Künstliche Befruchtung...

Huhu ihr Lieben :)

Ich habe mal eine Frage zur künstlichen Befruchtung.
Unzwar sind mein Mann und ich seit längerem in einer KiWu Praxis und nun steht definitiv fest,dass wir es mit der IVF versuchen wollen.Jetzt haben wir sämtliche Unterlagen bekommen und müssen nun alles mit der KK usw regeln.Meine Frage ist,ob man erstmal komplett alles zahlen muss und sich dann danach erst den Anteil von der Kasse wiederholt???Vielleicht sind ja einige hier unter uns,die es auch mit der IVF versuchen.Ich würde mich auch sehr über ein paar Erfahrungsberichte freuen....damit man schonmal weiß was man so vor sich hat #schwitz

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus #winke

1

Also ich habe 5 IUI´s und eine ICSI Therapie hinter mir. In meiner Klinik war es so, dass ich nur die 50% Eigenanteil zahlen mußte. Sowohl für die ICSI als auch für die Medikamente. Voraussetzung war natürlich der genehmigte Behandlungsplan von der KK.
Aber ich glaube, das macht jede Klinik anders. In unserer gab es eine Hotline, bei der man solche Fragen stellen konnte. Vielleicht fragst du in der Klinik einfach mal nach?!?!?

2

Zur Verrechnung kann ich dir leider nicht viel sagen, da es bei euch in D etwas anders läuft..
Aber wenn du fragen zur IVF od ICSI hast, steh ich dir gern zur Verfügung, hab grad eine neg ICSI hinter mir! Lg

3

Hi,
also wir sind bei der TK versichert; wir mussten nur unseren eigenen hälftigen Anteil an die KiWu-Praxis zahlen. Der Rest wird direkt mit der KK abgewickelt.

Für komplette Privatleistungen haben wir dann noch Extra-Rechnungen bekommen, so dass es wirklich keine "Verwechslungsgefahr" und Probleme mit der KK gibt.

Viele Grüße

4

Hallo, danke für deine Antwort...Dann denke ich mal , dass es bei uns auch so laufen wird. Sind ja schon eine Menge am Kosten,aber was tut man nicht alles ;)

Top Diskussionen anzeigen