Einnitungsversagen!! (lang)

Hallo ihr Lieben

kurz zu meiner Geschichte seid 2013 Kinderwunsch,.......schon zwei Kryo negativ und zwei icsi negativ!!

zwei mal eine kleine Einnistung (25hcg und 62hcg) sonst immer alles top.

zu mir ich habe leichtes PCO ,Übergewicht und Hashimoto,......hatte mich bei Reichel-Fentz vorgestellt udn habe nun auch den Behandlunsgplan vorliegen.

unter anderem 20mg Prednislout und 60mg Clexane!!!

Kiwuki und Fraunärztin nicht sehr begeistert,.....

manchmal weiß ich nicht wem ich mehr vertrauen soll!! da die Klinik auch nicht richtig hinter uns steht, deren einzige aussage ist immer nehmen sie ab und dann wird das klappen!!!

aber kann das wirklich der einzige Grund sein, das ich nicht schwanger werde,...zur Info ich bin 165cm und wiege 100kg.

es gibt weitaus korpulentere Frauen als ich die auch Schwanger geworden sind!!!

ist jmd hier mit ähnlichen Erfahrungen???

liebe grüsse und danke fürs lesen #herzlich

1

Hey,
das ist immer schwierig...klar gibt es weitaus schwerere Frauen die schwanger werden, aber auch weniger schwere die es erst nach einer Abnahme wurden.
Ob das das einzige Problem ist? Man weiß es nicht, aber es würde die Chancen sicher verbessern, wenn sich daran ein wenig was täte...

Wurde bei dir mal der HOMA-Index gecheckt? Stichwort Insulinresistenz? Das MUSS unbedingt gemacht werden, wenn da noch nichts passiert ist

Wenn RF 60mg Clexane verordnet, muss da schon was dahinter stecken, dass ist mehr als die meisten mit einer Gesinnungsstörung bekommen!

Wenn du deiner KiWu nicht vertraust, dann suche dir eine neue!

Vertrauen bei einem so sensiblen Thema ist ultra wichtig #zitter

Lg

3

"Wenn RF 60mg Clexane verordnet, muss da schon was dahinter stecken, dass ist mehr als die meisten mit einer Gesinnungsstörung bekommen!"

Clexane gibt man nach Körpergewicht !

Ich mache auch eine empirische Therapie mit Clexane :

mit 112 Kilo habe ich 80mg gespritzt , jetzt mit 75 Kilo noch 40 mg ;-)

4

Gut, das ist mir tatsächlich neu :) aber danke für die Info...ich habe bisher auch bei stark übergewichtigen Frauen nur von max. 40mg im KiWu Bereich gelesen - aber wenn du das sagst, wird das wohl so sein

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

ich teile gerne meine Erfahrungen mit Dir !

Nach der vierten ICSI und 2 Kryos habe ich von 112 Kilo auf 75 Kg abgespeckt.

( Ich bin 175 cm groß ) , beim nächsten Versuch wurde ich schwanger .

Leider hatte ich eine Fehlgeburt , trotz allem fühle ich mich wie neu geboren und bin guter Dinge das es wieder klappt !

"es gibt weitaus korpulentere Frauen als ich die auch Schwanger geworden sind!!!"

Ja , mit Sicherheit , aber das hilft Dir jetzt gerade auch nicht weiter...

Nicht nur das schwanger werden ist ein Problem , sondern leider gibt es auch in der Schwangerschaft oft Komplikationen :

http://www.kinderwunsch-uni-bonn.de/Fertilitaet-und-UEbergewicht.9150.0.html

Nun die Gute Nachricht : 5-10 % Abnahme wirken sich schon positiv aus , auf den Eintritt einer Schwangerschaft , wenn man einmal den Dreh hat, geht es ganz gut ;-)

Alles gute für Dich #klee

5

Danke für eure Antworten

Ich nehme bereits 3x500 mg Metformin wegen dem PCO.

Und am abnehmen bin ich schon :-)

Ich hoffe das ich bis zum nächsten Versuch im Juli 10 kg weniger habe!!!

Zum Thema clexane sagte meine Frauenärztin das 40 mg das Maximum ist bei einer Prophylaxe,.....60mg würde man nur bei einer Thrombose oder Lungenembolie geben,....mal sehen was die Klinik dazu sagt!

Danke euch und noch ein schönes Rest Wochenende #blume

7

Hallo,

Dr. Reichel-Fentz ist eine Koryphäe auf ihrem Gebiet. Uns hat sie nach 4 Fehlgeburten zu einer intakten Schwangerschaft verholfen.
Frauenärzte und Kinderwunschkliniken halten meist nicht viel von Dr. RF oder kennen sie gar nicht. Beim Thema Immunologie kennen sich leider auch die wenigsten aus.
Ich würde ihr voll vertrauen.

Ich hatte damals den Behandlungsplan von Dr. Reichel-Fentz an den ich mich zu 100% gehalten habe. Parallel hatte ich den Stimulationsplan der Kiwu Klinik. Diese wusste gar nicht von allen Medikamenten, die ich durch Reichel-Fentz einnahm.

Um die Chancen beim nächsten Versuch zu erhöhen, solltest du definitiv abnehmen. Du hast eh geschrieben, dass du schon dabei bist.
Mit 100 Kilo auf deine Größe, hast du doch einiges zu viel und das kann sich auf eine Schwangerschaft negativ auswirken. Ich denke, mehr wie 80 Kilo solltest du nicht haben. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen.

Du solltest auch bedenken, dass wenn du schwanger wirst, du ja nochmal ca 15-20 Kilo zunimmst. Bei einem Startgewicht von 100 Kilo wäre das schon fatal für deine Gelenke und Herz-Kreislauf....

8

Hallo :-)
Ich bin auch 165 cm und bin in beide Schwangerschaften mit 105 kg gestartet...
Bei Nr. 1 wurde ich bei der ersten IVF schwanger, bei Nr. 2 bei der zweiten :-)
Es kann also auch mit deutlichem Übergewicht klappen...in der ersten Schwangerschaft habe ich 9 kg zugenommen, in der jetzigen bisher 6 kg (30. Ssw)...Probleme hatte und habe ich bisher in keiner Schwangerschaft gehabt :-)
LG #winke

9

Hallo,

zum Gewicht kann ich dir nicht viel sagen. Ich habe das gegenteilige Problem und wiege bei der gleichen Größe weniger als die Hälfte von dir und ich hätte gerne das ein oder andere Kilo mehr.

Aber was ich sofort machen würde. Such dir eine andere Klinik, mach dort erstmal ein Beratungsgespräch aus und lege dort auch die Untersuchungsergebnisse von Reichel-Fentz vor. Nach 3 negativen Versuchen wollte unsere Klinik immer noch keine Veränderung vornehmen und alle Vorschläge, die ich gebracht habe, fanden sie nicht sinnvoll. Sie haben einfach komplett nach Schema F agiert. Dies wurde dann auch bestätigt, da die anderen aus der Klinik genauso behandelt wurden und auch in den Folgeversuchen genau die gleiche Medikamentenänderung bekommen hatten. Man muss ja nicht gleich wechseln, aber die Meinung einer anderen Klinik halte ich für wichtig, besonders weil dein Vertrauen ja schon so gut wie weg ist. Bei uns meinte die andere Klinik übrigens, dass sie nicht soviel verändern würden und sie die Behandlung meiner Klinik für gut halten. Sie haben nur noch weitere Untersuchungen vorgeschlagen, z. B. Gebärmutterspiegelung und Biopsie.

Liebe Grüße

blubb

Top Diskussionen anzeigen