blastozystentransfer in Dortmund?!

Hallo@all

Ich bin neu hier und hoffe auch richtig hier :)

Wir also ich und meine Frau sind in der KIWU in Dortmund und haben nun 2 erfolglose IVF hinter uns,nun wollen wir den 3 versuch starten bzw sind gerade dabei nun haben wir die möglichkeit einmal das verfahren assisted hatching anzuwenden,und einmal das blastozysten verfahren durchzuführen.

Nun sind wir etwas unsicher den es ist unser letzter versuch und wir wünschen uns wirklich ein Kind aber wissen nicht ob wir das geld investieren sollten.

Hat jemand erfahrung mit dem Kinderwunschzentrum in Dortmund bzw mit dem oben genannten verfahren.

Ihr würdet mir sehr helfen bei der endscheidung.

Noch ne info meine Frau ist 39jahre und ich 34 jahre.

Hoffe auf einige antworten von euch.

Lg
Stefan

1

Guten Morgen,

Mein Mann und ich sind auch in Dortmund und hatten vorletzten Monat einen Blastozystentransfer von 2 schönen Blastozysten. Leider hat es nicht geklappt aber wir würden es wenn möglich dieses mal wieder so machen.

Assisted hatching hatten wir letztes mal nicht, finde ich aber auch nach 2 negativen versuchen ne interessante Variante. Ich weiß ja nicht bei welchem Arzt ihr seid , aber ich stelle all diese Fragen immer meinem behandelnden Arzt, da ich ihm da sehr vertraue und mich gerne ein Stück weit danach richte, was er für sinnvoll hält.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei uns ist es auch der 3. Versuch :-) alles liebe und viel Glück!

2

Da Dortmund nicht den deutschen Mittelweg geht würde ich da keinen Blastozystentransfer machen.
Zumindest war das in meinen Dortmunder Zeiten so.
Blastos machen nur Sinn, wenn eine Auswahl an befruchteten Eizellen ins Rennen geschickt wird. Wenn eh nur 2-3 weiter kultiviert werden ist es egal, ob der TF an Tag 2,3 oder 5 stattfindet.

Bzgl. ass. hatching würde ich mal den Biologen zur Rate ziehen...also wie war die Eihülle in den vorherigen Versuchen oder vielleicht auch spontan den Biologen entscheiden lassen.

LG#blume

6

Aber das kann man doch so gar nicht sagen dass blastos nur Sinn machen wenn man mehrere ins Rennen schickt. ..!? Bei mir war es auch so wie bei purzelchen dass es genau die beiden gwschafft haben die ausgesucht wurden. Von daher weiß man ja eh nicht genau ob das nur die offizielle Auskunft von denen ist , weil es ja schon komisch ist, dass immer genau die beiden es bis zu tag 5 schaffen , die der Dortmunder Biologe aussucht. ;-) wenn der wirklich so ein gutes Auge hat und voraussagen kann welche es zu blastos schaffen würden sich ja sämtliche Kliniken um den reißen :-D Außerdem habe ich es so verstanden , dass der TF an Tag 5 auch deswegen sinnvoll ist , weil die Eizelle dann in dem Stadium in der Gebärmutter ankommt, in dem sie auch nach ner natürlichen befruchtung dort gewesen wäre von der zeit her und das deswegen natürlicher ist..

LG

Elli

8

Für MICH macht es keinen Sinn, ob ich die beiden an Tag 2,3 oder 5 bekomme, wenn es denn die beiden sind, sondern eben nur, wenn mehrere für eine Auswahl da sind.
Und ja, sie geben gar keine Auskunft darüber und das ist für mich eine Sache, die gar nicht geht.
Es sind meine befruchteten Eizellen - da möchte ich schon ganz gerne wissen, was da genau mit gemacht wird.

Natürlich gesehen nimmt eigentlich schon eine Morula erstmals Kontakt zur Schleimhaut auf. Aber eine Morula lässt sich nicht so gut beurteilen.

LG

3

Hallo!

Wir haben bei unserer IVF im Februar, in Dortmund, 2 Schöne blastozysten zurück bekommen.

Wollte unbedingt blastos.

Mein Sohn ist heute 5 wochen alt. :)

Ich drücke euch ganz fest die Daumen!

Lg Janine

4

Hey, mein Mann und ich sind auch in Dortmund. Hatte den 3. Transfer und das 2. mal blastozysten. Egal wie viele Eizellen es waren wenn der Biologe mir am Telefon gesagt hat die sind super wir können einen Transfer an Tag 5 machen dann habe ich ihm das geglaubt und es hat beide Male funktioniert. Der Transfer an Tag 3 war das eine mal nur weil nur eine befruchtet war. Würde da einfach nach fragen wie die das sehen und was die bei euch in dem Fall für sinnvoll halten. Dass ich bis jetzt nicht schwanger geworden bin lag sicher nicht an der durchgeführten Behandlung. Ich würde immer wieder blastozysten machen wenn möglich. Alles gute #klee

5

Gute frage, wir sind auch in Wuppertal /Dortmund.

Beim ersten mal tf an tag 2 ,negativ
2.icsi tf von 2 blastozyten auch negativ.

Wir stehen auch bald vor versuch Nr 3 und damit auch leider der letzte.

7

Hallo,

wir stehen gerade vor der gleichen Entscheidung.

Ich habe gestern mit der Stimu für die 2.IVF begonnen.

Beim letzten Mal hatte ich Transfer von 2 EZ an PU+2.

Diesmal tendiere ich zu Transfer an PU+3 mit Assisted Hatching.

Sollte es wieder nicht klappen, würde ich Blastos mit Assisted Hatching im letzten Versuch probieren!

Am Freitag habe ich Kontrolle bei Prof. Greb, ich werde ihn darauf nochmal ansprechen und nachfragen was er empfiehlt!

Gruß Stephanie

9

Hallo,

Und danke für eure zahlreichen Antworten.

Ja es ist schon eine schwere endscheidung das ganze den dadurch das wir schon 2 mal keinen erfolg hatten wollen wir beim 3 und letzten versuch wirklich alles richtig machen und klar es sind extra kosten aber darum geht es nicht für uns nicht für uns ist wichtig das wir erfolg haben :)

Die frage ist eben nur was ist besser bei er anzen sache :)

Wir haben Donnerstag nochmal einen Untersuchungstermin dort werde ich nochmal genau fragen was besser sein könnte oder wie es die Biologen die letzten beiden male gesehn haben vileicht werden wir dann etwas schlauer was wir machen.

Aber ihr dürft gerne noch eure erfahrungen teilen den ich freu mich immer wenn ich lese das es bei dem ein oder anderen geklappt hat :)

Top Diskussionen anzeigen