Bitte um Hilfe!!!

Ich bin heute bei Es + 9 und hab seit Freitag eine Erkältung. Doch seit späten Nachmittag heute, kommt Fieber hinzu. Bin bei 38.07.

Hat das auswirkungen auf die ss/einnistung?? Trau mich auch nichts was zu nehmen und ab wann könnte eine Ss im Blut nachweisbar?

Hab auch ein Zwicken und zwacken im Unterleib. Hab am 27.04 um 23 Uhr mit Ovitrelle ausgelöst und nehme seit 29.04 Progesteron.

Hab Angst, dass alles wieder für dir Katz war......

Wir üben schon über 3 Jahre und irgendwie hab ich das Gefühl, dass es geklappt hat aber irgendwie hab ich Angst, dass durch diese blöde Erkältung und Fieber eventuell abgeht oder garnicht zur einnistung kommt!!

Wäre so dankbar für Eure Antwort.

Ich war gestern beim Arzt, da war das mit den Schnupfen und Fieber noch nicht.

Kann auch keinen in der Kiwu erreichen.....

Bitte seid lieb zu mir! LG

1

Infektionen in der Einnistungsphase sind ein gutes Zeichen.

2

Oh ok.... Warum das, wenn ich fragen darf? 🙈 zumal, was ist mit dem Fieber?

Kann ich denn zur Nacht trotzdem eine 800 mg Ibu nehmen oder eher 400 mg? Denn ich reagiere auf Paracetamol.

Dankeschön, dass Du so schnell geantwortet hast. 😊

3

Ich kanns mir nicht merken:

Entweder, die Immunabwehr ist herabgesetzt, damit der kleine Hausbesetzer in der Gebärmutter nicht bekämpft wird, oder aber die Immunabwehr konzentriert sich auf den Schutz des neuen Mitbewohners, und Muddi ist erstmal zweitrangig. Da kannste Dich dann schon mal drauf einstellen, das ist die ganze Schwangerschaft über so: Erst das Kind, dann die Mutter.

weitere Kommentare laden
5

Da bei es9 die Einnistung in der Regel schon abgeschlossen ist, glaube ich nicht dass es so schlimm ist. Wichtig ist nur dass Fieber jetzt zu senken. Erkältungen sind aber oft ein gutes Zeichen.

6

Hallo mannymaus28,
Fieber stellt eine sinnvolle normale Reaktion dar. Die erhöhte Temperatur regt die Abwehr an und unterstützt diese im Kampf gegen Erreger. Sie sofort zu senken, ist deshalb oft der falsche Schritt.
An Deiner Stelle würde ich mir in der Apotheke das Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei) besorgen. Denn Zink hat sich bei diversen Infekten bewährt, ist wichtig für die Schleimhäute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzündungshemmend und soll laut Studien sogar bei Frauen mit beeinträchtigter Fruchtbarkeit hilfreich sein. Das heißt, Du hättest gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Gute ist auch, dass man das Arzneimittel sogar während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen darf. Schwangere und Stillende haben in der Regel sogar einen erhöhten Bedarf an Zink.

Ich wünsche Dir gute Besserung und drücke Dir die Daumen, dass es mit dem Kinderwunsch geklappt hat!

7

Dankeschön für den Tipp.

Kann ich also Zink auch nehmen, wenn ich kein Mangel hab?

Denn sonnst hätte die Kiwu bestimmt was gesagt, ich muss ja auch Vitamin D und B12 mit Folsäure nehmen. 🙈😅

Hab da leider nicht so viel Ahnung.

11

Hallo nannymaus28,
ja Du kannst Zink (also Unizink) auf jeden Fall mal kurweise über einen Zeitraum von 3 Monaten einnehmen (1 Tablette täglich), auch wenn Du keinen Mangel hast. Du solltest aber kein höher dosiertes Zink-Präparat über längere Zeit zuführen, wenn Du kein Zinkdefizit hast.

Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen