Verklebte Eileiter (Chlamydien)

Hallo zusammen,

meine Stimmung schwankt immer mehr ins negative weil es einfach nicht klappen will.
Im Mai erhielt ich die Diagnose verklebter/defekter Eileiter durch eine Chlamydieninfektion von vor über 12 Jahren, obwohl ich damals gegen diese Infektion behandelt wurde.
Nun sind wir vor unserer bereits 3. Kryo im natürlichen Zyklus und mit "entspannt bleiben" ist nicht mehr so einfach. Zumal wenn diese auch wieder negativ ausfällt wir vor unserer 3. und somit letzten IVF stehen.

Das SG meines Mannes ist super und unsere Ärztin kann sich das auch nicht erklären warum es nicht klappen will. Von einer Immu rät uns unsere Ärztin auch ab da dort mit Sicherheit was gefunden wird aber man nicht sagen kann das es auch daran liegt das es mit der Schwangerschaft nicht klappen will.

Meine Frage lautet nun bei wem es nach solch einer Diagnose trotz alledem geklappt hat? Und ob ihr irgendetwas geändert habt oder zusätzlich gemacht habt damit es klappt?

Ich danke euch schonmal für eure Antworten und hoffe sie können mir ein wenig Mut machen.

1

Hallo!
Ich habe keine Eileiter mehr durch Clamydien!
War nach dem dritten Versuch schwanger aber FG.
Dann wieder der dritte Versuch War Dann unsere gesunde Tochter!

Jetzt hab ich die 5te Geschwister Kryo negativ hinter mich gebracht!
Nun wird eine GS gemacht und die Gerinnung nochmal gecheckt und auf Mutation Faktor II gestestet!
2 Eisbären haben wir noch!

Ausser das die EL fehlen alles prima, Embryos immer in AA Qualität!
Keine weiß warums nicht klappt!

LG Aida

2

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe auch bereits eine 15 jährige Tochter die auf natürlichem Weg entstanden ist. Allerdings von einem anderen Mann.

Meine Diagnose erhielt ich nach meiner GS & BS im Mai 2018.

Unsere Embryos waren auch immer in AA Quali. Ist mir ein Rätsel warum es diesmal so schwierig ist. Bei mir will sich einfach keiner festbeißen.

Wie wird denn die Gerinnung und der Mutation Faktor II getestet? Und musst du das selber zahlen oder ist das eine Kassenleistung ?

LG Aimee

3

Erst mal, ich bin aus Österreich!
Da sind die KK Berechnungen vllt anders!

Die normale Gerinnung nimmt dein HA Blut ab.
Den Faktor II wird auch übers Blut, wird aber an die Uni Graz für Humangenetik geschickt und dauert ca 4-6 Wochen!
Beides übernimmt die KK!

Haben sie bei der GS eine Biopsie gemacht von der GMSH auf Entzündungen oder Killerzellen?
Das kann auch noch sein, das da was nicht passt!

Wir bekommen den nächsten Versuch von unserer Kiwu geschenkt bzw. müssen ihn nur bei positiven SST zahlen!
Das erleichtert das ganze etwas, nur bei Erfolg zahlen zu müssen!

LG Aida

weiteren Kommentar laden
4

Hallo! Bei mir hat es nach dieser Diagnose vier Mal geklappt. Alles Gute dir

6

Wow herzlichen Glückwunsch.

Auf natürlichem Weg ??

7

Nein, alle vier Kinder sind durch IVF, bzw. das letzte Kind durch ICSI entstanden. Bei mir gab es nur die verklebten Eileiter. Ich habe auch noch mit Mitte 42J sehr gut auf die Hormone reagiert. Bei mir wurden 19EZ punktiert..😉

weitere Kommentare laden
9

Also: mir wurden 2017 die Eileiter entnommen aufgrund einer chlamydieninfektion vor 18 Jahren. Ich hatte auch nie eine Einnistung. Ich hab die immunologie checkennlassen. Da kam raus:

Immernoch erhöhter chlamydientiter im Blut, Vitamin d Mängel, leicht erhöhtes immunsystem und Blutgerinnungsstörung Faktor V leiden.

Also habe 3 Monate Vitamin d genommen, dann habe ich im vorzyklus 10 Tage Antibiotika genommen, ab stimmubeginn heparin, 5 mg prednisolon, nach Transfer 10 mg prednisolon und habe dannauf Blastos gesetzt. Aktuell in der 32 ssw mit zwillis. Also ich würde schon die immunologie checken lassen. Meine Klinik fand das jetzt auch nicht zwingend erforderlich, aber hat ja nun geklappt und das ist alles was zählt

10

Danke für deine Antwort.

Mensch das ist ja doch eine ganze Menge was da zusammen gekommen ist. Ich habe irgendwie auch die Vermutung das mein Immunsystem einfach auch zu stark ist und sofort gegen meine Embryos "kämpft".
Aber genau wissen tue ich das natürlich nicht. Ich kann mich erinnern als ich damals auf natürlichem Weg schwanger wurde war ich total erkältet weiß aber nicht mehr ob das vor dem SST oder danach war ist ja auch schon über 15 Jahre her. ;-)

Ich werde wohl meine Kiwu nochmal auf die Immu ansprechen wenn die Kryo wieder negativ ausfällt.

Wie lange hat denn deine Immu gedauert oder besser gesagt wann hattest du die ganzen Ergebnisse ?
Musstest du Kosten selber tragen oder hat die KK das übernommen ?

LG Aimee

13

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

14

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

15

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen