Kinderwunschklinik für Tese-ICSI

Guten Morgen,

ich habe noch nie in ein Forum geschrieben, aber heute brauch ich mal Hilfe:

Ich befinde mich noch in der WS meiner ersten ICSI nach Tese (BT ist morgen). Da ich am Freitag (PU + 14) einen negativen SST hatte und seit gestern leichte SB habe gehe ich aber bereits von einem "negativ" aus #heul. Zum Glück haben wir noch einige Tese-Proben.

Derzeit sind wir in der Uni Münster in Behandlung. Dort wurde auch die Tese bei meinem Mann gemacht. In Grunde sind wird dort auch zufrieden. Alle sind immer sehr nett und man fühlt sich gut betreut.
Allerdings war die Befruchtungsrate bei unserem ersten Versuch sehr schlecht. Zudem ist die Fahrt zur Uni Münster für uns recht weit (ca. 130 km pro Strecke).
Nun überlegen wir für den nächsten Versuch in eine andere Klinik zu wechseln, zum einen aus psychischen Gründen, zum anderen um den durch die Fahrerei entstehenden Stress nicht mehr zu haben.
Daher meine Frage: Welche Kinderwunschklinik in NRW könnt ihr empfehlen?

Ich habe mich mal etwas durch das Inet gelesen und bin auf die folgenden Kliniken gestoßen, die für uns ganz gut zu erreichen sind:
Unikid in Düsseldorf, Novum in Essen und Reprovita in Recklinghausen.
Kann mir jemand etwas über diese Kliniken erzählen? Insbesondere im Hinblick auf ICSI nach Tese? Außerdem frage ich mich, wie einfach man die eingefrorenen Tese-Proben von einer zur anderen Klinik bringen lassen kann?

Ich hoffe das der ein oder andere von euch mir vielleicht helfen kann.#danke

1

Guten Morgen :),

hm irgendwie fehlt mein Beitrag, also noch mal in Kurzform:

Tut mir leid, dass es vermutlich negativ ausgeht!

Wir sind auch im UKM (ICSI/Tese) und fahren auch etwas länger (kommen aus Waltrop).

Bislang (seit 2013/2014) sind wir super zufrieden im UKM, auch wenn wir bisher noch kein Baby haben.

Sprich doch einen der Ärzte oder die Mädels mal an, die können Dir sicher was zu nem Wechsel mit den Proben sagen.

Frag doch auch mal nach der Änderung des Protokolls.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Tanja.

Kannst mir gerne ne PN schreiben, wenn Du noch Fragen hast).

2

Ich kann Dir leider keine Klinik in deiner Nähe empfehlen aber absoluter Tese Spezialist in Deutschland ist Prof. Schulz in Hamburg.

Eingefrorene Proben transportieren ist kein Problem. Sobald Du Dich für eine Klinik entschieden hast, kannst Du Dir in der neuen Klinik einen Kryobehälter geben lassen um den Transport zu organisieren.

Top Diskussionen anzeigen