Spermiogrammergebnis :(

Hallo ihr da draussen! Bei mir wurde vor kurzem Endometriose , wurde vor kurzem operiert. Gleichzeitig wurde bei meinem Freund ein Spermiogramm gemacht mit dem Ergebnis OAT Syndrom :( Jetzt wurde uns nahegelegt schnell zu handeln und nicht lange zu warten. "müssten" jetzt eben so schnell wie möglich heiraten, die Krankenkasse wechseln, eine ICSI machen lassen und evtl auch gleich Spermien für später einfrieren solang noch welche da sind :(

Überweisung zum Urologen hat er schon um den Grad zu bestimmen usw.
Kann mir jemand Sagen was das für Ursachen haben kann ausser Mumps in der Kindheit? Arzt meinte schonmal es kann auch angeboren sein.

Kann es zb sein das es an einer Kranmpfader am Hoden liegt und man es beheben könnte? Sieht man sowas? Wäre sehr dankbar über eure Erfahrungen. Danke! #klee

1

Wichtig sind erst mal die gnauen Werte vom SG. OAT alleine sagt nicht so viel aus. Sicher kann es auch von einer Varikozele (Krampfader) kommen, aber es kann auch sein, dass es nach der OP nicht besser ist. Es gibt mehrere Ursachen. Und bei manchen bleibt es ungeklärt.

Warum Spermien einfrieren? Gibt es einen Grund? Also z.B. eine Krebserkrankung? Oder bei mehreren SG immer weniger? Oder nur noch ganz wenige Spermien (also wirklich nur 10 oder so)? Bei OAT friert man normalerweise vorsorglich nicht ein, denn wenn Spermien schon nicht so gut sind,dann ist das Einfrieren und Auftauen auch nicht gerade einfach für die Schwimmer und es kann sein, dass auch nichts mehr aufwacht. Frisches Sperma ist immer besser, als gefrorenes, es sei denn, dass das SG so schwankt (also von 10 Spermien auf 10 Mio oder so), dann macht es Sinn einzufrieren, wenn viele da sind, damit bei einer känstlichen Befruchtung kein Desaster auftritt und vielleicht keine Spermien gefunden werden.

2

Hab eine Kopie mitbekommen aber viel mehr steht da nicht. Es sind halt einfach viel zu wenig Spermien. Und einfrieren deshalb, weil es sein kann das dann mal garkeine Spermien da sind. Über die Möglichkeit muss man aufgeklärt werden, falss man dann mal weitere Kinder will. Mann wird ja nicht jünger.

3

Gab es da keine Zahlen? Komisch.

Normwerte laut WHO2010:

Ejakulatvolumen ? 1,5 ml (1,4-1,7)
pH-Wert ? 7,2
Spermienkonzentration ? 15 Mio. Spermatozoen pro Milliliter
Spermiengesamtzahl ? 39 Mio. Spermatozoen

Beweglichkeit ? 32 % progressiv bewegliche Spermien
Morphologie > 4 % (3,0-4,0 %)

Anteil lebender Spermien (Eosin-Test) ? 50 %
Spermatozoen-Antikörperbestimmung
- Mixed antiglobulin reaction (MAR)
- Immunobead-Test (IBT)

< 50 % Spermien mit anhaftenden Partikeln
< 50 % Spermien mit anhaftenden Partikeln

Leukozyten < 1 Mio. pro Milliliter

ist es in Richtung Kryptozoospermie < 1 Mio. Spermien pro Milliliter?

http://de.wikipedia.org/wiki/Spermiogramm

weitere Kommentare laden
4

Bin auch irritiert.

Dazu rät man eigentlich nur bei Krebs.

Wir haben auch zu wenig aber für die Icsi reichen ja ca 10 Stück, also so viele wie du reife Eizellen hast.
Und soooo wenige hat er sicher nicht...

Komisch...
Schließe mich den anderen an

9

Hm okaay mich irritiert das jetzt auch. Wir müssten das natürlich nicht machen aber die meinten bei SO einem Spermigramm kann das halt dann sein das mal garnix mehr drin ist falls man mal mehr Nachwuchs haben möchte. Weis das auch alles erst seit kurzem und muss jetzt auch mal alles nachgoogeln. Hab mich damit vorher noch nicht so genau beschäftigt.

Top Diskussionen anzeigen