Trotz Progesteron verkürzter Zyklus ????

Nehme seit ZT 16 Progesteron 200mg (morgens und abends eine)
Seit heute erst braünlicher dann leicht blutiger Ausfluß . :-(
Soll trotz Progesteron mein Zyklus verkürzt sein?
Habe jetzt heute morgen keine genommen weil ich arbeiten muß

und mir gerne von den Tabl schwindelig wird.
Soll ich heute Abend 2 nehmen oder soll ich das Progesteron jetzt

absetzen weil es eh kein Sinn mehr hat?

Wer kann mir dabei helfen

1

Als Anhang noch mein aktuelles ZB

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/891420/745954

3

Dein Zyklusblatt kannst Du Dir unter Progesteron sparen das verfälscht die Tempi eh und hat keine Aussagekraft mehr ;-)

2

blutiger Ausfluß sogar leichte Blutungen heißt nicht nicht SS viele haben genau das in der FrühSS. Nur wenn Du das Progesteron mal nimmst und mal nicht kann es eben auch nicht so wirken wie es soll. Es hat keine Langzeitwirkung deshalb ja Morgens und Abends da kann und sollte man nicht einfach selbst experimentieren. Absetzten schon gleich gar nicht, im schlimmsten Fall kommt es zum Abgang wenn Du SS bist. Wenn NMT dann mach nen Test oder noch besser geh zum BT.

LG Betzy

4

ich würde es genau so machen, wie mit doc abgesprochen oder bei doc anrufen.

bei mir war progestan einerseits natürlich zur erhöhung der ss-wahrscheinlichkeit verordnet, aber auch - wenn nicht schwanger- um die sehr kurzen zyklen vielleicht etwas zu verlängern (um 21 tage). hat aber selbst bei 3x200mg vaginal nichts verändert.

Top Diskussionen anzeigen