3. ICSI bald zu Ende und wieder kein gutes Gefühl

Guten morgen an Alle :-D,


Gerade muss ich mir mal den Kummer von der Seele schreiben vielleicht könnt ihr mir Hoffnung machen?!

Ich bin gerade echt total frustriert, denn die 3. WS zu unserer ICSI geht bald zu Ende und ich glaube, dass es wieder ein neg. ist, da Überstimu heute an PU+10 komplett weg ist, ich in den Brüsten überhaupt keinerlei Veränderung merke und letzte Nacht erstmals doch schon recht starkes Mensziehen hatte was ich von PMS kenne #zitter

Im März hatten wir die 2. ICSI die wir dann noch in der Stimuphase abbrechen mussten da die wenigen 5 Eizellen auch noch ungleichmäßig gewachsen sind (das ist übrigens ein Problem, dass sich bisher leider bei allen unserer Versuchen gezeigt hat).
Da meine Ärztin etwas ratlos war sind wir diesmal mit der Dosis für diesen Versuch nochmal ordentlich nach oben (Gonal 200 + Luveris 75)
Es konnten 8 Eizellen punktiert, nur 4 befruchtet werden und nach 24 Stunden als der Anruf vom Biologen kam waren leider auch nur noch 2 übrig. Haargenau dasselbe Ergebnis wie bei der 1. ICSI unter 125 Gonal. Das war schon ein Dämpfer.

Ich weiß nicht ob's an der Eizellqualität liegt #gruebel. Bin 31 Jahre alt an sich super Alter bis auf Hashimoto und Faktor V Leiden eig alles Ok. Humangenetik abgeklärt und bis auf die Blutgerinnung unauffällig.

Jedenfalls konnten wir dann diesmal natürlich wieder keine lange Kultur machen und für Kryo blieb auch mal wieder nichts übrig.
Habe dann an PU+2 einen 5 und einen 3-Zeller zurück bekommen.... Wir waren trotzdem so stolz und glücklich als wir die Krümel "abgeholt" haben und dann wieder warten, hoffen, bangen zwischen Euphorie und Freude und mieser Laune und Stimmungsschwankungen, ihr kennt das ja.

Heute an Tf+ 8 ziemlich entmutigt ich spüre, dass es wieder nicht geklappt hat. Kennt ihr das Gefühl, dass ihr nach einigen Versuchen keinerlei Vertrauen mehr in euren Körper habt, dass er überhaupt In der Lage ist schwanger zu werden bzw anders ausgedrückt, dass euch ein Gefühl beschleicht dass etwas nicht stimmt und kein Arzt kommt drauf woran es liegt ??? Dazu werden 7 Paare im Freundeskreis alle spielend leicht schwanger und man selber kämpft und tut und macht und es reicht immer noch nicht...
Wir überlegen jetzt mal die Klinik zu wechseln.


Puh das ist jetzt aber doch ein längerer Beitrag geworden #bla
So das war's erstmal von mir #winke

1

Hey, erstmal will ich dir die Daumen drücken! Ich habe mich in der WS der 3. ICSI genauso gefühlt und ich war mir sicher es hat wieder nicht geklappt. Keine Anzeichen, nichts. ICh wurde überrascht mit einem fett positiven Test 14 Tage nach TF, jetzt sitze ich hier mit dicker Kugel in der 31. SSW. Das wünsche ich dir auf jeden Fall auch!

Ansonsten - da ich auch Hashimoto habe - kann ich dir nur empfehlen mal einen Immunologen aufzusuchen. Bei mir hat es letztlich mit Cortison und Omegaven-Infusionen auf Raten von Dr. Pfeiffer (Düsseldorf&Berlin) geklappt. Er hatte zuvor festgestellt, dass mein Körper vermutlich nicht nur meine eigene SD angreift, sondern auch den Embryo. Das wurde dann damit unterdrückt.

Zudem hatte ich bei der letzten ICSI ca. 1 Monat vor Stimu mit der Einnahme von 100 mg Ubiquinol begonnen. Dadurch wurde ganz offenbar nochmal meine EZ-Qualität verbessert, es hab eine etwas höhere Ausbeute und auch höhere Befruchtungsrate als bei den Versuchen zuvor.

Ich hoffe aber, dass du das alles nichts brauchst und dich dein Gefühl jetzt einfach etwas betrügt!

2

Ich möchte dir Mut machen: Meine Freundin hat auch GAR NICHTS gemerkt. Ernsthaft. Die hat geraucht und getrunken und ist aus den Wolken gefallen, als ihr in der 10. Woche mitgeteilt wurde, dass sie schwanger ist. Hatte sogar leichte Periode. 😘

Top Diskussionen anzeigen