Gonal f und Krankenkasse ?

Hallo ihr lieben,

Hatte gestern meinen zweiten kiwu Termin und war danach leicht verunsichert. SG ist wohl okay, nicht Bombe, aber damit könnten wir wohl schwanger werden. So jetzt versuchen wir im nächsten Zyklus mit Gonal f, ovitrelle und gvnp, da ich unter clomi eine schlechte Gmsh hatte. Der Doc meinte, dass mir jedoch nur 2 versuche von der gkv bezahlt werden und ich danach ein privat Rezept bekommen würde.

Ist das so? Wie sind eure Erfahrungen?

Lieben Gruß

Daisy

1

Huhu,

bei uns werden 6 Versuche bezahlt. Allerdings sagen manche Ärzte das, damit sie schnell zur IUI übergehen können. Bringt mehr Kohle. Am besten du rufst bei deiner KK an. Mir wurde sogar nur ein Versuch vom Arzt bewilligt und die KK war total baff, was er da erzählt.

5

Achso eine frage noch. Hast du den Arzt dann mit der Aussage von der KK konfrontiert? Die fühlen sich dann sicherlich wie auf die Füße getreten oder?

10

Ich habe ihn nochmal gefragt, ob er sich wirklich sicher ist, hat er es bejaht und ich habe daraufhin gewechselt. Das Vertrauen war dahin.

2

Hallo,

VZO wurde von meinen Krankenkassen anstandslos so lange übernommen, wie die Ärzte das für sinnvoll hielten. Solange keine IUI gemacht wird, zählt das ja nicht als künstliche Befruchtung. Und Medikamente muss eine KK sofern vom Arzt angeordnet halt übernehmen.

Ich weiss wohl auch, dass Kiwu Kliniken an VZO "nichts" verdienen, da gibt es meine ich nur eine Pauschale pro Monat oder Quartal, weshalb viele das nicht gern allzu oft durchführen.

Frag noch mal deine Krankenkasse. Ich habe 15 stimulierte Zyklen VZO hinter mir, alle komplett von der KK übernommen und das Medikament was ich genommen habe war schweine teuer.

LG

3

Genau so sieht es aus! Gut auf den Punkt gebracht! #pro Es hängt davon ab, was der Arzt will.

4

Okay ich Danke euch für die Antworten. Dann weiß ich ja, dass er mir wahrscheinlich bald zu einer iui raten wird. Daher weht der wind. Ich möchte es auf jeden Fall ein paar mal mit gvnp probieren. Finde es ehrlich gesagt schade, dass mir das gleich so um Ohren geworfen wurde...

Ich ruf aber auch nochmal bei meiner kk an zur absicherung.

Ich danke euch.

6

Hi Daisy,

bei mir war es so, dass der Doc des KiWu-Zentrums sofort im Erstgespräch sagte, dass wir mit GvnP mit Hormonbehandlung so lange üben können wie wir quasi wollen. Bin aktuell im vierten Zyklus mit Gonal. Es ist so, dass die Krankenkassen die Medis dann übernehmen, so lange es sich um eine reine Hormonbehandlung der Frau handelt. Sobald es um künstliche Befruchtung geht, zahlen die Kassen nicht mehr - jedenfalls nicht mehr alles, da kommt es halt auf die KK an. Der Doc sagte, wir könnten 8 oder auch mehr Versuche machen, je nachdem, was dann natürlich noch sinnvoll ist. Alles, was du zahlst, ist die Rezeptgebühr, die bei Gonal pro Rezept bei 10 Euro liegt.
Finde es echt krass, dass die KiWu-Zentren so unterschiedlich und z.T. auch so "geldgeil" agieren und den Kinderwunsch so sehr ausnutzen - echt traurig. Lass dich auf jeden Fall nicht davon abbringen, so lange wie du es auf diese Art versuchen willst! :-)

7

Ich danke dir fpr deine Antwort, bin auch wirklich etwas empört darüber. Habe mich eigentlich gut aufgehoben gefühlt, aber da wir noch keine künstliche befruchtung wollen, sind wir anscheinend keine guten Geldgeber -,-

Mal sehen vielleicht werde ich auch nochmal mit meiner FA darüber sprechen.
Weißt du ob der FA auch Rezepte für gonal ausstellen kann?

Lieben Gruß

8

Hallo,

ich mische mich noch mal kurz ein...

Dein Frauenarzt kann dir bestimmt auch ein Rezept ausstellen, ich würde mich aber eher an eine (andere) Kiwu Klinik wenden. Das muss recht engmaschig kontrolliert werden, immer mal Blutabnahmen mit kurzfristig verfügbaren Ergebnissen und die haben ja auch einfach für diese speziellen Sachen deutlich mehr Erfahrung. Ich glaube darauf sind die meisten normalen Gyns nicht so wirklich ausgerichtet.

LG

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen