ICSI Therapie und Arbeitgeber ..

Hallo ihr lieben,

ich und mein Mann werden von einer Kinderwunschklinik betreut. Jetzt ist es soweit und wir bekommen die ICSI Therapie ich bin momentan in der hormonellen Vorbereitungsphase bis Freitag. Dann zum Ultraschall und gbf. zum Auslösen für die Punktion. Ich bin momentan erkältet und habe eine AU. Auf der Arbeit sind alle erkältet und es herrscht Personalmangel. Also Stress pur für meinen Körper. Jedoch habe ich Angst, dass sich dieser Stress negativ auf die Therapie auswirkt und es dann nicht klappt wenn ich mich weiterhin krank melde wären das dann drei Wochen bis ich erfahre obs klappt. Habe etwas Schuldgefühle gegenüber meinem Arbeitgeber. Aber sollte man dann zuhause bleiben und sich auf die Behandlung konzentrieren? Oder arbeiten und den Stress erleben? Kann der Arbeitgeber mich kündigen? Habt ihr Erfahrung? 🙄 Bitte ich bräuchte ein Rat.

1

Während meiner Behandlung habe ich mich nicht krank gemeldet, sondern bin nur bei der Punktion vormittags ausgefallen und beim Transfer musste ich 1/2 Std früher in die Mittagspause. Da hatte ich schon ein schlechtes Gewissen. Aber andererseits habe ich mir gedacht, dass sich niemand aussucht, so eine Behandlung haben zu müssen und es ja im Prinzip auch eine Krankheit ist. Stress hatte ich auch sehr viel während der Behandlung und es hat trotzdem geklappt. Ich denke, dass allgemein viele Frauen mal Stress haben und trotzdem schwanger werden. 3 Wochen Zuhause zu bleiben hätte ich mit meinem Gewissen nicht ganz so gut vereinbaren können und Zuhause wäre mir mit der Wartezeit die Decke auf den Kopf gefallen. Aber wenn Du Dich damit sicherer fühlst, ist es ok, denke ich.

2

Hallo.
Also ich bin seid der PU zuhause. Hab da mit der Ärztin drüber gesprochen. Muss schwer heben und tragen in der arbeit. Und auserdem in 3 Schichten arbeiten.
Ich wollte das Risiko nicht eingehen.
Für unsere klinik ist das kein problem.
Am we hab ich 2 mal positiv getestet und warte jetzt heute ob der bt das selbe sagt.
Klar man ist nicht krank aber wenn es hinterher nicht klappt macht man sich vielleicht doch unbewusst vorwürfe.
Lg 😁

3

Guten Morgen 😊
Also ich kann dir nur von mir berichten. Ich hatte drei icsis und insgesamt 8 transfere. Die ersten 7 war ich nur zur Punktion zu Hause. Den Transfer hab ich teils in der Mittagspause gemacht und ja es gab immer viel zu tun auf der Arbeit. Ich war immer der Meinung dass Stress mit dem ganzen nichts zu tun hat und es nur auf den Embryo ankommt, allerdings war ich nach dem 7. negativen tf schon fertig und hab beschlossen die 3. und für uns letzte icsi anders anzugehen.
Wir haben zum einen die Klinik gewechselt zum anderen hab ich mich ab Punktion für 2 Wochen krank schreiben lassen und hatte dann noch 2 Wochen Urlaub hinten dran. Hab viel gelegen und die letzten Sommertage genossen und schöne Sachen gemacht.
Nun ja... es hat jetzt zum ersten Mal geklappt aber woran es lag weiß ich nicht. Du musst dein Bauchgefühl entscheiden lassen. Ich würde aber empfehlen von Punktion bis Transfer zu Hause zu bleiben. Und falls es die nach tf schlecht geht (war bei mir so wegen ohss) dann lass dich weiter krank schreiben und quäl dich nicht.
Wenn auf der Arbeit nicht zu viel Stress ist, kann sie aber auch gut ablenken.
Ich drück dir die Daumen! Viel Glück

4

Wir starten Mitte Oktober mit der nächsten Icsi. Ich versuch anfangs für die ersten beiden Termine noch Urlaub zu nehmen. Unsere Klinik ist 2h mit dem Auto entfernt. Danach muss ich mich krank melden. Es werden voraussichtlich 1.5 Wochen sein.
Mit den Spritzen fühle ich mich sehr müde und schlapp. Vor allem nach der Punktion hatte ich letztes ziehen um Bauch.

Außerdem kann ich nicht den kompletten Urlaub dafür aufbrauchen.
Mein Hausarzt weiß Bescheid und schreibt mich krank. Somit ist auch nicht der Name der KiWu auf der AU.
Mir nimmt das sehr viel Druck, obwohl ich jetzt schon ein schlechtes Gewissen habe.
Meine Chefin möchte nun genau in dieser Zeit eine Veranstaltung mit mir planen und ich weiß jetzt schon, dass ich nicht da sein werde. Aber da muss ich durch.

5

Hallo also ich habe dieses Jahr auch angefangen in Behandlung zu gehen und habe zwei icsi hinter mir und zwei kryo. Da ich beruflich schwer heben muss und viel laufe lasse ich mich in dieser Zeit auch krank schreiben und ich habe meinem Arbeitgeber auch im offenen Gespräch gesagt warum. Klar man muss dies nicht tun und ist jedem selbst überlassen. Aber ich denke ein Arbeitgeber fragt nicht nach wenn der Zug abgefahren ist ob man Kinder wollte und es kommt immer auch drauf an als was man arbeitet und schlechtes Gewissen verspüre ich nicht, für was das man seinem Wunsch nach geht? Mag Evt egoistisch sein aber man hat nur eine Gesundheit, und was bringt es wenn man schaffe geht und es nicht klappt manch einer fällt dann viel länger aus, weil man was an deh Kopf bekommt. Muss nicht bei jedem sein! Höre auf dein Bauchgefühl und Arbeitgeber ist zweitrangig in einer icsi Behandlung, das ist meine Meinung dazu.

6

Hallo :)
Also ich habe meine 7 versuche sowohl im Urlaub als auch in Arbeit gehabt. Leider gab es keinen Unterschied. In der Regel gehe ich nach der pu wieder arbeiten. Bin nur einen tag krank geschrieben, da ich autofahren müsste. Ich habe immer zwischen 27-31 eizellen punktiert bekommen. Jedoch ist meon Job nicht anstrengend. Wenn du schwer heben musst oder sehr viel laufen, dann würde ich mich krank melden. Aber sonst nicht.

Und keine Angst, dein Chef darf dich nicht kündigen, wenn du im Krankenstand bist. Er könnte es nur danach tun...fristgerecht eben. Lg

Top Diskussionen anzeigen