ratlos, immunisierung nicht möglich

HUHU,

nach 3 negativen ICSIs schlug uns unser Arzt vor nun noch die immu abklären zu lassen. Beim HLA sharing gab es wohl viele Übereistimmungen, sodass zu einer aktiven Immunisierung geraten wurde. Termin zur Immu heute mit dem Ergebnis, dass das nix wird, weil mein mann viel zu wenig Lymphozyten hat. Toll und nun? Ich bekomm morgen zwei Kryos, macht das alles überhaupt noch Sinn? kann man diese HLA Übereistimmungen noch anders behandeln? gibt's hier jemand bei dem auch keine Immo gemacht werden konnte?

LG

1

Mist, dass tut mir Leid. Ich würde mit dem Arzt darüber sprechen. Der wird wissen, was man ggf. noch tun kann.

2

hi, also wenn du die Immu bekommen hättest, hättet ihr dann auch sofort die Kryos bekommen als TF? Nahc einer pos. Immu müsste man ja eh ca. 4 Wochen warten, bis erstmal das Ergebnis da ist...

Man kann es auch mit eine passiven IMMu probieren. Mit IVIGs. Di ekosten jedoch richtig viel Geld. Privigen z.B. kostet ca. 1000 Euro für eine Infusion. Und man sollte ab Transfer (bei positiv) dann alle 3 Wochen ca. eine laufen lassen...

Bei mir hat es mit der passiven Immu allerdings nicht gehalten (wurde zwar schwanger, aber wieder MA in der 10.SSW), daher probieren wir es nun mit der aktiven IMMU..

Viel Glück

Top Diskussionen anzeigen