Jemand im KiWuZentrum Neuwied Mittelrhein?

Hallo ihr Lieben!

Ist hier noch jemand in der Klinik Neuwied Mittelrhein in Behandlung?

Liebe Grüße

1

Hallo Sonnenkind,

mein Mann und ich waren vor ca 2 Jahren dort in der Klinik zum Erstgespräch. Haben uns damals da nicht wirklich gut aufgehoben gefühlt :-( Direkt beim ersten Mal wurde uns der Behandlungsplan für eine künstliche Befruchtung "um die Ohren gehauen". Es wurde sofort mein Mann als der "Schuldige" bestimmt, weil sein Spermiogramm nicht wirklich gut aussieht. Ich wurde, außer der Blutuntersuchung, gar nicht untersucht. Letzendlich sind wir da wenig überzeugt und eher frustriert als hoffnungsfroh da raus.

Jetzt, 2 Jahre später, werden wir uns wohl doch wieder da in Behandlung begeben müssen. Es will einfach nicht klappen und ich habe mit dem Clearblue Monitor festgestellt das ich scheinbar noch nicht mal einen Eisprung habe #heul

Wie hast Du Dich da aufgehoben gefühlt? Woher kommst Du wenn ich fragen darf?

Liebe Grüße,

Janina

6

Hallo Janina,

wir haben die gleiche Erfahrung gemacht.
Dr. Beran hat uns auch beim 1. Termin alle Honorarverträge in die Hände gedrückt, nachdem ich vor lauter Kampf mit den Tränen kein Wort heraus brachte. Haben an dem Tag erst die Diagnose OAT erhalten.

Haben ihm dann eine E-Mail geschrieben mit freundlicher Kritik, dass man etwas sensibler mit dem Thema umgehen müsse und nicht direkt die Mappe mit Verträgen in die Hände gedrückt haben mag. Dass ich verstehe, dass man betriebsblind wird, ich arbeite selbst in einer Klinik und dass wir deshalb darauf aufmerksam machen möchten, wie emotional das Thema ist.

Hatten dann nochmal ein Gespräch, er habe in Erinnerung gehabt, dass er meinem Freund die Diagnose am Telefon bereits erzählt habe, das stimmt aber nicht. Er muss uns verwechselt haben. Eine Entschuldigung kam zwar nie, aber seitdem ist es etwas entspannter. Haben auch bereits mehrfach miteinander gelacht.Ich denke man muss mit ihm umgehen können. Viel selbst lesen und dann Fragen stellen.

Wünsche euch viel Erfolg!

LG

7

PS: ich hatte mich vorab schon bei meiner Frauenärztin durchchecken lassen. War alles ok, inkl. Eisprung, Hormone, etc.

Wir waren eigentlich nur da um ein Spermiogramm machen zu lassen.

Aufschwätzen wollte er uns übrigens nichts. Das Gefühl haben wir nicht.
Haben es erstmal mit Tamoxifen probiert, von 0% schnell bewegliche Spermien ist es auf 43 % gewachsen, aber das wird dennoch nicht reichen... da es zu wenige sind insgesamt...

2

Wir:-)
Nähere Infos lieber per PN.

LG
black

3

Hallo Sonnenkind82,

mein Mann und ich ( waren zum Zeitpunkt der Behandlung noch nich veheiratet ) waren im Febuar zu zwei Geprächen. Haben 2 Jahre auf natürlichem Wege versucht schwanger zu werden, ohne Erfolg. Wir waren zu diesem Zeitpunkt Selbstzahler. Uns wurde soviel Zeit gelassen um uns zu entscheiden, ob wir die Behandlung machen wollen oder nicht. Haben uns dann dafür entschieden es zu tun. Ich habe nicht den Eindruck erhalten, das man an uns schnelles Geld verdienen will. Die erste ICSI wurde direkt ohne Zeit zu verlieren durchgeführt. Im März hatte ich das Glück bei der ersten ICSI schwanger zu werden! ( ich bin noch 39! werde bald 40 ). Leider haben wir das Kind vor 4 Wochen im 3. Monat verloren und bei mir mußte eine Ausschabung gemacht werden. Allein die Tatsache das es bei mir beim erstem Mal direkt geklappt hat, mach mich heute noch glücklich, auch wenn es sich blöd anhört. Es zeigt mir das ich schwanger werden kann!!!!!! Wir machen aber weiter. Und so wird unser zweiter Versuch hoffentlich schon im Juli starten. Ich wünsche dir viel Glück. Wichtig ist aber, sich auf seine Gefühle zu verlasen und sich auch nicht unter Druck setzen zu lassen. #klee

8

Das tut mir sehr leid!

Aber denk positiv! Du kannst schwanger werden, also macht weiter!

Wünsche euch ganz viel Glück! #klee

Was war eure Diagnose?

