Clomi, Metformin, Dostinex

Liebe Alle da Draussen!

Kurz zu meiner Leidensgeschichte:
Kinderwunsch seit 2 Jahren.
Die Mens kommt regelmäßig (26-28 Tage);

Hormonbestimmungen zeigen, dass Testosteron, Prolaktin, DHEA-S zu hoch sind. Weil Verdacht auf PCO dann zum Internisten (OGTT war negativ, habe aber in der letzten Zeit ziemlich zugelegt ;.( )
Hab keine typischen PCO-Zysten und keine Eierstockvergrößerungen.
Beim Zyklusmonitoring kam raus, dass zwar ein Follikel reift aber nur bis ca 12 mm (am ZT 15)- also keine Eisprünge. (CBM zeigt auch ganz selten ES an)
Das Spermiogramm meines Göttergatten ist auch in Ordnung.

Soll jetzt im nächsten Zyklus mit Clomiphen beginnen (ZT 5-9 jeweils eine Tablette) und nebenbei noch Metformin, außerdem Dostinex.

Meine Frage: falls Clomi nichts bringt, gibts dann noch eine andere Möglichkeit als gleich zur künstlichen Befruchtung überzugehen?

Freu mich auf eure Antworten!

1

Als nächstes würde man spritzen (FollikelStimulierendesHormon).
FSH Spritzen haben eine andere Wirkungsweise als clomifen.
einfach ausgedrückt: Clomifen gaukelt der Hypophyse vor, dass zu wenig Hormone da sind und versucht diese dazu zu bringen, vermehrt Hormone auszuschütten.
FSH ist dann schon gleich das Hormon und wirkt direkt an den Eierstöcken.

LG

Top Diskussionen anzeigen