Primär an die bereits erfolgreichen ICSI-Mamis....

Ihr Lieben!

Die alten Hasen kennen mich noch! Vielleicht ist die ein oder andere ja hier und hat nach einer lang ersehnten ICSISchwangerschaft auch wieder diesen Wunsch oder diese Gedanken !?!

Ich war viele Jahre hier im Forum sehr aktiv unterwegs. Unser Sohn ( entstanden nach dem 6ten Versuch/ICSI) kam genau vor einem Jahr 14 Wochen zu früh auf die Welt. Wir haben eine furchtbar schlimme Zeit hinter uns; es waren viele Höhen & Tiefen. Mittlerweile geht es ihm endlich gut. Ich kann gar nicht in Wortefassen was wir hinter uns haben... :-O Es ging mehr als einmal um Leben & Tod. Eigentlich sollte ich solche Gedanken nicht haben.

Ich habe immer gesagt dass ich für dieses Wunder dankbar bin...und das Glück defnitiv kein 2tes Mal herausfordern möchte. Gerade nach der laaange Vorgeschichte, dieser schlimmen Schwangerschaft und der extremen Frühgeburt mit vielen Komplikationen.

Ich h a s s e mich fast schon für dieses Gefühl! Aber ich sehne mich danach, einem Geschwisterchen entgegen zu hibbeln#kratz. ICSI kann ich mir die nächsten 1-2 Jahre nicht wieder vorstellen...zu viel durch gemacht (schweres OHSS usw). Ist es nicht schlimm, dass man wieder anfängt zu hibbeln, vielleicht sogar Zyklustagebücher führt :-O obwohl die Chancen bei unter 1% liegen dass es so klappt. Sind das die Hormone?#zitter

Verrückte Welt...

Geht es hier dem ein oder anderen "alten Hasen" auch so?

LG Lina mit Mupselchen an der Hand

1

Hihi, das kenne ich. Habe nach der Geburt meines Sohnes nicht verhütet.
Da wir jetzt aber komplett sein werden, werden wir trotz unter 1% "Risiko" verhüten.

2

Ui, zum Glück ist Deine Geschichte so gut ausgegangen :) herzlichen Glückwunsch, da wollte aber jemand ganz dringend zu Mama in die Arme!!!
Ich kann dich soooo gut verstehen. Müsste meine erste Tochter in der 24 SSW ziehen lassen :( als dann unsere Tochter nach einer für mich schlimmen ss mit viel liegen, Blutungen etc gesund zur Welt kam wollte ich auch nie wieder das Glück herausfordern (sie ist auch ein ICSI-Wunder weil angeblich die Schwimmer meines Mannes nicht in der Lage sind ein Baby zu zeugen, wobei ja auch unsere erste Tochter spontan entstanden ist?!?!)
Tja, nach'm abstillen kam Dan. Nach 7 Monaten meine Periode und ich hab natürlich wieder angefangen zu hibbeln;( immer dasselbe mit uns Frauen ;)

Aber weißt du was?!?! Es gibt tatsächlich Wunder! Ich dachte die Treffen nur andere, aber auf einmal wurde mir bewusst dass ich überfällig bin und trotz OATIII und schlechter Eizellqualität würde ich irgendwie im 2. ÜZ (wir wollten einfach nie mehr verhüten) ss. Klar weiß ich nicht ob's dieses mal gut geht und ich hab mega Angst, dass es wieder krank ist, aber wir haben eine Chance :) ganz ohne Kiwu-Klinik.
Ich drücke Dir die Daumen dass sich dein hibbeln auch irgendwann auszahlt :)

Wer weiß.... Wunder gibt es immer wieder :)

4

Oh, da habt ihr aber auch einen schweren Schicksalschlag hinter euch! Eine Totgeburt in der 24SSW! Ich habs auf Intensiv miterlebt....furchtbar. Tut mir so Leid!!!

Aber das ihr dann dieses Wunder erleben durftet...klasse. Ich wünsche dir nur das Beste und eine schöne SS.

Ehrlich gesagt nervt mich das Hibbeln ein bisschen :-) Das kommt ganz automatisch obwohl ichs egtl ga rnich sooo will....

Mal sehen.

LG

6

Das stimmt, hat mich auch jeden Zyklus genervt!!! Habe sogar schon direkt nach ihrer Geburt wieder gehibbelt :(
Ich glaub wenn man das einmal verinnerlicht hat kommt das immer wieder - grrrrrr...

Ich finde es so toll, dass man auch nach so schweren Zeiten doch wieder glücklich sein darf :) freue mich jeden Tag wenn mich meine Maus anstrahlt :) habe auch eine Freundin die hatte erst ein Kind zum errechneten Et bekommen und dann kurz danach verloren :( und danach euer Schicksal durchmachen müssen! Für die ist die Familienplanung (so weit ich weiß) abgeschlossen. Es ist einfach zu viel passiert, obwohl es ihrem Kind jetzt gut geht. Aber wenn du wieder hibbelt heißt das dich dass du so weit bist und einen großen Teil deiner Angst hinter dir gelassen hast :) ist doch toll!!! Hast einen großen Schritt gemacht!!! Und wer weiß was das Leben für euch noch für Überraschungen bereit hält:)

Ich wünsche Dir nur das allerbeste! Und folge deinem Herzen!

weitere Kommentare laden
3

Jemand der keine Probleme hat schwanger zu werden spricht man diesen Wunsch auch nicht ab,

Es gibt einige die diesen 6er im Lotto erleben obwohl sie ICSI Kanditaten sind.

Damals habe ich mir auch gesagt, ich mache nicht wieder eine IVF - allerdings konnte ich berechtigt auf eine spontane SS hoffen.
Als das nicht klappte, war ich auch schnell wieder bereit weiter zu gehen.

Es freut mich zu lesen, dass es Deinem Sohn gut geht! #pro

LG#blume

5

...das ist richtig!

Aber ich erinnere mich selbst immer wieder zurück wie schwer, verdammt hart, diese schxxx ICSIZeit war. Dauernd habe ich gesagt, dass ich dankbar bin wenn ich n u r ein Kind habe...mehr will ich nicht. Dann ist unser Glück perfekt.Und dann kommt doch dieser "Wunsch"...diese Gedanken...so manchmal schäme ich mich! Und ich höre auch von allen Seiten (wenn man mich nach einem Geschwisterkind fragt) dass ich daran nicht denken soll....*grübl*

Liegt aber auch viel daran dass man uns im Juni nach der Hodenkrebsdiagnose meines Mannes sagte dass wir unseren Kinderwunsch alsbald abschließen sollen. Vielleicht setzt mich das, wenn auch unbewusst, etwas unter Druck !?!?

:-/

LG

9

Wenn die Zeit drängt ist das sicherlich ein Grund.

Ich kann Dir nur sagen, dass der Kiwu für's zweite incl. Behandlungen ganz anders ist.
Klar tun Rückschläge auch sehr weh, aber wir brauchen ja nicht mehr die Angst haben nie Mama zu werden.

Vielleicht wäre TCM was für Euch.

8

Hallo,
ich wurde erst nach 5 ICSIS und 6 Kryos beim insgesamt 11.TF schwanger. Mein Sohn kam dann in der 27.ssw tot zur Welt. Die darauffolgende ICSI war wieder positiv und mein 2. Sohn kam bei 30+4 gesund und fit zur Welt und starb aufgrund einer Infektion an seinem 9. Lebenstag. Danach hatte ich 5 FGs und eine ELSS. Viele, viele Freunde und Verwandte haben uns für verrückt erklärt, dass wir es überhaupt weiter probiert haben. Aber Versuch Nr. 20 hat uns unsere wunderbare Tochter geschenkt. Beinahe termingerecht und ein echter Sonnenschein. Nun sagt niemand mehr was.

Als meine Tochter 6 Monate alt war, habe ich abgestillt, weil ich schnell wieder einen Zyklus wollte, um erneut schwanger zu werden. Im 2. Zyklus nach dem Abstillen haben wir die nächste ICSI in Angriff genommen, ich wurde schwanger und bin mittlerweile in der 17.ssw. Einige erklären und für unvernünftig, undankbar und unbelehrbar, weil wir unser Glück mit unserer Tochter offensichtlich nicht zu schätzen wissen... Andere freuen sich einfach nur für uns. Und für uns fühlt es sich genau richtig an! Und das ist das, was zählt, denke ich.
Gehibbelt habe ich übrigens auch in diesem einen Zyklus vor der ICSI, inkl. Temperaturmessen und Ovus :-) und das, wo unsere Chancen auf natürlichem Wege nahe zu bei 0 liegt. In dieser Hinsicht bin ich wahrscheinlich wirklich unbelehrbar...
LG, aschka

13

Wooow! Was für eine Geschichte. Hab Tränen in den Augen!
Ich wünsche dir sooooo viel Glück für diese ss!!! Weiter so :) toll dass ihr euch nicht unterkriegen lasst!!

14

Oh Aschka, deine Geschichte berührt mich! S e h r !
Wahnsinn was ein Mensch, eine Familie ertragen kann...aber es geht...iwie...habe es ja selbst auf etwas andere Weise miterlebt.

Unbelehrbar würde ich das nicht nennen ;-) ! Du weißt was du willst...hast ein Ziel vor Augen und hast für einen Wunsch viel auf dich genommen! Ich zB finde dich überhaupt nicht verrückt....ich sehe es ähnlich und kann das alles sehr gut nachvollziehen! Ich habe für unser Kind gekämpft...alles gegeben! Mein Körper hat so viel mitgemacht und im Moment bin ich auch echt k.o. und ausgelaugt. Aber ich bereue es keine Sekunde.

Und so lange du die Kraft, den Willen, den Mut hast...warum nicht? Mir sind alle Menschen drumherum egal. Mein Mann und ich sind uns da einig. Vielen konnten schon nicht nachvollziehen wie man tausende von € für ein Kind "rausschmeißen" kann.Das sind Worte die mir weh tun. Jetzt wo er da ist, sagt keiner mehr was dazu...wir werden eher bewundert. Aber kaum spreche ich von einem evtl. Geschwisterchen werde ich blöde angesehen und es kommen Sprüche "Na macht mal..wenn du deinen Körper runieren willst...es war ja auch sooooo einfach bei euch! ;-) oder "Seid nicht so undankbar und fordert das Glück nicht nochmal heraus". Egal :-D Es kommt wie`s kommen soll.

Werde erstmal ne Ladung Schwangerschaftstests bestellen und dann gehts in ein Hibbeljahr. Mal sehen wies endet :-D

Wie sagte mein FA bei der letzten Kontrolle: Der KLeine bleibt bestimmt kein Einzelkind!

Von #herzlich LG und ALLES LIEBE & GUTE für Euch!!!!! Eine schöne SS und eine unvergesslich schöne Entbidnung wünsche ich dir....

11

Hi.

Ich kann deine Gedanken und deinen Wunsch nachvollziehen und halte dich (und alle anderen auch) nicht für undankbar! Jeder andere, der keine Probleme hat beim schwanger werden, gilt nicht als undankbar. Warum sollten wir es dann sein?

Ich bin zum Glück "schon" nach der 2. ICSI belohnt worden und durfte eine wunderbare Schwangerschaft und eine schöne Geburt erleben. Ich habe das alles so sehr genossen und bin unendlich dankbar, dass ich es erleben durfte und darf. Trotzdem möchten wir noch mindestens ein weiteres Kind. Das ist unser beider Wunsch -schon immer gewesen. Also haben wir mit der 1. Kryo fürs Geschwisterchen begonnen und sind mittlerweile in der WS. Verhütet haben wir jetzt fast 1 Jahr nicht und es ist nichts passiert. Ein bisschen gehibbelt und meinen Zyklus beobachtet, Tage gezählt usw. habe ich trotzdem...

LG

PS: Mein Bruder kam in der 27. Woche auch als Extremfrühchen zur Welt und ihm wurden 0 % Überlebenschancen zugesprochen. Mehrfach hat er ums Überleben gekämpft. Heute ist er 25 Jahre alt. Bei mir schwingt auch ständig die Angst mit, das gleiche erleben zu müssen.

12

Hallo Lina,

unser Sohn kam nach der 3. icsi zur Welt, die Geburt war leider sehr komplikationsreich für unseren Kleinen und mich. Hirnblutungen bei unserem Sohn, schwere Uterusverletzung und innere Blutungen bei mir...

Nach dieser Geburt konnte ich mir zwei Jahre keine neue Schwangerschaft vorstellen, die Angst war zu groß.

Doch dann haben wir wieder angefangen zu hibbeln mit Ovu-Tests und so ;-) Naja, natürlich ohne Erfolg. Mittlerweile haben wir schon die 3. Icsi fürs Geschwisterchen, alle negativ.

Naja, schauen wir, was die Zukunft bringt
Dir alles Gute!!!#klee

Ronja

15

Oh ja. Ich kenn das. Ich habe 2009 meine Zwillis in der 21. SSW nach 7. ICSI verloren. Die 8. ICSI brachte mir dann nach einer grauenvollen (Angst, Angst, Angst) Schwangerschaft eine wunderbaren Tochter. Und irgendwie habe ich immer gedacht, es fehlt noch jemand in unserer Familie. Und da wir aus der 8. ICSI noch zwei kleine Eisbärchies hatten, haben wir uns erneut getraut. Und siehe da, diese beiden wollten unbedingt zu uns. Die SS war wieder voller Angst und Sorge - vor allem da es wieder Zwillis waren und wieder zwei Jungs wie unsere Engel im Himmel - aber wir haben es geschafft und sind nun mehr als komplett ;-). Ich kann deinen Wunsch gut verstehen und freue mich für dich, daß ihr die schwere Zeit so gut gemeistert habt ;-). Für den Fall der Fälle drück ich euch die Daumen!

Top Diskussionen anzeigen