würdet ihr noch mal Embryoglue versuchen?

Wir sind ja komplett Selbstzahler:
Haben im Januar ganz neu mit ICSI im Ausland gestartet.
Frischversuch im Februar : negativ (ohne Glue)
Kryo im März : negativ (mit Glue)

Ach ich weiß auch nicht.
Im Juni startet ja unser nächster Kryo Transfer.
- Es wird assisted Hatching gemacht.
- Ich bekomme ein Endometriumscratching
- werde Cortison bekommen(wegen zu hoher NK)
- 3 mal HCG Spritzen
- Progesteron (Utrogestan)
- östrogenpräparat (Estrofem)
- Blutverdünner(wegen Gerinnungsstörung)
- Vitamin D und B
Und Granozyte Spritzen.(fehlende KIR)
Und nichts davon bezahlt die Kasse :(

Aber wenn es evtl.was bringt würden wir natürlich auch das Glue(300€ ist ja nicht wenig) noch mal probieren.
Was meint ihr? Würdet ihr es nochmal einsetzen? Ach ich weiß auch nicht. Langsam müssen wir ja auch beginnen auf die Kosten zu schauen.

Wisst ihr was ich meine?

LG

1

Hallo,

Also ich halte schon was davon.
In unserer Klinik wird der generell verwendet - ohne Aufpreis.

Lg

2

Hallo,

also bei der langen Liste, die Du extra machen lässt, würde ich auf jeden Fall auch glue dazu nehmen, denn sonst würdest Du Dich sicherlich ärgern, wenn es nicht klappen sollte, und dann denken, dass es bestimmt nur nicht wegen des fehlenden glues nicht geklappt hat. Ich stehe vor einer ähnlichen Situation und will diesmal ALLES machen, was überhaupt möglich ist, damit man nichts unversucht lässt.

Alles Gute!

3

was bedeutet denn bei Dir alles machen was möglich ist?
was habt ihr Medikamentös geplant? etc?

4

was wurde denn bei Dir schon alles untersucht?
Immunsystem(KIR und NK zb.?)
Gerinnung?

weitere Kommentare laden
8

Was ist das denn? Habe ich noch nie gehört....Kannst du es vielleicht kurz erklären?

Lieben Dank im Voraus!

9

Eine Flüssigkeit, die kurz vor der künstlichen Befruchtung den Embryos dazugegeben wird. Diese Flüssigkeit soll das sich einnisten der Embryos unterstützen. Soll eine Art Kleber sein. Aber nicht wie ein Kleber direkt. Wird nur so genannt weil es das "anheften" begünstigt

10

Also...

Scratching ist völliger Quatsch, genauso wie Embryoglue!!!

Statt den hcg spritzen zur Einnistung solltest du besser decapeptyl spritzen - das hat nachgewiesen in Studien auch eine positive Wirkung. Hcg spritzen haben in den Studien keine signifikante Verbesserung gezeigt.

Ehrlich gesagt glaube ich auch dass cortison und granozyte auch nicht wirklich viel ausmachen würden, aber das muss jeder selbst entscheiden.

Nicht viel hilft viel. ;-)

Viel Glück

11

Cortison und Granozyte wird von meinem Immu Doc verordnet wegen meinen Befunden.

Scratching und embryoglue von meiner KIWU Praxis in Prag nach mehrmaligen Versuchen trotz besser Voraussetzung.

Und das HCG ist ne Standard Therapie. Das bekomm ich immer bei den Kryos. Soll wohl die zweite Zyklushälfte mithelfen zu simulieren. Ich glaub Decapeptyl ist auch noch direkt nach dem Transfer dran. Hab das schon alles nicht mehr Kopf.

LG

12

Ich schließe mich an.. muss aber ergänzen dass deca neusten studien zu folge auch nichts bringt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen