4 von 7 EZ befruchtet

Hallo,meine vorgeschichte
ich bin 27 und habe eine unverträglichkeit gegen meinen mann.
2011 verlor ich im august meinen sohn in der 20.ssw
Nach zwei missglückten IUIs stecke ich in der 1.ICSI
Ich hatte gestern die punktione,von 12 Eibläschen konnten 7 EZ gewonnen werden.
Nun bekam ich grad den anruf,dass sich 4 befruchten ließen.ich freu mich ja,bin aber such etwas ernüchtert,weil mir das so wenig vorkommt.
Der arzt hat vor dem versuch mir statistiken aufgezählt,und ich hab mir gemerkt,dass man erst mit 6befruchteten EZ die bis zum einsetzen durchhalten eine chance von 80% hat.

Wie war es denn bei euch?
Lg

1

Hallo,

die statistischen Werte verstehe ich nicht ganz. Plant ihr denn Blastos einsetzen zu lassen? Ich finde vier von sieben Eizellen ok und durchschnittlich. Klar man wünscht sich immer bessere Ergebnisse ;-) Was mich eher etwas wundert ist in deinem Alter das von 12 punktierten Follikeln nur sieben überhaupt eine Eizelle hatten. Hat man euch erklärt woran das liegen kann?

Gruß
#winke

3

Na der arzt hat mir aufgezählt wie hoch die wahrscheinlichkeit für eine schwangerschaft ist-bei 6 die durchhalten sind es 80% eben

Nö,ich weiss nur,dass am ultraschall 12 waren-vll waren die noch nicht reif?

2

Hey,

bleib lieber beide er Freude, alles andere lohnt nicht, drüber nachzudenken - jedenfalls nicht jetzt, wo noch alles offen ist.

Ich hatte in der ersten ICSI nur 5 Eizellen, davon 4 reif genug um befruchtet zu werden. Klar ist das scheiße, wenn man unter der Statistik liegt. Aber vielleicht ist ja unter den 4 befruchteten euer Kind?!

In der 2. ICSI hatte ich 7 EZ, davon

konnten 6 befruchtet werden.

BEIDE male hatten wir sehr viele Follikel. Glaube bei der ersten 15 und bei der letzten sogar über 20. Aber die meisten waren degeneriert oder leer. :-(

das ist mies, aber ich und das Kind in mir sind der Beweis, dass Statistiken fast egal sind. Ein Embryo reicht!!!

ich hoffe, das kann dich etwas aufmuntern?!

Lasst auf jeden Fall gucken, ob die Embryonenschale nicht zu dick ist, wenn doch, macht das Hatching mit.

alles Gute für euch! #klee

4

Danke für deine aufmunterung!das klingt ja nicht so schlecht ;)
Waren es blastozysten oder 10zeller?

5

beide Male waren es Blastos!

6

Hallo,
Ich finde es kommt immer auf die Qualität an, nicht auf die Menge. Und 4 befruchtete von sieben finde ich auch gar nicht schlecht, meine Ärztin hat immer gesagt so 50 Prozent lassen sich in der Regel befruchten...
Bei meiner ersten ICSI hatte ich von 8 Eizellen nur zwei befruchtete und bin schwanger geworden. Jetzt bei meiner ICSI fürs Geschwisterchen hatte ich von 8 Eizellen fünf befruchtete wobei nur eine einzige die Langzeitkultur überlebt hat. Mit dieser einen Eizelle bin ich jetzt schwanger. Ich weiß dass wir beide Male Riesenglück hatten, aber du siehst es kann auch mit einer schlechteren Ausgangslange gut klappen...

Ganz viel Glück und LG
Mellie

7

Das klingt ja sehr toll!gratuliere!freu mich für euch!bitte schick mir auch ein bisschen glück ;)

12

Das mache ich :-) Daumen sind fest gedrückt...Und du bist noch ziemlich jung, da stehen die Erfolgschancen auf jeden Fall sehr gut!
Ganz LG

8

Hallo,

also bei meiner ersten ICSI hatte ich 16 Eibläschen. Davon konnten nur die am rechten Eierstock punktiert werden, da sich der linke hinter die Gebärmutter gedreht hatte.... Ergebnis 10 gewonnene Eizellen von denen 9 reif waren. 4 davon konnten befruchtet werden (allerdings mit Kryosperma). Ich war damals auch sehr enttäuscht, aber ich denke, dass man einfach immer zu viel erwartet.

Freu Dich über die vier die Du hast, das ist besser als sich zu ärgern... und es waren über 50% der gewonnenen befruchtet, das ist doch ein gutes Ergebnis!

LG

9

Da hast du recht!danke für deine aufmunternden worte

10

Die Rate ist doch ganz gut. 4 befruchtete von 7 reifen ist ein normaler Schnitt.

Eine Chance von 80% bei einer ICSI habe ich noch NIE gehört.
Ich kenne 30% bei einem Blasto, 40% bei zwei Blastos, kaum mehr bei drei.

Mehr als 3 EZ setzt man in Deutschland doch eh nicht ein, was will er denn mit 6?

Ich könnte mir vorstellen dass er das anders gemeint hat.

4 sind gut, daraus sollte unter normalen Bedingungen ein Blasto hervorgehen und vielleicht noch ein Bummler dazu.

Bei der 1. ICSI hatte ich 9 EZ, davon 7 reif, davon 4 befruchtet, davon 1 Blasto - blieb aber negativ.
2. ICSI: 18 EZ, 10 befruchtet
1. Kryo: 4 aufgetaut, 1 Blasto daraus - kurz schwanger.
die 2. und 3. Kryo war nix, immer nur 3 Zellen, alle zu langsam

3. ICSI: 20 EZ, 11 befruchtet, davon 5 EZ kultiviert, daraus 2 Blastos - wieder kurz schwanger

11

Hey meine liebe!tut mir leid,dass du schon so einen langen leidensweg hinter dir hast.
Ich bin aus ö und die statistik ist nur aus meiner klinik
Die haben das eben so aufgeschlüsselt,wieviele überbleiben und daraus schwangerschaften hervorgehen-natürlich werden auch max 2 eingesetzt

Top Diskussionen anzeigen