Wir haben Kinderwunsch und suchen Samenspender

Hallo wir sind zwei Junge Lesbische Frauen 25/29 Jahre,die fest im Leben stehen.Wir wünschen uns jemanden der mit in die Kinderwunschklinik kommt, da man leider als lesbische Frau nicht behandelt wird und sein Sperma regelmäßig spendet per Becher.Da meine Eizellen nicht richtig reifen ist das nötig.Wir erwarten keine Beteiligungen an eventuellen Kosten.Nur das Du uns zum Wunschkind hilfst. Wir freuen uns auf deine Nachricht.Alles weitere gerne per Mail.
Gruß Anna
Wir kommen aus Hannover

1

So sehr ich euch verstehen kann, fürchte ich allerdings das in diesem Forum (überwiegend von Frauen besucht) keiner helfen kann. Denn ein alleinstehnder Mann wird hier sicherlich nicht reinsehen.

2

Hm... Hannover #kratz

seid ihr sicher, dass ihr nicht behandelt werdet?

in meiner Klinik treffen wir fast jedes Mal auf lesbische Paare.

habt ihr bereits alle Kliniken durch in der Nähe ?

ne lesbische Kollegin hat ihr Fremdsperma übrigens aus Dänemark "geholt".

viel Glück!

3

Ja, da hab ich mal einen Bericht im Fernsehn gesehen. Die verschicken das Fremdsperma in speziellen Boxen.

4

genau. und habt ihr mal Kliniken durch telefoniert? also bei "uns" in Berlin ist das normal, lesbische paare zu behandeln....

weiteren Kommentar laden
5

Sicher wird "Jordy84" euren Beitrag auch lesen (die beiden sind auch ein Frauenpaar). Sie wird euch sicher besser weiterhelfen können.

Im Grunde läuft es ja aber wie bei Mann-Frau-Paaren, die auf Spendersamen angewiesen sind, das ihr über eine Spendersamenbank gehen könntet.

Ich stelle mir gerade die eine Ärztin aus meiner Klinik vor (sie ist da sehr eigen) ... wenn ihr da als Paar mit einem "Wildfremden" auftaucht, der die Samenabgabe übernimmt ... und ist das auch juristisch auch nicht viel komplizierter als über "offiziellen" Spendersamen???

Im Prinzip kenne ich aber noch nicht den Fall, dass Kliniken homosexuelle Paare ablehnt. Es muss halt nur juristisch alles geklärt werden wie bei unverheirateten Paaren auch.

9

Naja, wenn sie in der Kiwu nicht als lesbisches Paar auftreten, sondern sich als normales Paar ausgeben und die Freundin halt mit kommt, dann weiss ja bis auf die drei niemand, dass sie lesbisch sind. Im Prinzip zählen sie dann als "unverheiratet" und sind Privatzahler.

So versteh ich das.... ist vor allem günstiger als Samenbank wenn man das so durchrechnet. Ob es allerdings den passenden Mann dazu gibt, der diese Geschichte mit macht????
Ich drück die Daumen

10

notariell muss es dann trotzdem alles geklärt werden, dass er die Vaterschaft dann annimmt ... und, ob er das dann will ...

weiteren Kommentar laden
7

Hallo

Ich " kenne " ein Frauenpaar, die bekommen gerade zur gleichen Zeit Kind Nummer drei und vier . Auch von einem dänischen Samenspender . Wenn ihr Interesse habt dann bitte kurze PN . Jordy hier aus dem Ordner ist mit ihrer Partnerin in Berlin in Behandlung . Schaut mal in die Behandlungsliste .

Lg Eve

8

Hallo!

Ich bin zwar nicht lesbisch, aber mein Mann hat leider aus ungeklärter Ursache keine Samenproduktion, sodass wir auch auf Spendersamen angewiesen sind. Wir haben den Samen von der Erlanger Samenbank, weil unsere KiWu mit denen zusammen arbeitet. Allerdings arbeiten nicht alle Praxen mit Spendersamen. Wir hatten Glück, denn wir müssen nur 25 km nach Freiburg fahren, ansonsten ist die nächste Praxis, die das macht, erst wieder in Heidelberg. Erkundigt euch doch mal, welche Praxen in Hannover oder Umgebung (ich hab glaub ich schonmal von einer Hamburger Praxis gelesen, die auch mit Spendersamen arbeitet) welche Praxen das anbieten. Und dann müsst ihr sowieso zum Notar. Wenn ihr mit irgendeinem Typen in die Kiwu lauft und eine von euch von ihm Samen haben will, wird das auch nicht so einfach gehen. Das hängt ja mit Verträgen und allem möglichen zusammen. Und gerade bei nicht Verheirateten wollen viele Kiwu-Praxen einen notariellen Vertrag vor Beginn der Behandlung sehen, der das Sorgerecht regelt. Das geht nicht mit einem Spender, den man sich im Internet sucht.

Ich wünsch euch viel Glück bei der Suche!

LG

11

Hallo
also viele KiWu-Kliniken machen auch Behandlungen mit Fremdsperma. Einfach nachfragen. In Deutschland ist es schwer einen Samenspender zu finen, weil diese wohl Unterhaltsverpflichtend sind und die Kinder auch erbberechtigt. Wenn du jetzt sagst, das wird nie passieren und MAN(N) soll da keine Bedenken haben, so kann das nicht stimmen, weil es ja die Rechte des Kindes sind!!!!

Ich hoffe ihr findet einen guten Weg :-)

LG

Top Diskussionen anzeigen