Refi oder künstliche Befruchtung?

Hallo Mädels,

Und zwar hab ich mich vor drei Jahren beim dritten Kaiserschnitt sterilisieren lassen, leider hab ich das echt nicht gut durchdacht, weil die schwangerschaft so anstrengend war und ich auch nicht mehr verhüten wollte hinterher weil ich mit den vorherigen Verhütungsmitteln nur Probleme hatte...
Wie dem auch sei, mein Mann und ich haben gemerkt das wir doch noch gern ein kleines Bündel bekommen wollen...
Nun ist die Frage Steri rückgängig machen oder künstliche Befruchtung in Angriff nehmen. Ich weiß nicht ob es bei mir überhaupt rückgängig zu machen geht (bei mir wurden die Eileiter durchtrennt, ein Stück entfernt und die Enden verödet).
Vielleicht ist ja jemand in der selben Situation oder war es...ich würde mich über Erfahrungen und Meinungen freuen. Vielleicht weiß jemand auch die Kosten die auf uns zukommen würden.
Da es meine vierte Schwangerschaft wäre nach drei Kaiserschnitten weiß ich auch gar nicht ob das die ärzte überhaupt zulassen würden...ich hatte in keinen meiner Folgeschwangerschaften Probleme mit meiner Narbe, keine Schmerzen oder ähnliches...ist auch immer alles problemlos verheilt.
Ich hoffe auf hilfreiche Ratschläge.

Lg Claudi

1

Huhu bin eine refi Frau. .sah alles gut aus..eileiter Prüfung au..und was passierte!eileiter ss mit Entfernung des eileiters :-( hätte ich das gewusst den jetzt bin ich in der ws von ivf...kenne sehr wenig die ss wurden na ch refi...
Ich kann dir Entscheidung net abnehmen ...aber aus Erfahrung reden

2

Danke dir...was du da beschreibst hatte ich eben auch im Hinterkopf...das ich das rückgängig machen lasse und es klappt nix und am ende landen wir ohnehin in der Kinderwunschklinik...
Mich würden mal die Kosten für eine IVF interessieren.

3

Lass dir nen kosten veranschlagt machen ivf kommt mir günstiger als die refi war...
Refi allerdings in der schweiz gemacht..
Ovf im DE

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen