Unterschied Clomi-Spritzen

Hallo,

ich soll, falls es bis Juli nicht klappt, von Clomi auf Spritzen umsteigen. Mein Arzt meinte, bei den Spritzen bräuchte man ganz viel Geduld und es könnte sehr lange dauern. Bei Clomi hab ich den ES immer um den 17. Tag. Wird es bei den Spritzen viel länger dauern, oder ist es da ähnlich?
Es ist so schwierig, wenn man überhaupt nicht planen kann, besonders jetzt im Sommer..

LG

1

Hallo,

was für Spritzen will er dir verschreiben?

2

Hi!
Vermutlich meinst du Spritzen zur Follikelreifung? Bei GVnP?
Wenn man erstmalig mit Spritzen stimuliert,weiss natürlich noch niemand,wie gut du darauf reagierst.
Das es grundsätzlich länger dauert,ist Quatsch. Du musst halt häufig zum US, um zu sehen wie die Follis wachsen und um ggf. die Dosis anzupassen. Natürlich isz es vorab nicht perfekt planbar, damit muss man leider leben.

LG

3

Welche Spritzen genau, weiß ich nicht, Puregon oder Gonal-f würde ich sagen, zur Follikelreifung vor der IUI.

Obwohl diesmal Clomi gut angeschlagen hat, mehr als 6 Zyklen Clomi soll ich nicht machen (bin im 3.), danach würden wir es mit Spritzen probieren, aber das würde dauern. Hab seine Aussage mit dem "das dauert lange, da braucht man viel Geduld" nicht richtig verstanden, deshalb wollte ich mal fragen, wie es bei denen war, die schon beides gemacht haben (Spritzen und Clomi), ob das soviel anders ist.

4

Hallo,

ich habe auch zwei Zyklen Clomifen probiert und da hat sich bei mir nur sehr langsam und wenig getan.

Bin dann auf Spritzen umgestellt worden und meine Ärztin meine auch vorher es könnte lange dauern, da die man mit einer sehr niedrigen Dosis anfängt. Mein Eisprung ist damit auch 8-10 Tage später als im spontanen Zyklus, ich persönlich finde es ganz angenehm da ich zu sehr kurzen Zyklen neige.

LG

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen