Bauchspiegelung oder 3. Insemination - brauche Rat

Hallo ihr Lieben,

Ich hatte heute bei es+13 mal wieder einen negativen SST in der Hand. Das war die zweite Insemination. Mein Arzt meinte er würde noch eine dritte Runde starten und dann solle ich ggf eine Bauchspiegelung machen lassen. Davor habe ich ziemlich Bammel.

Was meint ihr?

Nochmal eine Hormonrunde ( die schaffen mich psychisch und körperlich echt mittlerweile) oder gleich einen Termin ausmachen?

Ich weiß es nicht.
Zu den blöden negativen Test kommen dann immer gleich die nächsten Überlegungen dazu. Finde das sehr anstrengend.

GLG elfenfeee, heute echt traurig

1

Ist jetzt nicht böse gemeint, aber was machst Du dann, wenn mal ne

"richtige" Behandlung ansteht? Wenn Du jetzt schon ausgepowert bist!?
Inseminationen sind ja eigentlich, vor allem hormonell, Kindergeburtstag...
Meine Erfahrungen...es folgen immer ein paar Untersuchungen nach
den einzelnen Abschnitten.

Herzliche Gruesse!

2

Hallo, ich kann dich gut verstehen. Wurde bei dir schon eine Bauchspiegelung gemacht oder ein Echovist?

Wenn nicht, würde ich das empfehlen,bevor man sich weiter mit Hormonen zupumpt. Wäre ärgerlich wenn du umsonst Hormone nimmst und Geld raus wirfst.

3

Hallo,

bei mir wurde erstmal ne Bauchspiegelung gemacht, bevor die IUI auf dem Plan stand. Ist es nicht viel besser, erstmal wirklich zu wissen, was Sache ist, bevor man den weiteren Weg nach den Ergebnissen der BS- IUI, IVF oder was auch immer - geht? Ggf.zeigen die Ergebnisse der BS, dass irgendeine der ansonsten gewählten Methoden eh vergebens ist... also meine eindeutige Meinung: soooofort BS! So schlimm ist es nicht!

Alles Gute!

4

hallo,
ich würde auch eine bs machen lassen!!!
ich ahtte auch tierische angst davor...aber so schlimm ist es wirklich net. wir haben auch öfter gvnp gemacht. das hätten wir uns schenken können...es kam bei mir raus, das beide eileiter zu sind und nun steht eine ivf an. hätte ich mich eher getraut, mit der bs, dann hätte ich mir viel erspart. aber hinterher ist man immer schlauer!!!
lg steph

5

Also ich habe nun auch 2 negative Inseminationen hinter mir und nun steht die BS an. Wir hatten uns mit der Klinik zu Beginn der Behandlung darauf geeinigt, dass wir es erstmal ohne BS versuchen, da es immerhin ein Eingriff ist.

Nun war am Donnerstag der 2. SSt. wieder negativ und am 10.07. muß ich zum Vorgespräch für die BS.

Ich würde es an deiner Stelle machen lassen. Ist nur ein kleiner Eingriff.....
Warte nicht zu lange, vielleicht sind deine Eileiter ja dicht und dann bringt eine 3. Insemination leider nicht das erwünschte Ergebnis

6

Schließe mich meinen Vorrednerinnen an. Hatte jetzt 2 erfolglose Inseminationen. Der Arzt wollte gleich in die 3. Runde starten, aber ich hab darauf bestanden, dass jetzt erstmal reingeguckt wird. Übermorgen ist der Termin, hab auch Riesenbammel, weils die erste OP in meinem Leben ist, aber andererseits freue ich mich auch drauf endlich die Gewissheit zu haben, ob bei mir alles im Lot ist.

Liebe Grüße und alles Gute #blume

7

Hallo Elfenfee,

das tut mir leid :(
Also ich glaube ich würde an deiner Stelle eine BS machen.
Bei mir kam zb raus, dass die Eileiter zwar schön frei sind, aber der rechte EL war am Becken festgewachsen. Da konnte er so frei sein wie er will, er hat aber durch die Verwachsung einfach nicht funktioniert.
Das Problem ist also, hätten wir das vor Beginn der IUI´s nicht gewusst, dann wäre jede IUI mit ES auf der rechten Seite nutzlos gewesen.
Und so konnte die Verwachsung bei der BS gelöst werden und die Chance schwanger zu werden hat sich vergrößert.
Ich will aber auch sagen, dass der Eingriff, bzw. das danach nicht so toll ist, zumindest bei mir war es so. Hatte schon echt Schmerzen, aber mit Para und Ibu bekommt man das in den Griff und nach 1-2 Tagen wird es besser. Viele hier haben aber auch gar keine Probleme nach dem Eingriff. Denke es kommt auch immer darauf an, was bei der OP so alles gemacht wird. Im besten Fall ist alles in Ordnung und sie machen nichts :)

Ich drücke dir die Daumen

Top Diskussionen anzeigen