Start der ersten IVF - und Angst vor Nebenwirkungen...

Hallo Mädels,

ich starte heute mit der ersten Spritze Menogon und habe etwas Bammel vor eventuellen Nebenwirkungen...(Überstimulation usw). Die Packungsbeilage hätte ich nicht lesen sollen...#schock
Ich nehme schon seit ca. 2 Wochen 4 mal täglich Metrelef Nasenspray und jetzt gleich gibt es wie gesagt die erste Spritze, morgen die zweite und am Freitag muss ich zur Blutabnahme in die Klinik.
Wir haben 3 gescheiterte IUS´s hinter uns und versuchen unser Glück für ein Geschwisterchen unseres 3-Jährigen nun auf diesem Wege.
Könnt ihr mich vielleicht etwas beruhigen und mir Hoffnung machen? Gibt es jemanden hier, bei dem es auf Anhieb geklappt hat? Vor der Punktion inkl. Vollnarkose fürchte ich mich auch ein bisschen....brauche gerade glaub ich einfach mal etwas Zuspruch...#zitter

Danke fürs lesen und antworten! ;-)

LG Sandra

1

Hey,

leider kann ich dir die Angst nicht nehmen, mir geht es genau wie dir, starte morgen mit der ersten Spritze für die ICSI und hab auch Angst vor Punktion, Überstimulation und... einem negativen Test nach all dem Spritzen, Arztbesuchen, usw.
Wir haben auch 4 gescheiterte IUIs hinter uns, basteln aber erst am ersten Kind. Es kann beim 1. Mal sofort klappen, das liest man ja häufig hier, aber das heißt natürlich noch lange nicht, dass es bei jedem sofort klappt...
Bleiben wir mal optimistisch und hoffen wir auf ein schönes Weihnachtsgeschenk:-) Wann hast du PU und Transfer?

LG,

Sweetpeas

2

Na dann sitzen wir wohl im selben Boot ;-)
Ich lasse mir jetzt mal die erste Spritze von meinem Mann geben..hilft ja alles nix. Unser erstes Kind entstand mit clomifen, da war das Sperma meines Mannes noch Top, aber bei mir war recht viel Chaos im Zyklus..
Und jetzt sind wir halt bei der IVF angekommen. Liegt es bei euch auch am Sperma? Wir können ja in Kontakt bleiben, sind ja fast gleich weit mit der Behandlung. Ich frage am Freitag mal in der Klinik wie lange ich voraussichtlich spritzen muss.

3

Hallo, möchte dir mal ein paar positive gedanken senden! Hatte im oktober meine erste icsi, hatte auch große angst vor überstimulation! Es ist alles super verlaufen, mit dem spritzen bin ich super klar gekommen, habe mich sogar sehr gut gefühlt, hatte viel energie, das war ein super hormon cocktail! Punktion war auch supi, nicht schmerzhaft! Hatte die nächsten tage ziemliche blähungen, habe sehr viel getrunken, vorallem tee, das hat mir gut geholfen! Fang auch während der stimu mit viel trinken an, da das thromboserisiko immer erhöht ist bei solchen hormonen! Hatte dann transfer von 2 blastos, nach 14 tagen bluttest und siehe da schwanger! Ich hatte null symptome! Es hat sich eigentlich kurz vor den tagen wie pms angefühlt! Vertraue deinem körper und geh die sache entspannt an! Gaaanz viel glück für dich!

5

Vielen Dank für deine positive Nachricht! Das baut mich echt auf! Und natürlich herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Weißt du denn schon ob beide geblieben sind und du Zwillinge bekommst? Mein Arzt meinte, diese Wahrscheinlichkeit läge nur bei 5%! Das kann ich gar nicht glauben...

Hast du auch menogon genommen? Die erste Spritze ist jetzt drin! :-) wie lange musstest du denn spritzen bis zur Punktion?

9

Bin jetzt bei 7+5, beim ersten ultraschall hat man nur eine fruchthöhle gesehen, beim zweiten bei 7+0 den herzschlag von einem embryo! Habe gar nicht so lang stimuliert, 9 tage waren es! Habe mit gonal f angefangen, wurde dann aber erhöht da nur 3 eizellen zu sehen waren, zusätzlich zum gonal f hab ich dann mit 2 amp. Menogon stimuliert, das war dann auch super! Man sah vor der punktion 6 ez, nach der punktion waren es sogar 13 ez, war total happy! 4 haben wir kryokonserviert! 2 wurden schöne blastos! Also mach dir keine gedanken wenn es erstmal nicht so toll ausschaut! Der körper ist ja keine maschine! Lg

4

Hallo,

ich habe am Montag mit der Stimu für unsere 2. IVF begonnen. Ich spritze auch Menogon und nehme Metrelef!

Wieviel Menogon spritzt du?

Ich hatte auch total Bammel im ersten Versuch! Mir ging es wider erwarten total gut. Keine Nebenwirkungen. Nur kurz vor der PU hatte ich extreme Eisprungschmerzen. PU an sich war kein Problem und fast schmerzlos.

Gruß Stephanie

6

Hi, auf der Verpackung steht Menogon HP 75 I.E. und ich mische 3 Ampullen Pulver mit einer Lösemittel Ampulle. Wieviel musst du?

Bei den IUIs hab ich puregon gespritzt und das hab ich auch gut vertragen. Ich hoffe, hierbei ist es auch so...
LG Sandra

7

Genau wie Du. 3 Ampullen mit 1 Lösungsmittel.

Ich hatte bei der ersten IVF 9 Eizellen, davon konnte 4 befruchtet werden und 2 4 Zeller habe ich an PU+2 zurück bekommen.

Ich habe voraussichtlich am 5.12. Punktion.

Beim letzten Mal habe ich 10 Tage gespritzt, am 11. Tag ausgelöst und Punktion war dann am 13. Tag!

Wenn das bei Dir auch so ist, dann dürftest du um 7.12. Punktion haben. Aber genau wird Dir das Dein Arzt beim ersten Ultraschall sagen. So war es bei mir. Ich habe übermorgen, also Freitag Ultraschall und Blutabnahme!

Gruß Stephanie

weiteren Kommentar laden
10

Ich hab auch Angst vor allem was jetzt noch so kommt. Nur schwingt bei mir die Angst mit nie ein Kind zu bekommen. ..
Also die erste Spritzen gestern war fürchterlich mein Mann musste es dann machen. Ich wäre am liebsten weg gelaufen war fix und fertig. ..Ich hab am Montag den ersten Ultraschall hoffentlich sind genug Eizellen da.

11

Das verstehe ich...ginge mir ohne meinen Sohn auch so. Ganz oft hab ich ein schlechtes Gewissen, weil ich das Gefühl hab, dass mir mein wundervolles Kind nicht genügt und ich unbedingt noch eins möchte... Das ist dann schon irgendwo Jammern auf hohem Niveau..
Ich wünsche dir, dass es klappt! Gib die Hoffnung nicht auf! Laut Statistik sind nach 4 ICSI's 80% der Frauen schwanger.

13

Danke! Ja hab schon Hoffnung da das Spermiogramm super ist und bei mir auch alles ok nur die Eileiter sind zu. Hab nochmal ne dumme Frage: Weisst du wie das mit Baden während der Stimu ist? Ab Transfer soll man ja nicht baden aber jetzt?

12

Hallo ihr Lieben,
ich befinde mich auch gerade in der ersten IVF. Ich hatte gestern an Zyklustag 13 die PU.
Ich habe ab ZT 2 für 9 Tage mit Menogon (3 Ampullen) stimuliert und an ZT 11 den Eisprung ausgelöst.

Vor den Spritzen hatte ich große Angst, habe es dann aber immer über mich bringen können. Auch vor einer Überstimulation hatte ich Angst und habe mich sogar einmal zusätzlich untersuchen lassen. Ich habe Allergien und hatte einige Nächte Atemnot, deswegen wurde ich zwischen den beiden Ultraschalls nochmal untersucht.

Die PU habe ich erschreckend gut vertragen. Meine letzte Vollnarkose bei der Bauchspiegelung bekam mir gar nicht und ich war schon auf das Schlimmste eingestellt. Aber siehe da, keine Schmerzen, nur ganz leicht Übelkeit von der Narkose. Ich hätte direkt wieder arbeiten gehen können.

Heute, einen Tag nach der PU, bin ich auch wieder arbeiten und muss nun 3 mal am Tag Lutinus 100mg nehmen.

Man konnte vorher 10 Eizellen sehen und 10 wurden auch entnommen. Allerdings sind 4 kaputt, keine Hülle bzw. nichts drin.

Heute Mittag werde ich erfahren, wie viele sich befruchten ließen.

Ich drücke allen die Daumen!

14

Danke für deine Nachricht. Langsam frage ich mich, warum ich erst an ZT 9 beginnen sollte..naja, die werden schon wissen warum.
Sag doch mal bescheid, wenn du weißt wie viele sich befruchten lassen haben.
LG Sandra

15

Ich habe eben im Labor angerufen. Es fand bisher keine Befruchtung statt. #heul
Ich soll mich morgen noch mal melden. Ich weiß aber nicht, ob es überhaupt noch Chancen gibt. #schmoll

weitere Kommentare laden
22

Hallo,

mal eine Frage, hat man bei IVF bei der Entnahme immer eine Vollnarkose oder geht das auch ohne? Steht uns evtl. auch bald bevor :-( da krieg ich jetzt schon eine Krise.

LG

23

Also bei mir wird eine Sedierung gemacht keine Vollnarkose. Weiss nicht ob die das was hilft mir wäre lieber ich würde nichts mitbekommen

24

Mir wurde gesagt ja. Ist aber nur ne ganz kurze, 10 minütige Narkose. Man muss wohl ganz still liegen wenn mit der Nadel in die Eileiter.... oh je...ich will noch gar nicht dran denken!!! ;-)

Top Diskussionen anzeigen