Unerfüllter Kinderwunsch und Erdstrahlen

Hi liebe Hibblerinnen,

Ich brauche Eure Erfahrungen / Rat in Sachen Erdstrahlung.

Kurz zur Geschichte:
Ich bin im 3. Versuchsjahr, habe 2 IUI, 1 ICSI und 6x GvnP hinter mir. Alles erfolglos.

Gestern hat mich eine Bekannte aufgesucht und mir ans Herz gelegt, ich solle doch unbedingt mein Bett anders stellen oder gar in ein anderes Zimmer stellen. Ich würde auf Strahlen liegen. Bei meinem Mann wäre es anders, aber sie würde spüren, dass ich was tun muss. Ich bin eher Skeptikerin und war erstmal etwas belustigt. Woher soll die Frau denn das alles wissen, wenn sie doch noch nie bei mir zuhause war.

Ich war dann erst etwas verwundert und habe der Frau dann geschildert, dass ich vor ca. 2 Wochen meinem Mann den Wunsch geäussert hatte doch mit ihm die Bettseiten zu tauschen wegen Schlaflosigkeit, Unruhe im Bett und nächtlichem Schwitzen.

So habe ich mit meiner Mutter telefoniert und ihr verwundert von dem Vorfall berichtet. Sie meinte auch, dass das schon sein könnte. Seit wir in dem Haus wohnen (Neubau), bin ich von immer stärker werdenden Allergien geplagt , am Handgelenk musste ich Tumore entfernen lassen, es trat Hashi auf. Davor war ich sehr gesund und hatte keinerlei grössere Krankheiten. An der Bausubstanz kann´s nicht liegen, sonst hätte mein Mann auch andere Anzeichen. Der war bevor wir umgezogen sind sehr schlimm mit Allergien und Asthma geplagt. Jetzt hat der davon nix mehr.

Zudem was mich etwas stutzig macht mit der Frau, sie hatte mit schon vor 2 Jahren gesagt: "Pass auf deinen Mann auf, der wird in Kürze krank werden." Ja gut, dachte ich mir, das kann doch jeder behaupten. Einige Wochen danach waren wir beim Arzt weil es meinem Mann nicht gut ging. Diagnose Diabetes.

Einige Wochen später tauchte die Frau wieder auf. "Wie geht es deinem Mann mit dem Diabetes? Stabil oder muss er noch Insulin spritzen?" fragte sie. Ich fiel fasst aus allen Wolken. Woher konnte die Frau das wissen? Ich habe weder ihr, noch jemandem anderes von der Diagnose berichtet. Zudem wohnt sie Frau sehr weit weg. Wir haben eigentlich keinen Kontakt zueinander. Die konnte nicht wissen, dass mein Mann spritzen musste.

So, zurück zu den Strahlen. Ich war gestern eben sehr verwundert und suche Rat. Eine Freundin hat mir auch geraten einen Spezialisten kommen zu lassen. Und wenn´s nix bringen würde, hätte ich es zumindest versucht. Sie kennt 1 Frau, die auch eine ähnliche Situation hatte und das Bett umgestellt hatte. Danach wurde sie problemlos schwanger. Das gleiche berichtete mir die Frau selbst. Auch sie hat in ihrem Bekanntenkreis 2 andere Frauen, die einen unerfüllten Kinderwunsch hatten und durch blosses umstellen des Bettes, sich dieser sehr rasch erfüllte.

Steckt da mehr dahinter. Ich habe eine schlaflose Nacht hinter mir, weil ich dem ganzen nicht wirklich glauben kann. Für mich sind das einige Zufälle zuviel. Hat jemand schon davon gehört?

Freue mich auf eure Antworten

LG
Ironflower

1

Ich glaube ja an so etwas........... Das musst du ganz alleine aus dem Bauch heraus entscheiden. ob du an " so etwas " glaubst.
LG

2

Das ist Schwachsinn.

3

Die Cousine meines Exmannes versuchte auch vergeblich schwanger zu werden (das war vor 20 Jahren und Kiwu.Kliniken nur was für "Außerirdische").
Sie haben dann den Kinderwunsch aufgegeben, die Pläne für eine Sauna statt einem Ki-Zimmer geschmiedet und das ganze Haus umgebaut - auch das Schlafzimmer....
ca 2 Monate später: schwanger :)
Der Bursch ist rund um xund und heute 19!!!
Also probier´s doch einfach!!!

4

Ich glaub nicht an sowas. Aber es kostet ja auch nix das Bett umzustellen, also versuch es doch, dann kannst Du Dir hinterher nix vorwerfen.

Was diese ganzen Zufälle angeht: ich glaub immer nur die Geschichten bei denen ich auch weiß wem es passiert ist, d.h. wenn ich die Leute für glaubwürdig halte. Und natürlich ist es ja bei manchen so, dass man keine Ursache für die Kinderlosigkeit findet. Dann wird jahrelang alles probiert und irgendwann klappt es dann. Wenn nun zufällig vorher das Bett umgestellt wurde könnte man glauben es liegt daran. Oder man könnte glauben es lag einfach am langen Üben.
Aber wenn das Schwanger werden wie bei mir an undurchlässigen Eileitern scheitert dann kannst Du Dein Bett rumschieben wie Du willst, das nützt gar nix.

5

Huhu,
ich habe unser Bett umgestellt. Auch weg. der Erdstrahlen / Wasserader - das war allerdings vor ca. 2 Jahren ?!

Wir sind nicht schwanger.

Ich glaube allerdings trotzdem an sowas.

Wenn es mediz. nicht so extrem scheisse ist, wie bei unserer Diagnose ;-)

Versuche es doch einfach mal :-)

Viel Glück !!
#sonne

6

Sorry aber das ist doch totaler Unsinn! Von mir aus stell doch das Bett um aber bitte wirf dein Geld nicht aus dem Fenster in dem du dir so einen selbsternannten "Spezialisten" ins Haus holst! Dann kannst du dein Geld auch gleich verbrennen.

Gruß
Barrik

P. S. Wenn es daran scheitert wie euer Bett steht dann macht es doch einfach auf der Couch ;-)

Top Diskussionen anzeigen