr anfängt! Alles gute 🍀

4

Ich dachte ich frag mal die die schon schwanger wurden

2

Huhu:)

Ich wurde auch durch eine ivf schwanger. Und finde diesen ganzen Prozess schon Stress genug für den Körper. Ich an deiner Stelle würde erst die Prüfung im Mai absolvieren und mich dann ganz auf die ivf konzentrieren.

Alles gute

3

Hi, ja ich. Ich hatte extremen Stress und bin mit ICSI schwanger geworden ABER es gibt Studien, die belegen, dass man mit sehr viel Stress ein höheres Risiko für Fehlgeburten hat. Kannst Du ja mal googlen. Viele Grüße

5

Ich bin auf natürlichen Weg schwanger geworden, würde mir an deiner Stelle aber überlegen, ob du vor den Prüfungen schon beginnen willst. Ich finde die Frühss sehr anstrengend. Ist zwar nicht bei alles so, aber ich bin jetzt zum 4mal schwanger ( leider zwei Fgs), aber mir war jeden Mal sehr übel und ich kann mich nur bedingt konzentrieren. Gehe jetzt in der 8Ssw nach wie vor arbeiten, aber es ist teilweise eine Qual. Eine wichtige Prüfung möchte ich gerade nicht haben. Ich glaube der Stress hat nicht viel Auswirkungen, bin zwei mal in großen Stresssituationen Schwanger geworden.

6

Das Argument finde ich auch wichtig, in der Frühschwangerschaft ist einem häufig sehr schlecht und man leidet unter Müdigkeit und auch Schlaflosigkeit. Bin jetzt Anfang vierter Monat und kämpfe mich immer noch irgendwie durch den Tag. Bis Mittags ist mir so übel dass ich Angst hab mich auf Arbeit zu übergeben.
Sicher gibt es auch Schwangere denen es prima geht, der Mehrheit aber wohl nicht 🙂
Mach es lieber nach der Prüfung!

7

Hey :-)
Ich denke es kommt auch darauf an wie alt du bist.
Ich bin 27 und würde auf keinen Fall Zeit verlieren wollen, aber manche sind mit 35 noch total relaxt es liegt an dir, ich denke jedoch das es keinen großen unterschied macht, du musst ja erst mal schwanger werden. Ich hatte bis jetzt 3 negative icsis und 2 negative iui.
Liebe Grüße cupcakes91

10

Hi ich bin 28 Jahre alt und denke auch wie du. Woran liegt es das es bei so vielen nicht klappt. Ist unser erster Versuch aber hab gar keine Hoffnung wenn ich das alles höre

13
Thumbnail Zoom

Bitte bitte lass dir die Hoffnung nicht schon nehmen, bevor ihr überhaupt gestartet habt!#blume

Was das Alter angeht, anbei noch eine Tabelle der Schwangerschaftsraten bei IVF/ICSI im Zusammenhang mit dem Alter der Frau und der Anzahl der transferierten Embryonen.

Wie du siehst, bist du mit 28 Jahren noch ganz vorne mit dabei!!!#klee

UND: Diese Tabelle ist vom Deutschen IVF-Register aus dem Jahr 2015. -Mittlerweile sind die Schwangerschaftsraten sogar noch etwas höher (durch verbesserte Technik etc.)!:-D

Also viiiiiiieeeeel Glück und Kopf hoch!!!

weiteren Kommentar laden
8

Stress hat keine Auswirkungen auf den Verlauf der künstlichen Befruchtung:

https://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/psyche/stress-und-kuenstliche-befruchtung-8598/

Aber wie hier schon gesagt wurde: wenn es dir damit besser geht, bringe erst die Prüfung hinter dich. :-)

9

Ich würde mir eher sorgen um die Prüfung machen...auf die ivf hat dein stress keinen Einfluss. Aber vielleicht die ivf auf deine prüfungen.

11

Natürlich musst du das selbst entscheiden, aber ich hatte damals bei meiner IVF auch viel Stress. Zwischen meinem Chef und mir hat es ziemlich gekracht und ich hatte beruflich ziemliches Chaos. Da lief unser Versuch aber auch schon und es hatte keine negativen Auswirkungen. Lief trotzdem alle gut und der Test am Ende war positiv, meine Tochter ist nun 9 Monate alt. Den Stress beim Warten auf das Ergebnis fand ich bei der ganzen Sache am schlimmsten. Wünsche dir ganz viel Glück!

15

Vielen Dank und das freut mich mega für dich

12

Hallo Lizzie, :-)

also darüber musst du dir keine Gedanken machen. Stress wirkt sich -glücklicherweise- nicht auf die körperlichen Prozesse bei einer ICSI/IVF aus!;-)

Ich selbst bin durch eine ICSI schwanger geworden und hatte auch kurz vorher überlegt, die ICSI zu verschieben, da ich wirklich (ungeplant) seeeeeeehr viel Stress hatte zu dieser Zeit (beruflich sowie privat).

Wir hatten es dann doch gewagt, weil ja schon alles geplant war und es hat funktioniert!!!#herzlich
Die Ärzte sagten mir damals auch, dass sich Stress nicht auf die ICSI auswirken kann.

ABER: Wenn du dich einfach besser fühlen würdest, die IVF zu verschieben, dann tu das!
Du bist ERST 28 Jahre jung!!! Da kommt es auf ein paar Monate früher oder später echt nicht an!:-D
(PS: Ich war zum Zeitpunkt meiner ICSI bereits 36. #rofl)

Alles Gute!! #blume

16

Vielen dank für die lieben Worte, das macht Mut

Top Diskussionen anzeigen