Kinderwunsch Eizellspende/Leihmutterschaft USA

Das Thema "Eizellspende und Leihmutterschaft" ist ja in Deutschland aufgrund rechtlicher Vorgaben nicht möglich. Auch für Paare, die eine Untersuchung der Embryonen auf Gendefekte wünschen oder wollen, ist dies nur sehr schwer möglich.

In den USA sind solche Prozeduren rechtlich erlaubt und werden auch streng überwacht. Ich persönlich finde es traurig und schade, dass Paare, die diese Behandlung brauchen, dies in Deutschland und in fast allen anderen Ländern der EU nicht machen können. Auch für homosexuelle Paare, die - so finde ich zumindest - auch ein Recht auf Kinder haben, ist der Gang in die USA/Kanada die einzige Möglichkeit, um Eltern zu werden. Auch ich werde es so tun.

Bei Fragen, einfach melde.

LG

jooflo#winke

1

Und das kostet dann 100.000$. Wer kann sich das denn leisten?

4

Guten Tag Sushi - fan

Nun ja, Eizellspende kostet in den USA keine 100.000$

5

Ne, das nicht. Aber wer ist so doof eine ETS in USA machen zu lassen zu den dortigen Preisen, wenn man in Tschechien und Spanien es wesentlich günstiger und näher haben kann.

2

Hi,

in Tschechien ist EZS auch erlaubt. Und man muss nicht über de großen Teich dafür fliegen ????

3

Das ist richtig. Nur ist es so, dass man dort nicht ein komplettes Profil mit Bildern usw. bekommt, sondern "nur" Größe, Haarfarbe usw. Das ist in den USA anders.

Eizellspende in Kanada kostet auch nicht viel mehr als in Tschechien und man bekommt ein umfassendes Profil. USA ist teurer, das stimmt.

6

Die Reise in die USA oder nach Canada ist aber um einiges teurer. Das muss man auch mit einberechnen.

Top Diskussionen anzeigen