schlechte prognose..33 und zu alt ???.....

Hallo
Ich komme gerade von meiner FÄ und sie sagte mir das ich nach ein halb Jahren "überei" sehr sehr schlechte Karten habe schwanger zu werden. Ich sollte meinen mann zu einem spermiogramm überreden.

Und bei mir ist evtl der Lhc wert viel zu niedrig. Und um keine Zeit zu verschwenden sollte ich das möglichst schnell tun.
Ich dachte immer mich trifft ein unerfüllter kinderwunsch nicht.Ich bin
Erzieherin und um mich herum sind permanent Mütter schwanger und mir wird aufgezeigt was ich nicht kann...kinder bekommen. ...
Ich hänge gerade mit meiner laune im Keller. Allerdings sind meine beiden besten Freundinnen gerade schwanger und so glücklich ds kann ich mit ihnen nicht darüber reden das ich mich als frau nicht vollwertig finde

Und mein lieber mann evtl auch kein "ganzer" mann ist. ..
Kennt ihr das???
Oder drehe ich durch. ..

1

Hallo mcbac!
Du drehst nicht durch Nein! Das ist leider die normale reaktion auf so eine Botschaft und es wird auch noch ein Tick härter wenn du es deinem Mann sagst. Aber das gehört nun mal leider so dazu, wenn man beim Kiwu auf Hilfe angwiesen ist. Ich drücke dir die Daumen dass dein Mann sich mit dir damit zeitnah auseinandersetzt und beim Arzt eine Lösung gefunden wird!
Meld dich und gib bescheid!!!
#winke#liebdrueck

2

hey du, also ganz ehrlich, wenn deine Fä das sagt, würde ich mir an eurer Stelle eine gute KIWU suchen und alles checken lasse.
Klar jede negative Diagnose ist ein Tiefschlag besonders auch für den Mann (wir haben heute unser ab
solutes aus bekommen, das SG ist zu schlecht:-() aber ihr seid noch jünger und man kann viel machen und die KK zahlt noch

LG und ganz viel #klee

3

Hi,
mir ging es nach unserer Diagnose ähnlich. Bei mir ist zwar alles o.k. aber bei meinem Mann stimmte das SG nicht... Ich bin Grundschullehrerin und habe auch ständig Kinder um mich. Das traf mich auch besonders stark ... Ich empfand das als soooooo unfair!!!
Aber da hilft kein Jammern: Ab in die Kiwu und das beste draus machen, was geht;-)
Das wird schon, nur eben anders als geplant;-)
LG!

4

Hi,

Ich habe auch vor kurzem erfahren das bei meinem Mann das SG so schlecht ist, das wir auf Hilfe angewiesen sind.

Ich bin auch Erzieherin und es dir echt ein scheiß Job in dieser Situation und ich denke auch die ganze zeit es ist so ungerecht.

Aber das Leben geht weiter und du wie dich ich werden da durch müssen.

Hol dir bald Hilfe. Wir haben Montag nen Termin in der KiWuKlinik.

LG

5

Hey
Vielen dank für eure netten ehrlichen

Worte.

Es ist gut zu wissen das man nicht alleine ist. daannkkee
Ich habe gerade meinen mann informiert und er möchte erstmal darüber nachdenken. Er sei kein zucht bulle sagte er.
Ich kann ihn sehr gut verstehen ,jedoch kann ich mir zur Zeit ein leben komplett ohne kinder nicht vorstellen.

Wie waren eure Männer in der Situation?

Lg

6

Hat er das mit dem "Zuchtbullen" mal näher erklärt???

Ich finde seine Reaktion ziemlich... komisch! #kratz
Wünscht er sich denn auch Kinder?

7

Also, bei uns hat es auch länger gedauert. Dazu kommt, dass wir uns nur selten sehen, weil mein Partner viel unterwegs war. Wir haben etwa gut zwei Jahre gebraucht. Da war ich 35.

Ich finde das schon ein wenig Panikmache. Und 1,5 Jahre ist jetzt für's Üben kein überlanger Zeitraum. Meine FÄ war da viel entspannter und ich ja auch schon älter. Natürlich könnt ihr zur eigenen Sicherheit ein Spermiogramm erstellen lassen.

Alternativ rate ich aber dazu, den Druck rauszunehmen. Schwanger werden hat auch ein Stück mit Gelassenheit zu tun. Je mehr Du Dich reinsteigerst, desto weniger klappt es. Hab Sex, weil es mit Deinem Mann schön ist und nicht nur, weil Du JETZT schwanger werden willst. Bei meinem Cousin und seiner Frau hat ein entspannter Urlaub geholfen, und bei mir war es auch ein Urlaub, nach dem ich dachte, kann ja eh nix gewesen sein. Und siehe da.....

Lass Dir wegen des Alters jetzt keine Panik machen. Richtig schwierig wird es erst ab 40, sagten meine beiden Frauenärztinnen und die sind ca 600km auseinander.

Gruß
marjatta mit zwei Jungs

8

Hallo,

also ich finde es seltsam, dass deine FÄ sagt, dass du jetzt schlechte Karten hättest, weil es ein halbes Jahr (oder 1,5 Jahre?) nicht geklappt hat, klar, du bist 33 und nicht 23, aber auch nicht 43! Sprich mit deinem Mann über das SG, er soll das machen, dann habt ihr das weg und dann geht bald in ein KiWu Zentrum, die kennen sich besser aus als der FA (nach 1,5 Jahren würde ich morgen einen Termin machen, wenn ihr erst 1/2 Jahr übt, würde ich in ca. 3 Monaten einen Termin machen)! Und er soll mal dran denken, dass ein vag. US auch nicht gerade toll ist, da kann er ja wohl 1x nen Becher "voll machen", finde das echt immer etwas "daneben", wenn sich die Männer da so haben #augen

Es ist total verständlich, dass dich das runterzieht, v.a. wenn du viel Schwangere siehst!! Aber wer weiß schon, wie lange die üben mussten und was die hinter sich haben, bei uns weiß das eigentlich auch fast niemand, dass wir über 1 Jahr in der KiWu waren wegen des 2. Kindes, ich denke, die meisten denken, wir wolten halt einen großen Abstand ... habe das auch nur sehr wenigen erzählt mit der KiWu Behandlung, aber mich hat das auch immer sehr neidisch gemacht, finde, das ist eine menschliche Reaktion!

Alles Gute

9

Hallo, dieses durchdrehen kenne ich nur zu gut! Bin auch 33, und die ganze Sache ist nicht so einfach! Nur hat mein Mann ziemlich schnell gesagt, bevor seine Frau irgendwelche Torturen über sich ergehen lassen muss, geht er erstmal zum SG! Da kam zum Glück raus, dass alles bei ihm i.O. Ist! Also liegt es an mir, ich habe leider trotz zahlreicher Stimulationsversuche überhaupt keine Eireifung!

Wünsche Euch viel Erfolg!
Und solch ein Spermiogramm tut deutlich weniger weh und kostet weniger als die gesamte Diagnosepalette bei der Frau!

10

Also mal ganz langsam. Die allgemeine Richtlinie sieht eben so aus, dass man über 30 nach einem halben Jahr üben als unfruchtbar gilt, davor nach erst 1 Jahr. Unfruchtbar klingt zwar hart, bedeutet zunächst aber nur, dass beide Partner sich mal checken lassen sollen, es sei denn sie haben es nicht so eilig. Betonung liegt auf BEIDE Partner, da unfruchtbarkeit bei Mann u Frau gleich häufig vorkommt. Keine Ahnung warum ein Mann sich vor einem popligen arztbesuch sträuben sollte, wenn's um sowas wichtiges wie Kinder geht. Frauen lassen ja mindestens einmal pro Jahr in sich reinschauen, ist auch kein Spaß! Und liegt dann das Problem beim Mann, ist trotzdem die Frau die leidtragende, muss Hormone nehmen etc. Ich würde aber niemanden der Schwierigkeiten mit dem Kinder kriegen hat als unzulänglich ansehen, schon gar nicht dich oder deinen Partner. Wäre man deshalb ein anderer Mensch? Das ist doch auch nicht der Fall bei einem krebskranken, oder? Dabei ist das allemal schlimmer als beim Kinder kriegen ein bisschen Unterstützung zu brauchen. Das ist meine Meinung. Und lass dir sagen: ein halbes Jahr ist nix!

11

Als wir in die KiWuPraxis gegangen sind war ich 32 und die Ärzte meinten "das klappt sicher ganz schnell, sie sind ja noch so jung!"
Soviel zum Thema "alt" ;-)
Ein halbes Jahr üben ist nichts. Aber: wenn das Spermiogramm schlecht ist, ist jeder weitere Monat Zeitverschwendung. Denn auch bei uns hat es trotz meiner "Jugend" und super Bedingungen 1,5 Jahre und einige Versuche gebraucht bis wir Erfolg hatten.
Bevor du also alles mögliche bei dir untersuchen lässt oder jeden Monat umsonst bangst ist es ja wohl nicht zu viel verlangt, dass dein Mann mal in einen Becher macht und das dann zum Arzt bringt!! Da gibt es doch nichts zu überzeugen. Man ist doch nicht weniger Mann oder Frau, wenn man Hilfe braucht.

Also: hol einen Becher, stell ihn ihm hin und dann muss er halt mal da durch. Mäßig erotisch, aber nötig.

Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen