Totale Angst vor Punktion... wie war es bei euch?

Guten Morgen Mädels,

wir stecken gerade in unserer 1.ICSI, ich stimuliere mit 75 Mengogon und 75 Gonal F, gestern beim Kontroll US war die Ärztin mehr als zufrieden, habe schon schöne Follis, auf der linken Seite schon fast zu viele. Ich muss morgen nochmal zum US und dann entscheiden wir wann die PU ist, aber wahrscheinlich Anfang der Woche.
Jetzt war ich gestern beim Narkosearzt zum Gespräch. Und ich habe richtig Angst vor dieser Vollnarkose, ich habe damit ein Problem die Macht über meinen Körper zu verlieren#klatsch Ich habe Angst das ich mich davor richtig reinsteigere.... Habt ihr Tipps? Oder könnt ihr mir Mut machen?
Wie war das bei euch mit der Narkose, habt ihr die gut vertragen?
Ich dachte ja man wird nur leicht sediert, aber O-Ton des Arztes:
" Sie bekommen das Medikament und hören auf zu atmen, das übernehmen dann wir für Sie, nach ca. 12 Minuten ist der Eingriff erledigt und wir setzen die Medikamente ab und Sie fangen dann wieder alleine an zu atmen" #schock#schock#schock#schock Hilfe:-(

Lg
Niccy, etwas neben der Spur #winke

1

Ich würde Dich gerne beruhigen, aber ich bin in unserer 1. IVF und habe auch Bammel vor der Punktion, wegen der Narkose, aber angeblich ist das alles nicht schlimm- ich hoffe hier schreiben noch ein paar die uns beiden Mut machen.. ;)

2

Keine Angst vor der Narkose! Die ist kurz und schmerzlos.

Meistens nehmen die ein Narkosemittel, bei dem man ganz schnell wieder auf den Beinen steht, z.B. Propofol. Da ist man ganz fix wieder fit und kann nach Hause gehen.

Dass man beatmet wird, ist mir neu. Ich glaube, ich habe noch alleine geatmet, habe nur Sauerstoff über eine Maske zur Unterstützung bekommen. Und die Atmung wird natürlich überwacht, falls doch mal was passiert.
Ganz viel Erfolg!

8

Bei uns ist es wie bei der TE. Man bekommt ein richtiges Narkosemittel, nicht nur Propofol. ;-)
Das ändert aber nix dran, dass es nur eine kurze Narkose ist und man schnell wieder fit ist.

LG

3

Hallo niccy,

ich stehe gerade am Beginn meiner 4. IVF, bin da also schon dreimal durch.
Beim ersten mal war ich auch noch total aufgeregt. In den KiWu-Zentren, haben die aber soviel Routine und alles läuft so automatisch ab, dass ich mich total gut aufgefangen gefühlt habe.#
In den OP-Raum läuft an bei uns sogar selbst (mit 'zuhalten# des OP-Hemdchens :-))
Dann legst Du Dich hin, bekommst eine Maske und ich bin dann nach maximal 5 Atemzügen schon weg.
Mittlerweile (jetzt nicht lachen) finde ich das sogar ganz gut: Bei der ganzen KiWu-Anspannung vergisst Du mal alles. Keine Träume, weder von positiven, noch von negativen SSW-Tests;-)
Nach den ersten beiden Punktionen ging es mir eigentlich immer ganz gut (fast zu gut). Nach der dritten hatte ich etwas stärkere Schmerzen, war aber auszuhalten. Eine Paracetamol hat gereicht. Allerdings waren bei mir immer nur wenige EZ vorhanden.
Andere Patientinnen, die mehr Schnerzen hatten, haben Mittel bekommen (ggf. übe Tropf). Aber auch die waren ziemlich schmerzfrei, als sie dann nach Hause durften.

Ich wünsch Dir viel glück und viele schöne, reife Follis.

LG Onsekiz

4

Hey ihr beiden ,
Ich kann euch wirklich beruhigen. Die PU an sich merkt ihr ja garnicht. Und auch die Narkose ist ein Klacks. Ihr habt kaum Zeit aufgeregt zu sein da ihr schneller schlummert als ihr gucken könnt.

Ach ja und natürlich atmet ihr selber #rofl

Für diese kurze Zeit werdet ihr noch nicht mal intubiert. :-)

Ihr bekommt einen Zugang gelegt ( das fand ich von der ganzen Prozedur am unangenehmsten) dann wird das Mittel in die Vene gespritzt , anschließend könntet ihr für einige Sekunden einen komischen Geschmack im Mund bekommen und Zack ... Schlummert ihr schon. :-)

Ich war bereits 15 Min. Später wieder hellwach und fit.

Nach PU ist ein leichter Druck im Unterleib normal ggf. Kann es sogar zu einer kleinen Blutung kommen. Das ist aber nicht schlimm.

Ihr werdet sehen ... Nach dem Eingriff war alle Sorge umsonst #liebdrueck
Wünsche euch viel Glück

LG
Sonni

5

Keine Angst vor der Narkose. Die ist wirklich harmlos. Irgendwie ist es sogar toll,,du fühlst dich leicht benebelt und schon bist du weg ;)

Da du garnicht atmest stimmt meiner Meinung so nicht. Du bekommst wenn du eingeschlafen bist eine Kehlkopfmaske eingeführt, damit gewährleistet ist das du wirklich genug sauerstoff bekommst. Du wirst also beim atmen nur unterstützt.

Die OP geht schnell, danach schläfste noch ne halbe Stunde und dann biste auch schon wieder fit :) alles Gute

6

Vielen Dank Mädels,
da bin ich schon etwas entspannter. Ich hätte es ja auch ohne Narkose gemacht, aber da ich schon ziemlich viele Follis habe, rät mir meine Ärztin davon ab.
Man man, unsere Nerven werden schon ganz schön strapaziert, hoffentlich werden wir alle bald dafür belohnt.

Danke nochmal fürs Mut machen

Lg
Niccy#winke

7

Huhu #winke

ich habe wie du Probleme, die Kontrolle zu verlieren. Deshalb leide ich auch unter Emetophobie und war auch noch niemals betrunken.

Vor der ersten Vollnarkose hatte ich riesen Angst, aber mittlerweile stört es mich gar nicht mehr. Die OP-Leute sind meist sehr sehr nett und machen Witze.
Mir erklären sie immer ganz genau, was sie tun und ich sag dann immer noch, dass ich ganz viel Antiübelkeitsmittel haben will. :-D

Es ist dann wie ein schöner kurzer, aber erholsamer Schlaf.
Mir gehts danach auch immer prima, weil ich mir ja das Mittel geben lasse.
Man kann dann relativ schnell nach Hause und auch essen usw.
Schmerzen habe ich danach eigentlich auch nicht.

LG

9

Du brauchst wirklich keine Angst zu haben.Ich habe zur Punktion geschlafen und mit Eintreffen ins Zimmer war ich wieder putzmunter,kein bißchen benebelt,als ob nix gewesen wäre.Und mir hat bei allem immer der Gedanke geholfen,das mich das ein Stück näher zu meinem Wunschkind bringt.

Alles Gute!#klee

10

Hey niccy!

Keine Angst, die Narkose ist wirklich harmlos!Das ganze geht so schnell dass Du nach dem aufwachen nicht glauben kannst, dass es wirklich vorbei ist.
Ich fand das Propofol geil ( schäm #hicks ) weil ich mich so locker & leicht gefühlt hab...:-p
als würde ich auf wolke sieben schweben, lach.
Ausserdem machen die Ärzte das ja oft genug und passen sehr gut auf Dich auf!

GLG

monalisa666

Top Diskussionen anzeigen