Hab manchmal Angst und die Gedanken, dass ein Spermiogramm gefälscht sein kann... aber das ist sicher Quatsch...

11

Hallo sonnenkind82,

mein Frauenarzt sagte mir schon im Vorfeld, wenn das Kind pathologisch untersucht wird, stellt mann zu ca. 95 % nie fest was der Grund war. Und bei uns war es so. Man konnte nichts feststellen. Aber mein FA sagte auch, wenn alles in Ordnung gewesen wäre, wäre das nicht passiert.

Wir geben die Hoffnung auf ein Kind nicht auf. Viel Glück für euch!!!!!

4

Hallo Sonnenkind,

ich war viele Jahre in Neuwied in Behandlung und fühlte mich dort total gut aufgehoben. Niemals hat irgendjemand versucht mir etwas aufzuschwatzen.

Evtl. liegt es auch daran, dass es bei uns gleich bei der ersten Icsi geklappt hat. Ben wurde nach der ersten Icsi geboren. Leider war er schwer krank und ist nach 12 Monaten in meinen Armen gestorben. Das hat aber nichts mit der künstlichen Befruchtung zu tun.

Wir wussten nach Ben dass ein Leben ohne Kind für uns kaum vorstellbar ist und daher haben wir nach seinem Tod weiter versucht. Es haben sehr einfühlsame Gespräche stattgefunden. Dr. Beran hat sogar versucht dass ich noch etwas warte. Aber ich war sicher dass der Zeitpunkt richtig war.

Ich wurde wieder schwanger, dieses Baby verlor ich leider in der 9. SSW.

Insgesamt habe ich 6 Icsis gemacht und wurde 3x schwanger. Der letzte Versuch hat 2011 stattgefunden. Da es mein wirklich letzter Versuch sein sollte - wir hatten in der Zwischenzeit unsere kleine Tochter "Lara" adoptiert - haben wir 3 EZ einsetzen lassen. Tja, ich wurde schwanger mit Drillingen.

Im Juni 2012 wurde alle drei (Luis, Paul und Jona) geboren. Jona hat es leider nicht geschafft und ist 25 Std. nach der Geburt zu Ben gereist.

Du liest dass wir eine lange Geschichte mit vielen Jahren Kinderwunsch hinter uns haben. Trotz allen Rückschlägen würde ich immer wieder nach Neuwied gehen.

Ich drück euch die Daumen und wünsche euch viel Glück.

Alles Liebe

DANI mit BEN und JONA im Herzen

http://www.ben-sternenkind.de

9

Hallo liebe Dani!

Hier sehen wir uns also wieder! :-)

Wir hatten bereits E-Mail-Kontakt, ich hatte dich angeschrieben...

Erinnerst du dich?

LG

5

Hallochen,

wir sind auch in Neuwied (bei Dr. Hagelauer) in Behandlung.
2010 hatten wir dort eine einzige IUI und ich wurde direkt schwanger, kleine Tochter zweieinhalb Jahre.
Sind seit August 2012 wieder in Neuwied, haben bisher 6 IUI´s hinter uns und im Sept. evtl. eine IVF.
Also wir sind echt zufrieden mit dem Team.
Was habt Ihr denn vor Euch?

LG

10

Erstmal Glückwunsch zu eurem kleinen Wunder! #blume

Ja, Dr. Hagelauer scheint auch der Redseligere von beiden zu sein :-)

Wir wissen noch nicht genau was kommen wird.
Erstmal wechseln wir jetzt zur IKK Gesund plus oder Knappschaft, sie übernehmen ja beide 100% der Kosten.

Dr. Beran meint wir können erstmal 3 IUI's machen, aber er meint, die Chancen liegen nur bei 5%, da mein Schatz zu wenige Spermien hat und die sind auch nicht von besonders guter Qualität. Er meint wir sollen auf unser Bauchgefühl hören.

Jetzt stehen wir vor der Entscheidung welche Methode wir nehmen.

Mit IUI vielleicht Zeit verschwenden?
Mit IVF anfangen, weil es natürlicher ist als ICSI?

Oder doch direkt ICSI, weil das eigentlich die empfohlene Methode ist und die größten ausgerechneten Chancen auf Erfolg bringen?

Schwierig... :-(

12

Hallo
Wir sind seit anfang des Jahres in Behandlung und sehr zufrieden mit dem Dr Hagelauer.
Bei uns klappt es leider nicht da ich schon einige Operationen hatte und alles vernarbt ist, so das die Spermien meines Mannes nicht durchkommen.

Wir haben im September die erste Insemination gehabt und im Oktober die zweite hat beides leider nicht geklappt.
Da bei uns die Krankenkasse nichts bezahlt da ich erst 23 bin machen wir eine Überlegungspause und eine Sparpause.

Lg

Top Diskussionen anzeigen