Muss ich Medis auf Kassenrezept an meine Krankenkasse zurück zahlen?

Guten Morgen,
ich habe nun hier schon öfters gelesen, dass viele von Euch die Medikamente für GVNP selbst zahlen müssen und kein Kassenrezept dafür bekommen.
Ich habe im letzten Zyklus:
Puregon
Brevactid
und Ovitrelle
als Kassenrezept erhalten und musste nur die Rezeptgebühr bezahlen.
Lediglich Progestan und die Thrombosespritzen musste ich selber bezahlen.

Jetzt habe ich Angst, dass mein Arzt sich vertan hat und sich die KK bei mir das Geld zurück holen kann #zitter
Geht das?
Oder war es korrekt wie es mein Arzt gemacht hat?

LG Eure GK

1

hallo,
nein da brauchst du keine Angst haben, bei Gvnp zahlt die Kk, nur Progestan zahlt man komplett selber...
wir hatten 6xGvnp und hab für Gonal f, Brevactid auch nur die Rezeptgebühr bezahlt...

Und außerdem weiss das der Kiwu Arzt auch ob er das Medi auf Kassen oder Privatrezept ausstellt.

Lg

2

Huhu,

ich musste damals auch nur das Metformin bezahlen, ansonsten gingen sämtliche Spritzen etc. auf Kassenrezept.

Lg

3

ok ich danke euch. #herzlich
War nur verunsichert weil jemand gestern hier schrieb, dass sie das Gonal F selbst bezahlen musste...
Danke nochmals.
LG #winke

4

Wenn ein Arzt fälschlicherweise ein Kassenrezept statt Privatrezept ausstellt holt sich die KK das Geld schon wieder - allerdings vom Arzt, nicht von dir.

5

Bei GVnP musst Du für Medikamente wie Gonal, Ovitrelle usw. nichts bezahlen, auch nicht, wenn Du nicht verheiratet bist. Das übernimmt immer die Kasse.
Anstelle Progestan kannst Du zB Lutinus nehmen, das müsste auch Kassenleistung sein.
Sprich doch mal mit Deinem FA.

Gonal usw. musst Du bei Selbstzahlern erst ab IUI bezahlen.

Lg Milennia

Top Diskussionen anzeigen