Utrogest trotzdem nehmen?

Hallo Mädels

Wir stecken nun im 5. Gonal F Zyklus. Im ersten hats geklappt, endete dann aber leider in einer FG. Da hatte ich auch bei ES+10 für 3 Tage Blutungen, FG war dann "erst" 4 Wochen später (es war ein Windei).

Meine 2. ZH ist immer relativ kurz, d.h meine Mens kommt bei ES+10. Laut Arzt und Hormonwerten liegt aber keine GKS vor.

Da ich noch einige Utro Tabletten habe, habe ich mir überlegt ob ich in diesem Zyklus trotzdem mal wieder nehmen soll. Obwohl mein FA sagt, es sei nicht nötig. Was meint ihr, bzw. was würdet ihr machen? So wäre wenigstens meine 2. ZH ein bisschen länger...

Viele Grüsse

1

Utro hilft ja auch die Einnistung zu unterstützen und die Schleimhaut besser aufzubauen! Ich hab gute Werte, bekomme aber dennoch nach jeder IUI Progestan zur Unterstützung obwohl meine zweite ZH lang genug ist!

2

Hallo, ja, würde ich so machen. Meine 2. ZH ist auch immer so kurz und selbst wenn ich gerade keine KiWuBehandlung mache, soll ich Utro immer nach dem ES nehmen. Das kann mehr nutzen als schaden und eine spontane SS ist immer möglich. Dann hättest du auf jeden Fall genug Progesteron zur Unterstützung.

Viel Glück und LG
ck

3

Hallo

Wurdest du denn trotz der kurzen 2. ZH schwanger oder hast du damals auch Utrogest genommen?

LG

4

Ja, ich bin in einem Climi-Zyklus schwanger geworden und mit Utro, hat zwar nicht gehalten, aber das hatte andere Gründe.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen