Wieviel übernimmt AOK plus?

Einen schönen Abend,

ich hoffe, hier ist jemand, der mir weiterhelfen kann...

Mich würde sehr interessieren, wieviel letztendlich insgesamt zum Gesamtbeitrag hinzugefördert wird, wenn beide bei der AOK Plus versichert sind und man alle nötigen Voraussetzungen (verheiratet, Alter, Wohnsitz etc.) erfüllen würde.

Mein Wissenstand beläuft sich im Moment darauf, dass ja 50% vom Staats sowieso übernommen werden, man dann noch ca. 25% vom Land bezuschußt bekommen kann (http://www.familie.sachsen.de/10744.html) und dann aber noch einen kleinen Anteil seitens der AOK?

Stimmt das so und wer hat schon konkrete Erfahrungen und kann berichten, auf was sich die Kosten dann tatsächlich bei IVF bzw. ICSI belaufen würden und wieviel man dann ungefähr als Summe noch selber zu stemmen hätte?

Vielen Dank in die Runde #winke

1

Hallo, also dass mit AOK weiss ich leider nicht. Ruf doch am besten bei AOK an, sie erklären dir alles. Was die Kosten für IVF/ICSI betrifft es ist immer Fall bezogen. Manche Brauchen Medikamente für 2000€ manche für 3000€ dazu kommen noch Laborkosten, Anästhesie, Arztkosten, Spermaaufbereitung etc. Es ist schwer pauschal ein Preis zu nennen. Du sollstest aber von ca. 3500-6500€ pro IVF/ICSI ausgehen. Was du tatsächlich zahlen musst,erfährtst du erst wenn alle Untersuchungen abgeschlossen sind und die Kiwu-Klinik einen Behandlungsplan für für erstellt.

LG

2

Danke Dir. Nunja, ich war ja heute dort und habe das persönliche Gespräch gesucht. Aber die Dame konnte mir auch keine genauen Zahlen sagen, sondern verwies mich dann auf den Behandlungsplan etc... Mich würde eben im Vorfeld einfach interessieren, wieviel man wirklich im besten Falle dort erlassen bekommen kann, denn ein Wechsel ist dummerweise vor 18 Monaten garde nicht möglich und dann wird es zeitlich irgendwann knapp (bin 38)....

6

also du kannst doch alles "fertig machen " dann estellt Kiwu Klinik den Behandlungsplan. Dann weiss du was du zahlen müsstest. Was Erfolgsaussichten betrifft bitte vergleiche dich nicht mit anderen. Jede von uns hat andere gesundheitliche Probleme und unsere Ehemänner haben verschiede SG. Wir sind alle auch nicht gleich alt. Wenn du im Forum ein wenig liest manche werden bei erste IVF/ISCI schwanger und manche brauchen mehrere Versuche weit über 3. ISCI/IVF Patieten sind wirklich unterschiedlich, sich mit anderen zu vergleichen tut dir nicht gut. In der Kiwu Klinik haben sie Tabellen/Statistiken mit den Alter der Frau und Chancen auf eine SS z.B 1 bzw 2 ....Zyklus. ich weiss nicht wo meine ist ...schade, sonst hätte ich dir die gezeigt....Je älter die Frau desto kleiner die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden..... leider .......ich bin 31 und die Wahrschienlichteit, dass ich schwanger werde liebt bei 31% laut meiner Kiwu-Klinik. Ich finde es schon wenig. Verliere keine Zeit und handel schnell die Zeit läuft... wir werden nicht jünger... ich habe alles KK-Wechsel alle Untersuchungen in 3 Monaten geschafft jetzt in 5 Tagen beginne ich mit meiner ersten ISCI. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft.

LG

3

Hallo,

wir sind gerade mitten in unserer ersten ICSI in Sachsen und bei der AOK Plus versichert.

Die AOK Plus übernimmt derzeit 75% der Kosten (für 3 Versuche). Der Zuschuss vom Land Sachsen beträgt bis zu 450 EUR pro Versuch. Der Bund übernimmt maximal 25% des Eigenanteils, jedoch nicht mehr als das Land. Wir haben vom Bund einen Bewillungsbescheid über 200 EUR bekommen. Bezogen auf die Gesamtkosten des Behandlungsplanes (ohne zusätzliche private Leistungen z.B. Kryokonservierung), bleiben wir auf ca. 150 EUR "sitzen".

50% der Kosten muss man zunächst vorstrecken. Die zusätzlichen 25% der Kasse holt man sich dann dort auf Nachweis (Rechnungen, Quittungen) zurück. Den Landeszuschuss beantragt unsere Kiwuklinik selbst und erstattet uns diese Kosten sobald sie das Geld vom Land haben. Erst wenn die Erstattung des Landeszuschusses und der Krankenkasse erfolgt ist, kann man die Mittel des Bundes abrufen. Dafür hat man ab der Bewilligung 1 Jahr Zeit.
Den Bundeszuschuss muss man für jeden einzelnen Versuch vor Behandlungsbeginn neu beantragen.

LG Nenea

4

Oh, danke, das hilft mir schon sehr viel weiter! #pro

Heißt das, ihr zahlt also pro Versuch nur noch ca. 150 EUR aus der eigenen Tasche dazu?
Das wäre ja weitaus weniger als ich erwartet habe und super, wenn das bei uns denn auch so klappen würde.

Was wurde euch denn über die ungefähren Erfolgsaussichten erzählt? Also wieviele Versuche braucht man so im Durchschnitt, bis es geklappt hat...?

5

Naja 150 EUR wären es, wenn wir nur die gesetzlichen Krankenkassenleistungen in Anspruch nehmen. Es gibt aber einige Leistungen, welche Privatleistungen darstellen, also nicht von der Kasse übernommen werden und für die auch schnell ein vierstelliger Betrag zusammen kommen kann (z. B. Blastocystenkultur, Kryokonservierung usw.) Was für Euch wichtig und richtig ist, müsst ihr dann in Abstimmung mit Eurer Klinik entscheiden. Auch die Kosten variieren je nach Klinik.

Wenn dich statistische Werte interessieren, kannst Du mal nach dem IVF-Register bzw. den Jahrbüchern googeln.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen