Pronatal Karlsbad negativ !!! Erfahrung

Hallo ihr lieben ,
Nach dem ich mich etwas erholen konnte möchte ich euch meine Erfahrung mit dieser Klinik mitteilen .
Das erstgespräch war o.k. Emails wurden einfach ignoriert und nicht beantwortet ...
Punktion war ein Albtraum . Habe mich einfach nur schrecklich gefühlt ... Die Mitarbeiter sehr kalt und unfreundlich . Alle Frauen die an den Tag punktiert werden kommen in einen Raum ohne sichtschutz oder sonstige Intimität umziehen soll man sich dann unter Augen der anderen ... Habe damit sonst kein Problem aber Intimität sollte in einer Klinik schon vorhanden sein . Oder?

Als ich auf den behandlungstisch lag war eine so unfassbar unfreundlich das ich es hier kaum wiedergeben kann .... Sie war total genervt weil ich ihrer Meinung nach schlechte Venen hatte , sie musste 4x stechen !!! Ich habe top Venen ...
Der absolute Hammer nach der Punktion wurde ich schon nach 10 min mit Ergebnissen konfrontiert , war noch völlig benommen. 10 min nach Punktion kam die unfreundlichste von allen ... Und sagte: "so , sie ziehen sich jetzt bitte an und gehen in den Warteraum !" Ich dachte ich hör nicht richtig :( 10 min nach Eingriff!! Mein Mann war erschrocken als ich da schon wieder stand .

Der Warteraum platzte aus allen Nähten und kein Platz war mehr frei... Einige mussten schon stehen. Bevor ich zu kollabieren drohte konnte ich mich setzen .

Punktiert wurden 16 EZ

Reif waren nur 11 EZ

Befruchten konnten sie 8 EZ

Von den 8 waren am 3Tag noch 6 übrig ...

Nach Punktion der Anruf war auch echt schlimm .... Nach 2 min wollte die schon wieder auflegen! Es gab nur die Information was befruchtet worden konnte mehr nicht , auf Nachfragen nach der eizellqualität kommt nur .." Darüber dürfen wir am Telefon keine Auskunft geben !" Nachfragen wurde sowieso überhaupt nicht erwünscht . Noch nicht einmal die Frage wie geht es ihnen , oder Informationen wie viel trinken oder eiweißreiche Ernährung usw kamen nicht... Ich mein ich weiß das alles, aber es ist doch deren flicht!

Wir wollten gerne den Transfer an Tag 5 . Die Embryonen lagen unter einem embryoscob... 6stk

An Tag 4 bekommen wir ein Anruf wieder die unfreundliche Kuh . Das evtl kein Transfer stattfindet ... Peng !!! Ich fragte warum gestern waren doch noch 6 da? Antwort :" darüber können wir am Telefon keine Auskunft geben!" Ich war so wütend . Abends dann nochmal ein Anruf .. Das der Transfer evtl stattfinden kann die Embryonen aber schlecht entwickelt sind 2 wären nur noch da ein 8 zeller und ein 10 zeller an pu+4
Wir sind dann zum Transfer gefahren 5 Std .... Und ??? Die beiden sind auch stehen geblieben . :( Einfühlsamkeit wieder mal nicht vorhanden :( tränen Flossen bei mir und mein Mann war völlig fertig..
Erklärungen dafür gab es natürlich alle nur diese die, die Klinik nicht belastet .... " Ihre Eizellen waren schlecht !" Aber warum ? Weil ich viel zu hoch stimuliert worden bin ... Dadurch so ein Ergebnis!
Ich bin 27 j , mein AMH liegt bei 8

Meine 2 Versuche in Deutschland immer mit perfekter eizellqualität , super 1 a blastozysten .... Für mich ist die Klinik ein Riesen haufen Unfreundlichkeit und Inkompetenz !!!

Wir stehen jetzt am finanziellem Ende insgesamt für 3 versuche 15.500€ bezahlt . Da wir selbstzahler sind . Wir können nicht mehr. :(

Danke fürs zuhören

1

Hallo tinegerri,

es tut mir echt so leid, was dir da passiert ist! Wie ist sowas überhaupt möglich??
Wie kann man nur mit Menschen so umgehen??
Ich finde der KIWU ist so ein sensibles und persönliches Thema, da muss man sich in der
Klink und beim Arzt echt wohlfühlen, sonst hält man das noch weniger aus.
Das ist eh alles schon hart genug und man kämpft jeden Tag mit sich selbst und seinen Gefühlen/Gedanken und dann wird man so behandelt.

Wie machst du jetzt weiter? Hast du schon einen Termin in einer anderen Klinik?

Lass dich auf keinen Fall runterziehen und schau nach vorne!!

Ich wünsch dir alles gute#winke

2

Danke für dein Mitgefühl .
Wir fühlen uns auch echt vergewaltigt, ausgenommen , ausgezogen bis aufs Hemd und verarscht !!! Ich möchte erstmal nicht mehr . Und kann auch nicht mehr . :(

3

Hallo tinegerri,

tut mir sehr leid, dass Du in Karlsbad so schlechte Erfahrungen machen musstest. Wir waren Ende Mai 2010 dort und ich kann nur Gutes berichten. Wenn ich Deinen Eintrag lese kommt es mir vor, als würdest Du über eine andere Klinik schreiben.

Wir haben uns sehr wohl in der Klinik gefühlt. Das Personal war sehr kompetent, verständnisvoll und einfühlsam. Auch der Schriftverkehr ging immer reibungslos. Wir sind damals zwischen Punktion und Transfer nicht nach Hause gefahren. Haben uns für 7 Tage eine günstige Pension unweit der Klink genommen. Samstag Vormittag war die Punktion und glaube gegen 13 Uhr sind wir wieder raus. Ich hatte eine Vollnarkose und habe nach dem Eingriff 2 h selig geschlafen. Als ich wach geworden bin, kam die Biologin zu mir und hat mir erklärt was ich in den nächsten Stunden/ Tagen machen darf und was ich lieber sein lassen sollte. Mir wurde die Anzahl der punktierten EZ mitgeteilt und das ich 2 Tage später anrufen solle wg der Befruchtungsrate.
Ich lag auch in einem Mehrbettzimmer, aber die Betten waren mit mobilen Paravents abgeschirmt. Wir waren damals glaube 5 Frauen in dem Zimmer. Der Warteraum ist recht klein und war auch bei uns gut gefüllt.

Was hattest Du denn für eine Narkose bei der PU? Klingt für mich nach einer örtlicher Betäubung.

Als wir dann am Montag angerufen haben sagte man uns, dass noch 2 EZ übrig sind, eine davon aber sehr hinterher ist. Eingesetzt wurde dann am Dienstag ein Blasto unsere kleine Kampfbohne. Da hatte ich zwar nur eine örtliche Betäubung, musste aber 30 Minuten ruhig liegen. Danach gabs ein Gespräch mit dem Doktor und ich bekam noch weitere Medikamente mit und den Schriftverkehr für meine FA in Deutschland. Danach konnten wir wieder zurück in die Pension. Zwei Tage später sind wir dann nach Hause gefahren.
Ich sollte mich in 14 Tagen nach dem BT melden. Erfreulicherweise konnte ich berichten, dass der BT positiv war. Wir hatten dann sporatischen E-Mailkontakt während der Schwangerschaft. Sie wollten wissen ob alles gut verläuft oder ob es Probleme gab. Unsere Tochter wurde dann im Februar 2011 geboren.

Auch wir waren Selbstzahler zu der Zeit.

Ich wünsche Euch alles Gute und hoffe, dass ihr nach einiger Zeit, wenn ihr etwas zur Ruhe gekommen seid, nochmal einen Versuch starten könnt. Da ihr den Weg ins Ausland schon gegangen bist, wäre vielleicht Österreich noch ein Anlaufpunkt für euch.

LG Bernina

4

kann das sein, dass die ausländischen kiwu-zentren evtl. total überlaufen sind? du schreibst von super Erfahrungen 2010/2011...und jetzt liest man hier sowas negatives - vielleicht hat sich leider seitdem vieles verändert?!

5

Sicher ändern sich die Zeiten. Und manchmal eben auch nicht immer zum Guten. Man liest in den letzten Jahren sehr häufig von KiWu paaren, dass sie ins Ausland gehen. Sei es wg schlechten Erfahrungen in deutschen Kliniken, der etwas günstigeren Preise oder der Behandlungsmethoden.

Man sollte aber dennoch die schlechten Erfahrungen Einzelner im Ausland nicht gleich verallgemeinern.

VG Bernina

weitere Kommentare laden
8

Hallo tinegerry

es tut mir sehr leid was dir dort wiederfahren ist, was du schreibst hört sich so ähnlich an wie das was ich erlebt habe in Karlsbad!!
Das Erstgespräch war ja noch ganz Ok aber dann der Mailkontakt zT sehr kurz angebunden u kühl, auch wurde wenig einfühlsam auf meine Fragen eingegangen!!
Wir sind dann erst gar nicht zu Punktion hin mein Vertrauen war zu dem Teitpunkt schon dahin!
Ich habe in der Zwischenzeit viele negative Berichte über Karlsbad gelesen und würde niemanden ermutigen dorthin zu fahren!!!
Ich denke aber das in deinem Alter noch nicht alles verlohren ist, ihr könnt es sicher wieder versuchen!!
Liebe Grüße

9

Hallo thalea
Ich hab dein Beitrag gelesen bevor ich dort hingefahren bin .... Ich hab so gehofft das es uns dort nicht so geht . Gerade weil es auch so viele positive Beiträge gab . Aber so haben wir es nie erwartet ....:( wir sind Fix und fertig. Ich habe eigendlich so gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung . Aber wir können nicht mehr bezahlen. 15.500€ mehr geht echt nicht . Wir lassen uns jetzt was anderes einfallen . Ich möchte mir mit den ganzen Hormonen , Punktionen , Stimulierung nicht mein Körper versauen !

Lg

10

Ich habe auch sehr schlechte Erfahrung mit diese Klinik ,Metzger die nicht mal Schweine schlachten sollen. Diese Koordinatorin Doležalová pot frech, Arzte können nicht deutsch nicht mal englisch. Dann wurde ich zu Pronatal Sanatorium nach Prag verschoben jetzt habe ich noch bessere Theater. Ich gehe morgen hier zu Anwalt .Liebe Leute geh nicht dort.

Top Diskussionen anzeigen