Zurück vom "wie weiter"-Klinik Gespräch: Endometrium Biopsie und weiteres Vorgehen. Was meint ihr?

Hallo zusammen

Ich habe heute mit meiner Klinik das weitere Vorgehen besprochen. Da wir trotz super Blastozysten mehrfach keinen Erfolg hatten, schlägt die Klinik eine Endometrium-Biopsie (Strichkürettage) vor. Einerseits wird die gewonnene Geweprobe analysiert, andererseits kommt das einem Endometrium-Scratching gleich und sollte die Einnistung der kommenden Versuche begünstigen.

Wir stellen zudem die Stimu-Medikation von Merional auf Gonal F um. Zusätzlich werden wir wohl zum kurzen Protokoll übergehen. Gemäss KiWuKlinik liefert Gonal F weniger dafür qualitativ bessere Eizellen.

Was meint ihr dazu?

LG

sadsadsad

1

Das sieht bei mir ähnlich aus, hatte vor zwei Wochen mein Scratching und bin schon in der Stimulation. Morgen habe ich US und erfahre hoffentlich was bei der Biopsie rauskam.
Auch bei mir wird dieses Mal nur das kurze Protokoll gemacht. Bezgl. Gonal kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich eh immer wenig EZ habe, aber immer in super Qualität (bisher war immer Gonal zumindest dabei)

2

Liebe Sad,

ich kann zwar fachlich nichts beisteuern, drücke Dir aber ganz fest die Daumen, dass das neue Medikamente den gewünschten Effekt bringt!

Viel Erfolg und alles Liebe
von der Mighty Boosh

3

Hallo,

hmmm...

Verfolge Deine Geschichte schon etwas "länger".

In der Schweiz ist es ja schwieriger...

Hast Du mal daran gedacht, ins Ausland zu gehen?

Scratching ist schon mal nen guter Anfang- aber ein Stimu nur mit Gonal-f?!

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber Du bist ja auch schon etwas älter...

Da wäre sicher eine Kombi aus Luveris und Gonal besser. oder eben Pergoveris. Außerdem im Vorfeld hochdosiertes Q10 (600 mg/ täglich).

Statt dem Scratching würde ich eher mal eine HSK machen lassen, also eine Gebärmutterspiegelung. Die kannst Du im Vorzyklus machen lassen- ist dann quasi wie das Scratching. (Empfehle Dir Dr. A. Nugent im Hamburg! Bin auch extra zu ihm von München nach Hamburg geflogen: OP 13.06.13, TF 22.07.13 (PU+5) und 28.07. positiv getestet.)

Grüße

4

hallo puenktchen

herzlichen dank für deine antwort.

wir sind bereits in österreich in behandlung. genau aus dem grund, dass einfach mehr möglich ist als in der schweiz. die schleimhaut-biopsie wird idealerweise zusammen mit einer hysteroskopie gemacht; hab das wohl zu ungenau geschrieben.

da ich bisher immer eine hohe anzahl EZ bei ziemlich tiefer Dosis Merional hatte, beabsichtigt die Klinik weniger dafür qualitativ bessere EZ zu erhalten. ob es dann 'nur' gonal f sein wird oder ob das noch kombiniert wird, müssen wir noch kären. aber schon mal danke für den tipp!

ich mache mich nun aber schlau zu Q10.

#herzlich
sadsadsad

5

q10, 600mg, bestellt.
jetzt muss ich es nur noch meiner kiwu-doc beibringen. ich will mit offenen karten spielen.
#blume

weiteren Kommentar laden
6

Huhu,

in unserem Alter sollte man mit FSH und FH stimulieren, weil einfach die Quali besser wird. Ich hatte Menopur und bin mit 300Ps losgesaust. Q10 hatte ich immer 100mg am Tag, ab Stimu 200mg. Bei Eintritt der Schwangerschaft solltest Du es absetzen, sonst kannst Du es durchnehmen.
Vit D wirkt sich ebenfalls auf die Quali aus. da würde ich aber einen BT machen lassen , um die Dosis anzupassen!

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/vitamin-d-und-kuenstliche-befruchtung-5529/

Liebe Grüße
imix

7

Haben am Freitag den Beratungstermin für die GM-Spiegelung mit meiner FÄ hier vor Ort. Werden auch mit ihr nochmals weitere Tests besprechen: Vit D., Gerinnung, Östradiol. Sie arbeitet neben ihrer Praxis als Belegsärztin bei der lokalen KiWu-Klinik; hat also durchaus auch etwas Ahnung ;-)

Ich halte euch auf dem Laufenden....

#klee
sadsadsad

8

... ich drücke Dir fest die Daumen, auf dass Du jetzt auf einem guten Weg bist!

Herzliche Grüße und alles Liebe
von der Mighty Boosh

Top Diskussionen anzeigen