Stimumedis: Welche verbessern ggf. die Eizellqualiät?

Liebe Mädels,

vor unserer dritten ICSI würde mich interessieren, welche Medis ggf. besser sind als Gonal. Ich hatte zwei Mal das Antagonistenprotokoll und keine besonders guten Eizellen (Gonal zur Stimu und Orgalutran zum Unterdrücken, sowie Brevactid bzw. Ovitrelle zum Auslösen) und ich frage mich, ob man mit den Medis hier auch Einfluss nehmen kann und wenn ja, ob es welche gibt, mit denen bei euch gute Erfahrungen gemacht wurden.

Die letzte ICSI soll im langen Protokoll stattfinden. Den Termin für die Besprechung, auch bzgl. der Medis, ist Anfang Dezember, wenn wir auch die Ergebnisse von RF besprochen haben.

Lieben Dank. #herzlich

1

Hi...

also ich hatte eine etwas bessere Eizellquali mit der Kombination aus Puregon und Menogon.

1.IVF: nur Puregon, Antagonistenprotokoll, 2 von 6 Eizellen befruchtet, negativ

2.IVF: Puregon/Menogon im langen Protokoll, 7 von 9 Eizellen befruchtet, positiv aber leider nur bioch., 5 Eisbärchen

Der LH-Anteil im Menogon scheint sich positiv ausgewirkt zu haben, auch wenn die Eizellquali anscheinend immer noch nicht gut genug ist. Hatte Menogon aber auch erst recht spät (nach dem 1. US) dazu bekommen.

LG #winke

2

Huhu,

danke für die Info. Wie alt bist du denn? Ich werde das mit dem Menogon ansprechen. Was kostet das denn? Ist bestimmt viel teurer als Gonal oder?

Ich hoffe so sehr, dass die Qualität besser wird und wir mit der Kombi langes Protokoll, andere Medis, Unterstützung durch RF und Vitaminkur bessere Ergebnisse haben. Das wäre echt ein Traum. Ich weiß sonst auch nicht weiter....

3

Was haben die Ärzte denn zur schlechten Qualität gesagt? Wisst ihr woran es liegt? Hattest du Blastos?

weitere Kommentare laden
6

Nimm mal Q10 und DHEA aus der Apotheke. Bei mir wirkte es, das letzte Mal konnten 3 Eizellen transferiert werden (bin absoluter low responder). Bekommst du rezeptfrei!

7

Danke; ich nehme schon einiges und hoffe so sehr, dass sich ws tut: Q10 (200), Omega 3, Metafolin, Folsäure 5mg, Selen, L-Thyroxin, Fertilofit F Thy, Vitamin D (2000).

Top Diskussionen anzeigen