100% Kostenübernahme durch Knappschafts Krankenkasse

Hallo Ihr Lieben,

bin ja eigentlich die stille Mitleserin, aber ich dachte diese News müsste man mit Euch teilen.

Ich befinde mich zur Zeit im 2. ÜZ mit Puregon und bislang stimulieren wir nur und lösen dann aus, aber natürlich bereite ich mich seelisch schon auf eine ICSI vor, allerdings haben mich die doch sehr enormen Kosten immer abgeschreckt.

Allein die Stimulation mit den wöchentlichen Fahrten in die KIWU (Entfernung 80 km einfacher Weg) + Puregon und die anderen Medikamente sprengen oft das Budget.

Nun habe ich eine sehr engagierte Mutti, die mir immer Beisteht und die nun zur Knappschafts Krankenkasse gewechselt ist (aus anderen Grünen) und mir Infos zur künstlichen Befruchtung besorgt hat.

Diese KK wirbt damit die Kosten einer künstlichen zu 100% zu übernehmen, wenn beide verheiratet sind und beide in der KK.

Wir haben uns jetzt erst mal Infos zum Wechsel angefordert.
Hat jemand damit Erfahrung, ist jemand in dieser KK und bekommt schon was finanziert?

Vielleicht hilft es ja einigen weiter, denn ich finde ein KK Wechsel ist schon ein geringer Aufwand, wenn man tausende von Euro sparen könnte

http://www.knappschaft.de/DE/1_navi/04_leistungen_a-z/01_leistungen/schwangerschaft_und_geburt_kuenstliche_befruchtung/node.html

Hier der Link für alle die noch mal nachlesen wollen.

LG Maike #winke

1

Hi, Maike, wir machen das gerade. Natürlich musst Du trotzdem alle kk Richtlinien erfüllen Aber sie zahlen tatsächlich alle kk kosten zu 100%aussgenimmen sind Igel Leistung wie z.b. Blastos Oder einfrieren oder sowas.

LG

2

Hallo #winke#winke

Wir haben es schon getan zum 01.05.13..........und es war die beste Entscheidung! Klappt alles wunderbar!!!

LG Nicole#winke#winke#winke

3

Hallo

wir haben es auch getan zum 01.06. und es läuft alles super. Mitarbeiter sind alle super nett.

LG

4

Hallo zusammen,

Wisst ihr evtl ob die kk auch einen Teil der Kosten übernimmt wenn man auf eine Samenspende angewiesen ist?!?!

Ich danke euch für eure Antwort!

Liebe grüße :-)

5

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube nicht: Aber ruf da doch einfach mal an....die sind auch am Telefon echt freundlich und kompetent

LG

6

Denke werde morgen echt mal fragen.

Danke!

Lg

7

Liebe Maike,
wir sind auch extra zur Knappschaft gewechselt und haben nach anfänglichem Durcheinander nun doch alle drei ICSIs (zunächst nur einen dann auf Nachfrage die zwei restlichen #kratz mein Arzt versteht das auch nicht...) genehmigt bekommen. In der ersten stecken wir gerade mitten drin und die Medis hab ich schon voll erstattet bekommen (mussten ja zur Hälfte in Vorleistung gehen).

LG Ulrike

8

Für alle die jetzt schon am Start sind... gibt es bei der KK sowas wie eine Mindestmitgliedszeit oder so????

Ich würde zum nächst Möglichen Termin wechseln, allerdings wird eine ICSI nicht vor 2014 geplant sein.

9

Liebe Maike,

ist die KK eine gesetzliche oder eine private KK?
Muss man eine Kündigungsfrist einhalten und wann kann man mit der nächsten KB beginnen?

10

Hallöchen,

so schlau bin ich leider auch noch nicht, aber das ist eine gesetzliche KK.

Vielleicht checkst DU mal meinen Link, und wie ich bislang hier erfahren hab sind die ganz nett am Telefon.

Meine Mama hat von der Barmer gewechselt zu denen und die haben alles für Sie gemacht, sie musste nur noch unterschreiben!. Ich glaube Kündigungsfrist ist 3 Monate oder so...

11

Das ist eine gesetzliche KK und der Wechsel dauert ca. 3 Monate (ist die Kündigungsfrist der alten KK)
Wir sind ab dem 01.08. bei der Knappschaft versichert und reichen dann auch relativ direkt die Anträge ein für die ICSI ;-)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen