Angst!!ICSI Mainz Punktion Vollnarkose

Hallo,
Oh weh ich bin hier weil ich hoffe, mich ein bischen mit ein paar lieben Menschen auszutauschen. Evt. Kann mich der eine oder andere beruhigen...?
Ich bin ein soo ein ängstlicher Mensch.
Erste Icsi. Ich stimuliere mit Ovaleap.
Bei mir ist derzeit auch noch so viel drum und dran. Im leben. Job mist , mein Kaninchen steht vor der schweren op heute..habe schon tausende euro fuer das tierchen ausgegeben, nun an den finanz Grenzen.
bin unter Daueranspannung. Eisige Hände wenn ich nur auwache und denke.
Das Spritzen.. Ich ekele ist schon, groooosse ueberwindung mir wird uebel ekel danach und ich sehe Puenktchen vor augen..kreislauf
komm garnicht zu Ruhe und da sollen gute Eier wachsen...?m eindruck war dass am 5.stimu tag der arzt auch eher etwas mehr erwartet haette da ich nen Amh von über 8 hatte.bisher wohl re 5 Stück, links deutlich mehr aber kleine eier. Dosis erhöht auf 150 einheiten.
Ihr glaubt garnicht welche Angst ich hab. Ich wurde noch nieee narkotisiert, war noch nie Im Krankenhaus.

Ich bin heute 39 geworden, man schaetzt mich deutluch jünger. Aber das nur am rande ist ja nicht soo wichtig.

Kann mir jemand Erfahrungen zur Narkose geben. Vielleicht ist ja auch jemand da der das in derKiwu Mainz hat machen lassen?
Die machen das mit ner maske bis vor die Stimmbaender. Kehlkopfmaske wie ich verstanden habe, soetwas zwischen normaler Maske und richtigem Tubus.
Man schlafe so fest dass man das Atmen vergesse.Laut arzt. Oh Gott... Die Vorstellung..
Atme ich echt garnicht mehr selbst😰 weiss das jemand?

Ich soll ja auf garkeinen Fall das Metfomin 24 h davor und danach nehmen da es in sehr seltenen Fällen zu einer schweren Stoffwechselentgleisung kommen kann.
Daran sterben die Leute nach Aussage Narkosearzt.

Ich werds jezt lieber schon absetzen. Da es vom kiwu nicht vorgesehen war sondern von meinem gyn...weg pco.
Punktion denke mal wird in der kommenden Woche erfolgen.

Jetzt kommen mir immer mehr Ängste.
Ich habe den Anamnesebogen schon vor wochen ausgefüllt und gestern beim Aufklaergespraech nicht nochmal gelesen. Ich weiss nicht welches gewicht ich angab 52 oder 54 kio und ich hab dem garnicht gesagt dass ich gerne q10 folsauere und b12 bzw vit d weiternehmen wollte.

Manchmal seit paar tagen spuere ich ein Kribbeln im Arm das kann alles sein aber ich spinne gedanken weiter.


Ich bin schon so panisch dass ich Angst hab verehentlich die metformin zu nehmen oder was zu essen...

Ich hab soolche Angst nicht mehr aufzuwachen. Meinen Mann allein zu lassen.
Ich hab ausser ner leichten Unterfunktiom schilddruese keine bekannten Vorerkrankungen. Ausser Pcos.

Ach Gott was sagt ihr zur Narkose und wie würdet ihr vorgehen wenn ihr das lest..
Wohl einfach dort nochmal anrufen wahrscheinlich?!bin einfach verzweifelt...Sorry😭😭😭 ist bloed aber

bin ich so in Angst 😭😭😭 und habe niemand bei mir der mich da wirklich aufbauen kann..

Lg

1

Ohje!!

Das hört sich an, als ob du dich mit deinem ganzen Körper dagegen wehrst 😨

Ich weiß nicht was ich dir raten kann, aber so wird das nichts...du bist ja jetzt schon ein seelisches Wrack ❤️

Wünsche dir alles gute 🍀

2

Guten Morgen, ich kann dich soooo gut verstehen . Ich hatte vor meiner ersten Narkose auch panische Angst und habe mir die gleichen Gedanken gemacht wie du. Die größte Angst war nicht mehr aufzuwachen . Habe mich auch schon irgendwie von allen verabschiedet , total bekloppt.

Spreche mit dem Narkosearzt und teile ihm deine Ängste mit. Die kennen das und können dich beruhigen. Lass die genau erklären was passiert, wie lange du schläfst usw. das hat mich beruhigt. Die Angst blieb aber trotzdem und ich bin heulend in den OP Saal geschoben worden. Als ich danach wach wurde dachte ich: wie , das wars?
Es ist einfach echt überhaupt nicht schlimm aber diese grausigen Vorstellungen die man sich macht 🤦🏻‍♀️

Es kommt statistisch gesehen sehr sehr sehr sehr selten vor dass in Deutschland während aufgrund einer Narkose jemand stirbt.

Ich wünsche dir alles gute 🍀👍🏻 😘

3

Du arme, du bist ja völlig panisch...vielleicht kann ich dich etwas beruhigen.
Ich bin schon sehr oft mit Vollnarkose operiert worden, zwar nicht wegen Kiwu sondern diverser anderer Sachen.
Ob du nun 52 oder 54 kg wiegst ist wurscht, das macht an der Narkose keinen Unterschied. Wenn die Differenz jetzt 20 kg wären dann schon.
Ich bin ebenfalls mit einem Larynxtubus operiert worden und danach schnell wieder aufgewacht, und keine 2 Stunden später mit Krücken nach Hause gegangen.
Auch welche Vitamine du nimmst ist nicht relevant. Wichtig sind Herzmedikamente Blutdruckmediksmente oder Blutverdünner.
Das ist bei dir ja nur ein kleiner Eingriff und es wir ja gar nichts aufgeschnitten.
Heute werden Menschen Herzen verpflanzt, Babys im Mutterleib operiert oder Menschen für Stunden in Narkose operiert.
Bei dir wird das ganze vermutlich nicht mal eine halbe Stunde dauern, und wenn du aufwachst, und alles vorbei ist, wirst du dich fragen....wann geht's denn jetzt los?
Versuch dich zu entspannen, wirklich.
Im OP arbeiten Menschen die speziell dafür ausgebildet sind doch zu überwachen und dir ggf. Medikamente zu geben, deine Beatmung zu überwachen.
Du brauchst dir wirklich nicht so viele schlechte Gedanken machen.
Versuch es positiv zu sehen. Das ist der erste große Schritt zum Wunschkind.
Alles Gute,
Anjobi mit J. und A. an der Hand und 🐣14. SSW inside.

16

Oh ich danke Dir auch ganz herzlich.
Wenn ich das so lese hilft es mir etwas.
Meine Punktion wird wahrscheinlich am kommenden Mittwoch sein😯
Der Arzt im Kiwuzentrum sagte auch Narkoseärzte habe Angst vor Menschen mit schon 2 Schlaganfällen oder Herzrythmusstörungen. Das läge bei mir nicht vor. Ich sei ja noch jung😒.
Es dauere 15Minuten. Drück mir bitte die Daumen 💕

4

Hallo. Ich kann Dir nur sagen das es wirklich überhaupt nicht schlimm ist! Ich bin selbst sehr ängstlich und bei meiner letzten Punktion habe ich den Narkosearzt auch ganz aufgeregt gefragt ob ich noch selbständig atme. Er meinte das würde er für mich übernehmen. Hilfe da war meine Angst noch größer! Ich fragte ihn direkt ob er auch gut ausgeschlafen ist, da musste er lachen und meinte ja und sein Wochenende war auch schön :-) Ich kann Dir wirklich sagen das es gar nicht so schlimm ist!Ich war so schnell weg und auch wieder da. Vertraue deinen Ärzten die wissen was Sie tun! Lg

5

Hallo,

wie darf ich dir helfen?
Geht es dir darum zu erfahren, wie die Narkose abläuft?
Also ich muss sagen, es war sowas von easy. Gut, nun habe ich weder vor Spritzen noch vor anderem Angst, aber:

Dieses „Bearmungssystem“ im Mund bekommst du erst, wenn du schon schläfst. Es hört sich auf dem Dokument furchtbar an, aber du musst ja wissen, was da passiert. :)
Du liegst dann dort auf der Liege/ dem Stuhl und bekommst ein Vormedikament in den Zugang, dann folgt das Narkosemittel. Es ist eine zauberhafte Narkose. ;)
Du spürst rein gar nichts und schlummerst schön, bis du im Aufwachraum aufwachst.
Bitte bitte entspanne dich. 🍀🍀🍀🙏🏾
Es ist halb so schlimm.

6

Du wirst ganz sicher wieder aufwachen. Es ist ja nur eine ganz leichte Narkose, bei der es primär darum geht, dass die Frauen still liegen und dass sie die Punktion nicht mitbekommen, weil viele davor Angst haben. Aber da es nur ein Mini Eingriff ist, braucht man keine tiefe Narkose wie zB bei einer großen Bauch-OP und dass dann da was schief geht, ist extrem unwahrscheinlich. Es dauert ja auch nur etwa 15 Minuten. Wenn die Angst vor der Narkose so riesig ist, käme vielleicht auch nur eine Sedierung mit Schmerzmittel in Frage? Mir tut es immer leid, wenn man so große Angst hat. Ich kann nur sagen, dass die Punktion wirklich harmlos ist. Ich habe es komplett ohne alles machen lassen, bin aber auch kein ängstlicher Mensch und habe deshalb "gut Reden".

7

Noch ein lieber Rat:

Positive Gedanken erzeugen positive Gefühle.
Du darfst nicht daran denken, dass du nicht mehr aufwachst. Vermeide solche Gedanken. Das ist Gift für deine Seele. Denke immer an euer Wunschkind und motiviere dich. Endorphine werden bei positiven Gedanken ausgeschüttet. Mit Panik erzeugst du das Gegenteil. Du möchtest doch auch, dass dein Baby sich in dir einmal wohlfühlt und bleiben möchte. Da sind positive Vibes ganz ganz wichtig.
Deine Panik ist nicht gut. :(
Auch wenn Narkosen natürlich immer Risiken birgen - es sind Profis, die dich betreuen. Vertraue ihnen. :)

14

Dankeschön😣
Ich versuche an Deine und die lieben Worte zu denken.Du hast ja soo recht💕

8

Ich kann dich auch beruhigen! Ich hatte bereits 8 Vollnarkosen darunter zwei lange für große OPs. Bei der ersten war ich auch recht nervös und hatte Angst nicht wieder aufzuwachen. Mittlerweile ist das so normal, dass ich mit der Anästhesie immer super nette Gespräche habe während sie mich für den Op vorbereiten. Du bekommst ein Medikament und schläfst davon sofort ein. Von irgendwelchen Masken bekommst du nix mit!
Die Narkosen für Punktionen sind wirklich ganz gering dosiert, kleine Gewichtsunterschiede und Einnahme von Vitaminen machen da gar nix.
Meine Punktionen müssen per Bauchspieglung gemacht werden selbst davor durfte ich mein Schilddrüsenmedikament nehmen.
Du wirst wieder aufwachen und dich ärgern dir selbst so nen Stress gemacht zu haben 🙂

9

Ohje, lass dich mal lieb drücken.

Ich kann dich so gut verstehen, hatte zwar schon 6 Narkosen aber vor der letzten hatte ich auch richtig Bammel. Und auch sonst immer ängstlich.

Ich lag schon bereit auf dem gynstuhl und hab mit Anästhesis und der Helferin auf den Arzt gewartet. Ich wurde aufeinmal richtig panisch und schon schossen mir die Tränen in die Augen. Aber die waren dort so lieb und verständnisvoll, haben mit mir zusammen gestmet und mich super beruhigt. Glaub mir, ich war bestimmt nich die erste der es so ging.

Versuch dich bis dahin abzulenken und dich seelisch ein bisschen darauf vorzubereiten.

Ganz liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen