stimulierte IUI trotz 2 erfolgreicher IUI's im Spontanzyklus. Macht es Sinn?

Hallo Mädels,

mein KIWU-Arzt rät mir zu einer stimulierten IUI, obwohl 2 IUI's im Spontanzyklus erfolgreich waren. Würde gerne dazu eure Meinung hören. Wir sind seit Februar 2013 in der Kiwu-Klinik.
Ich war bisher 3 mal schwanger.

1. SS : spontan im 2 ÜZ schwanger ( ohne Hilfsmittel), leider stille Geburt in der 34 ssw.

2. SS: 1. IUI ohne Stimulation im April 2013, leider FG in der 8 ssw.

3. SS: 4.IUI ohne Stimulation im September 2013, FG in der 9 ssw.

Lt. Arzt ist die Qualität der Eizellen durch Stimulation besser. Ist es wirklich so? Aber eine FG lässt sich ja durch die zusätzliche Gabe von Hormonen nicht vermeiden oder?

LG
babyengel2012

1

Hi,

also bevor du dich überhaupt für ode rgegen entscheidest würde ich erstmal die Gründe der FG ten hinterfragen. Wurde da eine gute Diagnostik gemacht?

Ich selbst bin immer eher gegen stimulierte Zyklen bei IUI, wenn man doch einen regelmäßigen ES hat. Für die Kiwukliniken ist es halt einfacher den Zyklus zu steuern.
Das Risiko einer Zwilli-Schwangerschaft ist erhöht und ob du deswegen dann keine FG bekommst, ist auch nicht gesagt...

Was sagt denn die Klinik zu den FGten?
Ich sage klar nein gegen stimulierte IUI - Zahlt ihr denn die IUIs selber? Oder die KK?*
Die KK zahlt ja entweder 8 unstimulierte oder 3 stimulierte. Zu den unstimulierten zählt jedoch die Gabe von CLomifen - jedoch leidet oft die Schleimhaut( wie bei mir auch deutlich) darunter, so dass die Chancen auf eine SS geringer sind!
LG

2

Hi,

danke für deine Antwort!

Nach der stillen Geburt wurden nur die Hormone und die Schilddrüse kontrolliert, alle Werte waren in Ordnung. Blutgerinnung wurde nicht getestet, da die Aerzte das nicht für nötig gehalten haben.

Nach der 1.FG wurde die Blutgerinnung getestet. Es hat sich heraus gestellt, dass die Cardiolipin Antikörper erhöht waren.Alle anderen Werte waren unauffällig. Mir wurde dann empfohlen bei der nächsten SS Heparin zu spritzen und ASS100 zu nehmen. Das habe ich auch gemacht. Es hat aber nicht geholfen.
Jetzt nach der FG im November wurde die Genetik , und Immunologie untersucht. Der Arzt empfiehlt bei der nächsten SS Granocyte zu spritzen. Außerdem wurde noch bei mir eine Gebärmutterspiegelung gemacht. Habe eine herzformige GM , lt. Arzt war das nicht der Grund für FG.

Ich habe in deiner VK gesehen, dass du auch viel durch machen muss. Es tut mir schrecklich Leid.

Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Lt. Aerzte wurde bei uns jetzt alles untersucht was man untersuchen könnte.

3

Juchu, also haben sie jetzt eigentlich alles abgecheckt. Wurdest Du jetzt wegen der Herzförmigen Gebärmutter operiert. Ich hatte nur eine minimale Herzförmige GM, nur 1/4 wie der Doc sagte, hat er gleich mit "saniert", jedoch meinete er , dass es nicht daran lag... Wo bist du denn in Behandlung? Also ich könnte einen guten Arzt in Groß Burgwedel empfehlen oder in Hamburg soll ebenfalls ein Spezialist sein.

Ansonsten hast du ansonsten alles abgeklärt, dir wird HEparin, und ASS sowie Grano empfohlen. Ich bekomme anstatt Grano /IVIGs, wegen den Fehlgeburten und die weitere Empfehlung ist dann noch niedrig dosierte Cortisongabe... dass soll das Immunsystem runter fahren , damit das Embryo nicht vom eigenen Körper angegriffen wird. - wird oft bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse (hashimoto) empfohlen!!!

Daher würde ich aufgrund der eh schon vielen Medis das Ei auf natürlichem WEg wachsen lassen, so hat der Körper nicht noch mehr zu tun... Und Heparin ab ES spätestens spritzen, vielleicht schon ab ZT 1

Top Diskussionen anzeigen