Was tun beim nächsten Versuch? Rat ihr alten Hasen😀

Hallo ihr Lieben! in ca. 1,5 Wochen geht's los mit der nächsten Stimu.
Ich Frage mich nun ob ich Blastos nehmen soll oder nicht, ob 1 oder 2. Ich Frage mich das aufgrund dieser einen neuen Studie die hier überall zu lesen ist- die ich sehr interessant fand.
Zu uns:
1. Versuch: 2 Stück an Tag 3- positiv unser Sohn
1. Versuch Geschwisterchen: 2 Stück an Tag 3- positiv aber biochemische Schwangerschaft
2. Versuch: 2 Blastos: negativ
3. Versuch?
Ich Frage mich, ob ich überhaupt mit Blastos schwanger werde... es hat ja quasi 2x an Tag 3 geklappt. Und diese neue Studie hat mich erst so richtig darauf gebracht.
So und jetzt seid ihr dran... brauche mal ein paar Meinungen... ich habe eine Tendenz bin mir aber sehr unsicher...
haben jetzt noch 2 Versuche die zu 75 Prozent übernommen werden...danach ist Schluss es sei denn es würde mal was zum einfrieren bleiben...

1

Huhu meine Liebe das ist nur meine Meinung aber ich bin kein Fan von Blastos weil ich vertrete die Meinung die Zellen sind im Körper in ihrer natürlichen Umgebung am besten aufgehoben. Aber ich weiß auch dass hier viele Mädels sehr gute Erfahrungen mit Blastos gemacht haben:-)

2

Ich würde mich erst entscheiden wenn ich weiß wieviele punktiert wurden. Wenn du viele gast kannst du ja ein Teil zur balsto kultivieren lassen und den rest einfrieren für den nächsten versuch. Falls es nicht viele sind würde ich am tag 3 zurück nehmen...
Ich bin übrigens immer nur mit blastos schwanger geworden. Kryo und mehrzeller haben es leider nie geschafft. Viel Glück!

9

Also wurdest du mehrfach mit Blasto schwanger aber nur im Frischversuch?

11

Ja genau bei mir hat es nur im frischveruch mit blasto geklappt.keine ahnung warum es mit kyro nicht wirklich funktioniert. Die meisten überleben das auftauen nicht und wenn doch bleiben sie am tag 2-3 stehen. Aber ich kenne einige die schwören auf kryo weil sie dann kein stimmu Stress haben🤷‍♀️

weiteren Kommentar laden
3

Also ich wurde schwanger mit Blastos (ELSS) und mit meinen Eisbären an Tag 3 (früher Abgang). Ich glaub das ist wie mit den ganzen Untersuchungen. Manche schwören darauf 1000000 Sachen untersuchen zu lassen, mein Doc sagt aber, dass es da keine wissenschaftlichen Beweise für gibt. Letztendlich muss man für sich selbst den richtigen Weg finden. Vielleicht hast du im Kopf, dass es nur so geklappt hat und es klappt dann wieder so. Psyche lässt grüßen!

4

Ich hatte 9 Versuche. Der zweite hat mit Blastos kurz geklappt, endete aber in der 9.SSW.
Dann hat erst wieder der 9. Transfer funktioniert, diesmal ein 6 und ein 8-Zeller an Tag 3. Für mich waren ASS und Prednisolon, sowie eine HCG-Spülung vor TF wichtig. :-)

5

Ich glaube ich würde den Tag 3 bevorzugen. Anscheinend klappt es ja so bei Dir. Ich habe mit beiden noch keine Erfahrungen aber mich auch schon damit befasst. Mein letzter transfer war an Tag vier. Bei meiner nächsten icsi im Februar werde ich auch den Wunsch äußern den Transfer an Tag 3 zu machen. Einfach weil mein Gefühl es mir sagt. Lg

6

Ich wurde 1x an Tag 3 mit 2 8zeller schwanger (baby 1).

Der 2. Versuch 1 morula an Tag 3 auch schwanger :) bin heute 5+2.

Ich würde nur an tag 3 und nur im umformulierten zyklus weitere versuche machen. Weil es bei uns eben genau so 2 mal geklappt hat :)

7

Ich meine natürlich unstimuliert nicht umformuliert

8

wie unstimuliert

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen