Habituelle Abortneigung ...6. Fehlgeburt

Hallo, ich weiß nicht ob ich in diesem Forum richtig bin. Dennoch möchte ich euch kurz von mir erzählen. Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem oder kann mir Tipps geben. Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

Ich bin 37 Jahre alt und übergewichtig. Ich habe eine Eizellreifestörung (Zyklusdauer ca 38 Tage), bin Glukoseintolerant und habe eine Schilddrüsenunterfunktion die aber eingestellt ist.

Medikamente: Metformin, L Thyroxin, Vitamin D und diverse Schwangerschaftsvitamine.

ich hatte berreits 6 Fehlgeburten (meist in der 7-9 SSW) kurz nach erster Herzaktivität. Ich habe sämtliche Untersuchungen wie Genetik, Spiegelung der Gebärmutter, diverse Zyklus Beobachtungen sowie alle erdenklichen Blutuntersuchungen hinter mir. Ohne Befund

Ich habe in den Schwangerschaften verschiedene Behandlungen ausprobiert... wie z.b. Progesteron (was ja Standard ist), Heparin und Ass sowie Eiweiß Transfusion da mein Imunglobulin zu niedrig war. Nichts davon hat die Schwangerschaft halten können.
alle Schwangerschaften waren Spontan entstanden und endeten mit Blutungen.
Behandlungen erfolgten in der Kiwu Klinik.

Im Moment stecke ich in meiner 6. Fehlgeburt und warte auf einen natürlichen Abgang, da ich mich dieses Mal gegen eine Ausschabung entschieden habe.
Ich habe das Gefühl irgendwie allein zu sein, denn keiner kann mir wirklich helfen. Kiwu sowie Hausgyn haben aufgegeben. Mein nächster Weg wäre ein Uniklinikum.
Vielleicht hat jemand das gleiche erlebt oder ähnliche Probleme. Ich möchte noch nicht aufgeben.

Viele Grüße, eine verzweifelte Bims

1

Hallo Bims

Mir geht es genauso wie Dir!
Hab zwar "erst" 3 FG's hinter mir mit 5 Sternchen aber bei mir wurde auch nichts gefunden. Bekommenem Januar eine Gebärmutterspieglung und dann bin ich durch und meine KiWu Ärztin auch. Es gibt einfach keine Gründe. 2x hatte ich Blutungen und 1x blieb einfach das Herz stehen am Tag des US's. :-(
Bei uns gehen nur künstliche Befruchtungen aber sonst ist es gleich bei uns.

Kann Dir leider keinen Rat geben, nur Kraft und ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft! #klee #klee

10

Hallo honey, jede Fehlgeburt ist eine körperliche und seelische Belastung und ich wünsche keiner Frau diese Erfahrungen machen zu müssen. Ich hoffe du bekommst bald eine Antwort, denn es gibt nichts schlimmeres als im unklaren zu sein. Falls du die immunologischen Tests noch nicht gemacht hast, würde ich es dir sehr empfehlen.
Wenn du Fragen dazu hast, melde dich bei mir.

Viel Kraft und alles Gute auch für Dich
Bims

12

Hallo Bims

Dankeschön :-)
Es wurde leider schon alles getestet und es kam nix raus :-( Bin leider auch im Ungewissem. :-(

2

Ich hatte bis jetzt 2 SS und 2 FG. Letzte Woche haben wir den Arzt in der KIWU-Klinik gewechselt. Nun lassen wir alles untersuchen. Gerinnung. Genetik (nicht nur bei mir, sondern ganz wichtig auch bei meinem Mann), SDI (scheint sehr wichtig zu sein). Beim nächsten Mal sollen wir PDI machen, obwohl ich erst 30 bin und sonst gesund bin. Der Arzt sagte, dass wenn man nichts finden wird, wird er noch eine Untersuchung machen: es wird ein wenig von der Schleimhaut der Gebärmutter entnommen und auf (irgendwas Wichtiges) kontrolliert (würde man extra in ein Labor nach Spanien senden).

9

Vielen Dank für deine Antwort. Mein Partner, sowie auch ich wurden Untersucht, wie schon beschrieben ohne Befund ( außer die Imunglobuline bei mir). Ich hoffe du bekommst bei deiner nächsten Untersuchung endlich Antworten.

Alles Gute für dich
Bims

3

Wurde denn auch die Immunologie untersucht?
Ich hatte 4 FGS und alle Befunde waren ok, lt den Ärzten War es Pech.
Durch Internetrecherchen bin ich auf die Immunologie und Fr Dr Reichel-Fentz gekommen.
Bei ihren Untersuchungen kam jetzt zum ersten mal was raus. Ob es diesmal klappt erfahren wir erst beim nächsten Versuch im Jänner.
Auf natürlichem Weg werde ich leider nicht schwanger.

8

Hallo Karina, Immunologische Untersuchungen wurden bei mir auch gemacht. Ich war in Leipzig bei Frau Dr. Graf. Vielen Dank und alles Gute für dich. #klee

Bims

4

Hallo,

wenn die Ärzte nichts finden, könnte es auch immunologische Ursachen haben. Hast du Allergien oder irgendwelche Nahrungsmittelintoleranzen? Dies wirkt sich leider durch Antikörper auch negativ auf den Embryo aus... Ich habe mal gelesen, dass Frauen mit Kiwu in den USA empfohlen wird, sich eine gewisse Zeit lang gluten- und laktosefrei zu ernähren, auch wenn offiziell nichts nachgewiesen wurde. Einen Versuch wäre es ja wert, oder?

alles liebe dir! #klee

7

Hallo und vielen Dank für deine Antwort, alles ist einen Versuch wert. In dieser Schwangerschaft hatte ich es sogar mit Homöopathischen Arzneimitteln versucht obwohl ich davon nicht richtig überzeugt bin.

Alles liebe auch für dich
Bims

5

Hallo Bims,
ich hatte auch 3 Fg, es wurde dann in der Uniklinik Großhadern festgestellt, dass meine natürlichen Killerzellen zu hoch sind.
Nach langen hin und her habe ich dann Intralipid Infusionen bekommen und konnte (ob es an den Infusionen lag weis ich nicht) gesunde Zwillingsmädchen austragen.
Vielleicht sollten diese mal Untersucht werden?

Viel Glück und liebe Grüße
Gaby

6

Hallo Kitty, vielen Dank für deine Antwort. Dies wurde bereits untersucht. Bei der letzten Schwangerschaft habe ich Gamunex Infusionen bekommen. Meine Killerzellen waren auch zu hoch und das Imunglobulin zu niedrig. Leider brachte auch dies keinen Erfolg. Ich freue mich, dass es bei dir geklappt hat.
Liebe Grüße
Bims

11

Hallo!

Ich habe leider auch das gleiche Problem nach der Geburt meines Kindes vor 16 Jahren mittlerweile 11 FG/Abgänge (4-9 SSW).
Es liegt an der SD, genau gesagt habe ich eine Autoimmunthyreoditis, in der ersten SS hatte ich keine SD Erkrankung.

Wir werden nächstes Jahr nach München fahren zum Professor Würfel, er ist unsere letzte Hoffnung.
Der große Vorteil bei ihm ist, dass er ein Gyn, ein Endokrinologe ist und sich mit der Immunologie auskennt, er ist auch ein Wissenschaftler und ein Experte in Sachen habituelle Aborte.
Ich kann ihn dir sehr empfehlen!

Alles Gute!

13

P.S du hast Gamunex bekommen, ab wann?
Ich habe nämlich auch im Februar eine immunglobuline Infusion bekommen, in der 6 SSW, hatte davor viele Intralipid Infusionen, das hat auch nichts gebracht, ich bekam noch am selben Abend eine Schmierblutung.
Ich werde auch auf einem natürlichen Weg schwanger.

LG

14

Hallo, Gamunex hab ich ab der 5. Woche bekommen, normal wäre ab positiven Schwangerschaftstest. Da die Werte aber noch einmal überprüft werden mussten, ging es nicht eher. Ich sollte dann ursprünglich alle 3 Wochen eine Dosis bekommen. Dazu kam es aber aufgrund sinkender HCG-Werte nicht mehr. Blutungen hatte ich in dieser Schwangerschaft nicht. Diagnose " Missed Abortion" also verhaltene Fehlgeburt und nun warte ich auf Blutungen.

Viele Grüße
Bims

Top Diskussionen anzeigen