Eingeblutete Zyste.... Ist das schlimm?

Ihr Lieben, ich war gestern zum Follikel-TV und es hätte schlimmer nicht sein können.

Zum einen ist der ES auf der Seite wo ich keinen EL mehr habe, zum anderen entdeckte der Arzt neben dem Ei (was übrigens viel zu groß war, 25mm) eine eingeblutete große Zyste.#zitter

Er sagte das daher auch meine Schmerzen in den letzten Tage gekommen sein können. So wirklich mehr konnte/wollte er mir über die Zyste aber auch nicht sagen. Es fiel aber glaube das Wort "evtl. eine Gelbkörperzyste".

Dass ich seit Beginn der Mens dauerhaft SB habe, konnte er sich nicht erklären, sagte aber dass es nichts normales sei und "der Zyklus nicht optimal gelaufen ist".
Da die Zyste auch schon viel zu groß war nehme ich an, dass ich überstimuliert habe (eigentlich nur 50 Einheiten Puregon).

Jetzt wird der Zyklus abgebrochen und soll nun täglich 2 Testosteron-Tabletten nehmen (genauen Namen weiß ich grad nicht, aber habe gegoogelt und da stand, dass das Testosteron ist, was z.B. bei Endometriose etc. verabreicht wird).
Dann würde in 10-14 Tagen die Mens kommen.

Hat jemand Erfahrungen mit Zysten? ist das was schlimmes? Besteht die Gefahr, dass wir nächsten Zyklus nicht weiter üben können falls das Ding noch da ist? Werde ich dann operiert?#zitter

Fragen über Fragen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

LG GK#katze

1

Hallo,

wie groß war denn die Zyste?
Bei mir war sie 6cm groß und konnte nicht allein abgehen.
Deshalb brauchte ich dann eine BS.

War bei mir eine Endometriose-Zyste, also eine eingeblutetet mit verdicktem Blut.

Ne Gelbkörperzyste ist meiner Meinung nach etwas anderes. Das ist das, was sich nach dem ES immer aus der Eihülle bildet.

Warte einfach mal die Mens ab, danach kann sicher mehr sagen....

LG

Top Diskussionen anzeigen