Jemand hier mit sekundärer Sterilität?

Hi!

Ich bin 35 und habe bereits zwei Kinder, beide durch Clomi (jeweils 1. Zyklus) - ohne Clomi ging gar nichts. Ich traue mich fast gar nicht hier zu fragen, weil hier ja die meisten noch keine Kinder haben und ich mich ja glücklich schätzen kann mit meinen zwei. Aber der Wunsch nach einem 3. war schon immer da und da er nicht erfüllt wird, wächst der Schmerz. Ich hatte bei beiden Komplikationen und 2x einen KS. Jetzt habe ich Angst, dass durch die 2 Ks ich unfruchtbar geworden bin. Wir probieren schon relativ lange, dann wurde ja wieder mit Clomi stimuliert und in diesem Zyklus wurde dann ein Schilddrüsenkrebs festgestellt - es folgten OP, Radijodtherapie und Radiojoddiagnostik, ich hatte CT Untersuchungen usw. Dadurch habe ich einiges an Strahlung abbekommen - ev Ursache für die STerilität?? Keine Ahnung... Nun sind wir wieder am Üben und hatte gerade wieder einen Versuch mit Clomi, aber wieder kam die Mens pünklich wie immer. Das Spermiogramm von meinem Mann ist super.
Ich muss leider eine leichte Überfunktion durch die Schilddrüsenmedikamente haben, da so das Rückfallrisiko für den Krebs niedriger ist. Ich habe eine sehr gute Prognose.

Meine zweite Tochter hat eine schwere Sprachbehinderung, einen Kleinwuchs und auch mit dem Harntrakt Probleme. Daher kann ich kaum jemanden etwas über meinen KiWu erzählen, da die micht nicht verstehen würden.

Ach, Mensch ich jammere euch die Ohren voll und habe dabei ein echt schlechtes Gewissen. Aber ich muss das irgendwie mal los werden und ev. versteht mich hier jemand.

Könnt ihr euch vorstellen, dass ein FA eine sek. Sterilität abklärt, wenn man schon zwei Kids hat oder heißt es dann einfach, "die hat ja schon zwei, da wird nichts gemacht." Was würde als erstes gemacht werden?

#sorry fürs #bla

Danke für eure Antworten!

Ich wünsche euch viel viel Glück#klee#winke

1

Hallo #winke

Also zunächst einmal: Du musst ganz gewiss kein schlechtes Gewissen haben! Hier darf jeder jammern und Du hast ja wirklich einige Sorgen. Dass Du trotzdem noch einen Kinderwunsch hast ist ja wohl nichts verwerfliches, auch wenn Du 2 Kinder hast.

Ich habe mit meinem Mann auch bereits eine Tochter (wird schon bald 13 Jahre alt). Seit 1,5 Jahren üben wir nun für ein Nesthäkchen aber es hat bisher leider nicht klappen wollen. Ich bin nach anfänglicher, erfolgloser Clomi-Behandlung nun in einer Kiwu-Klinik. Hier wird definitiv kein Unterschied gemacht, es ist egal ob man bereits ein Kind hat oder nicht.

Du hast das gleiche Recht auf Hilfe wie eine Frau, die das erste Mal schwanger werden möchte.

LG

2

Hi#winke

Danke für die liebe Antwort! Deine Worte haben mir richtig gut getan. ERleichtert bin ich auch, dass du geschrieben hast, dass die KiWu-Klinik (zumindest deine) keinen Unterschied macht, ob man schon ein Kind hat oder nicht.

Wünsch dir alles Gute!

LG

3

Hallo,

natürlich gibt es das, dass es irgendwann nicht mehr so einfach klappt wie beim 1. oder 2. Kind und dass der Wunsch nach einem weiteren Kind vorhanden ist.
Unser Sohn ist fast 4 und es hat damals auch auf Anhieb geklappt, dass ich schwanger wurde (ohne jegliche Medis). Wir üben seit er 1,5 Jahre alt ist an Kind Nr. 2 - leider erfolglos.
Das liegt daran, dass ich mitlerweile schon auf dei 40 zugehe und schon fast in den WSJ bin -leider. Wir haben im Jahr 2012 viele Versuche GVnP mit Clomi bzw. dann Gonal mitgemacht dann 2013 eine IVF, eine ICSI und eine Kryo. Jetzt steht unsere letzte ICSI vor der Tür. Der Wunsch für ein 2. Kind ist bei uns auch sehr groß. Aber das Jahr 2013 war so furchtbar für mich mit den ständigen Tiefs immer wenn es nicht geklappt hatte, dass ich bald auch keine Lust mehr habe und der kommende Versuch auch wirklich der letzte sein wird. Danach werden wir es einfach auf normalem Weg weiterversuchen obwohl das wohl unsinnig ist da auch das SG meines Mannes schlecht ist, es liegt also bei uns an beiden... Blöd!

Ich persönlich habe das letzte Jahr dafür gebraucht das irgendwie gedanklich zu verarbieten, dass wir wohl nur 1 Kind haben werden wenn nicht gerade ein Wunder geschieht.

Ich könnte mir vorstellen, dass es wenn man bereits 2 Kinder hat nicht ganz so dramatisch wäre wenn Kind Nr. 3 sich doch nicht einstellen will, aber vielleicht denke ich da auch "falsch" einfach weil ich persönlich schon super glücklich wäre 2 Kinder zu haben.
Aber dass Du momentan leidest weil es nicht klappt kann ich verstehen.
Man kann einen Kiwu einfach nicht auf Knopfdruck abstellen. Aber Ihr seid ja erst in den Anfängen. Ich wünsche Euch, dass Du bald schwanger bist.
Das einzige was ich aus eigener Erfahrung sagen kann: die Kiwu-Klinik hat in unserem Fall sehr lange mit GVnP herumgedoktort. Wir hätten vermutlich doch schon früher eine ICSI machen sollen, zumal meine Eizellen sich dem Ende zuneigen.
Aber sie hatten schon im Hinterkopf, dass es bei Kind Nr. 1 sofort geklappt hatte und komischerweise war das SG meines Mannes als wir mit dem Kiwu-Klinik-Besuch begonnen haben noch sehr gut (deshalb die IVF), aber bei der IVF wurde festgestellt, dass das SG auf einmal nicht mehr gut ist.....

So, ganz schön lang geworden.

Wie gesagt: viel Glück für Euch

7

HI!

Das tut mir echt leid, dass ihr nur noch diesen einen Versuch habt. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es doch klappt, manchmal geschehen ja doch noch Wunder. Eine Arbeitskollegin von mir hatte eine IVF, weil ihre Eileiter zu waren und lt. Ärzten niemals ohne IVF schwanger werden kann. Beim 2. Versuch hat es mit Zwillingen geklappt und nun ist sie spontan schwanger geworden, völlig ungeplant. Sie meinte, das sei ihr größtes Geschenk und ist absolut happy. So kann es auch gehen.

Als es beim 1. Kind nicht geklappt hat, da habe ich immer gedacht - wenn ich wenigstens eins hätte, dann wäre es nicht so schlimm, obwohl ich damals schon 3 wollte. DAmals hat es aber glücklicherweise im 1. Clomizyklus geklappt. Auch bei Nr. 2 - gleich im 1. Clomizyklus. Nun wird aber der Ball immer zwischen mein GYn-FA und meinem Nuk-FA hin und hergespielt. Der Gyn-FA meint, es leigt an der SD und der NUK-FA meint, dass es von der Schilddrüse aus klappen müsste, auch die Radiojodtherapie ist nicht die Ursache. naja...

Ich wünsche euch ganz viel Glück und hoffentlich ein positives ERgebnis!!#klee

4

Ich würde eher in eine Kinderwunschpraxis gehen.
Meist geht die Abklärung da schneller als beim FA.

Bzgl. Deiner Sorge ob die KS evtl. "Schuld" sind könntest Du eine Gebärmutterspiegelung machen lassen.

LG

6

Hi!

DAnke für deine Antwort! Da mir eigentlich alle dazu raten, eine KiWu KLinik aufzusuchen, werde ich das doch schneller machen und nicht ewig beim FA mich untersuchen zu lassen.

Wünsch dir alles Gute!

Lg#klee

5

Hallo...#winke
Bei mir lautet die Diagnose auch sekundäre Sterilität. Ich bin 2006 spontan und ziemlich schnell schwanger geworden und hab 2007 meinen Sohn durch ein Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. Seit ca. 2 Jahren üben wir, und es passiert nichts. Da ich schon 36 bin, haben wir beschlossen in die Kiwu-Klinik zu gehen. Das war das einzig Richtige, weil wir wissen wollten, woran es liegt. Es ist erst ein Monat her, und ich habe noch die GS + BS vor mir. Aber ich habe keinesfalls das Gefühl, daß wir schlechter behandelt werden, als Frauen ohne Kinder. Ich kann es dir nur empfehlen dahin zu gehen. Denn die Untersuchungen sind speziell auf den Kinderwunsch ausgerichtet und man verliert nicht noch mehr Zeit. Ich könnte hier noch viel mehr schreiben. Aber dann wird es zu lang. Wenn Du Fragen hast, meld dich gern über PN.

Lg

8

Hallo Du,

willkommen im Club, ich kann 100% nachvollziehen wie Du dich fühlst. bei uns will auch das 3. Kind nicht kommen....

Die Hoffnungf nie aufgeben.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen