Pillenpause vor nächste ICSI bei Low responder

Einige kennen mich über PN.

Meine Vorgeschichte kann jeder im VK lesen wär Interesse hat.

Also ich bin jetzt wieder in MG in Behandlung.
Nach zwei missglückten TF wollte der Doktor einfach keine weiteren untersuchung beanspruchen und hat es einfach auf mein alter geschoben.

Dies fand ich dann nicht ganz korrekt von ihm und habe dann auch gewechselt nach Düsseldorf.
düsseldorf fand ich dann leider von der Atmosphäre nicht so prächtig aber de arzt war sehr nett und auch kompetent, wobei ich sagen muss das ich nicht an der kompetenz vom. Dem Arzt in MG zweifeln möchte.

Ja, auch da hatte ich zwei versuche und es hat nicht geklappt, war mit der befruchtungsrate nicht so glücklich, trotz PICSI hatten sich nämlich bei 5 EZ nur 1 befruchtet das ist mager und habe irgendwie den glauben da im Labor verloren.

So jetzt bin ich wieder in MG beim Dem anderen Arzt und hatte auch schon mit der behandlung begonnen aberr wie soll es auch anders sein, direkt beim ersten US am 8 ZT hatte ich schon ein sprungreifes Follikelchen 18 mm und somit hat er mir lieb und nett zum Abbruch empfohlen und meinte ich würde was besseres verdienen und daher nicht weiter machen.

Super dachte ich mir, schon wieder alles umsonst.

Ich habe dann am 18 ZT zwischenblutungen bekommen die bis heute noch andauern, war auch gestern in der KIWU. Blut wurde abgenommen und kriege nächste Woche bescheid.
das geile ist, der dr. Hat mir jetzt eine. Zwangspause vorgeschlagen.
ich soll jetzt die Pille für 3 Monate durch nehmen < Starlletta <

Kurz gesagt er versetzt mich in die künstliche Wechseljahre. er möchte meine eierstöcke jetzt schonen und in einen schlaf versetzten.

Ich meinte nur ob das so richtig wäre bei mir,da ich ein AMH von 0,8 habe und low responder bin.
Aber es wäre wohl besser so...

Was sagt ihr dazu ? Was meint ihr soll ich das machen mit der pille ?

ich habe gehört das eigentlich bei mir Cyclo- Pyronova besser wäre, was meint ihr ?

ich bin im moment echt ratlos und weiss nicht was ich machen soll und möchte eigentlich diese zwangspause nicht aber möchte dem doc auch nicht seine Kompetenz anzweifeln, er muss sich ja wohl dabei was denken oder ?

Ach, ihr lieben sorry für das ganze #bla#bla, ich weiss echt nicht weiter.

1

Huhu,

Also ich war in einer ähnlichen Situation, mit einem AMH von 0,4 und mein Doc wollte meine Eizellen auch synchronisieren, daraufhin fragte ich ob er damit einen Pillenvorzyklus meint.
Er antwortete "bloß nicht, das würde die Eierstöcke lahmlegen"
Stattdessen gab es einen vorzyklus mit estrifam und proginova (Östrogen und Gestagen, also künstlicher Zyklus ohne ES)
Naja, das synchen hat nicht sooo toll funktioniert, es waren lt. US dann aber tatsächlich 17 follis #schock, 10 Eizellen wurden gewonnen, 9 waren OK, 5 befruchtet, alle haben sich bis Tag 3 prächtig entwickelt, 2 bekam ich da wieder, die restlichen 3 gingen in langzeitkultur, 2 davon sind zu Top blastos geworden, einen davon wurde mir im kryozyklus transferiert und der andere wird wohl noch bis 2015 im kryobettchen schlummern;-)
Das Erfolgsrezept war vermutlich die zusätzliche Gabe von LH zu den FSH Spritzen und die IMSI... Oder es war nur Glück.

Lg lala

2

Ähhh quatsch! estrifam und primolut meinte ich..#klatsch

Top Diskussionen anzeigen