Zu früh für KiWu-Klinik?

Hallo zusammen,

mein Mann und ich "üben" seit 1,5 Jahren.
Bei mir wurde beim FA einiges untersucht (alles außer BS) und auch mein Mann war schon zum SG.
Alle Werte scheinen soweit ok, dennoch klappt es ja einfach nicht. Die Ärzte sagen, wir sollen einfach noch ein bisschen Geduld haben, da wir ja jung sind (ich 26, er 29).

Allerdings belastet uns der KiWu zunehmend, wir verlieren langsam aber die Hoffnung, dass es auf natürlichem Weg klappt. Daher wollen wir nun einen Beratungstermin in einer KiWu-Klinik vereinbaren (darauf muss man ja auch immer eine Weile warten) und uns dort nochmal gründlich informieren und untersuchen lassen. Die Angst bleibt, dass die "normalen" Ärzte irgendetwas übersehen haben...

Was denkt ihr? Sind 1,5 Jahre "üben" ohne Befund noch im Rahmen? Wann seid ihr in die KiWu-Klinik gegangen?

Viele Grüße und schönen Sonntag#winke

1

Hi, wir sind nach 16 Monaten hin. ABER das SG meines Mannes ist auch sehr schlecht.. In der Regel sagt man ja es dauert so ein Jahr. Wenn es euch aber so belastet würde ich hingehen. Die beißen nicht und schauen mit Sicherheit genauer auf die Werte.

Lg

10

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen!
Ja, das SG meines Mannes war auch nicht optimal (nur 1% normale Morphologie), aber laut Arzt wäre das kein Hindernis für eine normale ss...
Ich glaube auch - die Leute dort sind einfach spezialisierter.

LG

2

Hallo,

nein ich finde es nicht zu Früh!

Wenn ihr es für richtig haltet ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, warum länger warten.

Wir sind nach 2 jahren in die Kiwu.

ich wüßrde einfach mal einen termin ausmachen.

Viel Erfolg#klee
Dabio

11

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen. Das ist irgendwie ein komisches Gefühl, aber länger zu warten nervt auch...

Ich glaube auch - die Leute dort sind einfach spezialisierter.

LG

3

h

ich weiß nur das man besser frpher als später gehen sollte.

wir hatten unsre diganose nach 9 monanten und sind dann direkt in einer klink.

und das rate ich jedem, egal ob 26 oder 36

die BS kann bei dir auch der FA veranlassen, hat meine auch.

und termin in klink würde ich schon machen.

lass dir nicht einreden ihr seit noch jung und so, wenn du denkt ihr seit dafür bereit dann los, warte nicht.

lg schönen sonntag

12

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen!
BS würde ich gerne direkt in der KiWu machen, meinem FA vertraue ich nicht mehr so recht. Er hat das Zyklusmonitoring so halbherzig ernsthaft gemacht ...
Ich glaube, die Leute dort sind einfach spezialisierter.

Vielen lieben Dank für deinen Zuspruch!!

LG

4

Zunächst denke ich, dass eine BS bzw. Überprüfung der Eileiter sinnvoll wäre. Da es ein Eingriff ist, würde ich vll noch drei, vier Monate versuchen, dann jedoch eine BS veranlassen. Wenn soweit alles ok ist, ist das ja eine Möglichkeit noch etwas zu finden, warum es nicht klappt.

Ob ihr dafür in die Klinik geht, müsst ihr entscheiden. Der FA kann die Überweisung auch ausstellen.

Wir sind auch recht früh in die Klinik, was aber auch daher rührte, dass meine FA mir nicht wirklich das Gefühl gaben, dass sie wüssten, was sie tun sollten. Nach der BS, die die Kiwu-Klinik veranlasste, kamen dann noch andere Diagnosen hinzu ...

Auch wenn ihr Jung seid ... auf diesen Spruch gebe ich schon lange nichts mehr! Ich war 20, nun bin ich 25 ... soviel dazu ...

13

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen! Es ist ja doch ein großer Schritt...
Ja, bei mir ist es auch so, dass ich meinem FA nicht mehr vertraue. Er hat zwar Hormonstatus gemacht und Zyklusmonitoring, aber alles total halbherzig und nicht wirklich engagiert und ernsthaft ... Ihn interessieren die SD-Werte nicht, er schaut nichtmal richtig nach, ob die Eizellen gut reifen ... Dass mein Zyklus unregelmäßig ist (1-3 Monate), findet er normal ...

Dann drücke ich uns beiden mal die Daumen, dass es bald klappt!!

LG

19

Hi, Sorry aber mir stellen sich gerade die Haare zu Berge! Er finden einen Zyklus von 1-3Monaten als NORMAL????
Er sollte nochmal in seine apobration schauen ob er auch WIRKLICH Frauenarzt ist und nicht Zahnarzt!!
Ein normaler Zyklus liegt zwischen27-36 Tagen alles was drüber ist ist nicht normal..

Was ist das den für ein Idiot!!?

5

wir hatten zweit FGten und ich habe drauf bestanden in eine KIWU klinik zu fahren! da hieß es erst wir machen erst nach 3 FG was, war mir egal ich wollte untersucht werden und siehe da die humangenetik hat bei mir eine balancierte translokation festgestellt!
ich würde drauf bestehen und euch in einen termin in einer KIWU klinik besorgen. wir haben uns eine angesehen waren überhaupt nciht zu frieden, sind dann in eine anderen (die haben das dann auch rausgefunden) und die haben ohne zu fragen alles das gemacht was die KH zahlt und das hat auch schon gereicht. in der klinik sind wir mehr als zu frieden.. und weißt du was hört bloss nicht auf so ein sche...ß mit dem alter und wenn ihr 20 seid und diesen wunsch hättet, habt ihr das recht auf einen termin, einer beratung und/ oder untersuchungen.

einfach mal einen termin ausmachen #liebdrueck

glg

14

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen!
Es ist wirklich ein großer Schritt für mich, aber ich glaube, die Leute dort wissen wirklich besser was sie tun. Ja, ich erhoffe mir da auch eine vernünftige Diagnose.

Vielen lieben Dank für deinen Zuspruch!!

LG

6

Hi du!
Also ich finde das auch nicht zu früh. Ein Jahr kann es ja schonmal dauern, wenn man vorher jahrelang die Pille genommen hat. Aber nach 1,5 Jahren kann man den Schritt schon gehen. Vielleicht handelt es sich um eine Kleinigkeit, die ganz leicht behoben werdem kann. Also ich finde abklären lassen und dann die nächsten Schritte überlegen!
LG #winke

15

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen!
Ich hoffe auch, dass die dort etwas diagnostizieren - möglichst etwas, das man ohne größeren Eingriff beheben kann ... Das wäre zu schön!!

LG

7

lasst über den FA eine BS machen. wenn er dies nicht befürwortet, wendet euch an eine KiWu.

konnten denn alle Zyklen in den 1,5 Jahren "genutzt" werden?

alles gute

16

Hey,

meinem FA vertraue ich ehrlich gesagt nicht mehr, seit er das Zyklusmonitoring so wenig ernsthaft gemacht hat ... Vielleicht können die Leute in der KiWu ja die BS machen oder veranlassen.
Ja, alle Zyklen haben wir bestmöglich genutzt, wobei meine Zyklen zwischen 1-3 Monate lang waren. (das findet mein FA aber nicht auffällig) Habe anfangs Tempi gemessen, später Ovus verwendet, sodass wir die Sache schon "geplant" angegangen sind.

LG

8

#winke
Wir gehen jetzt auch nach 1,5jahren in eine Kiwu. Ich finde es nicht zu früh...vor allem wenn die Situation zunehmend belastend wird!

Wichtig ist ja im Grunde auch: Wie viele Zyklen liefen in der Zeit und konnten alle genutzt werden?
Wir stecken gerade im 22ÜZ...in 1,5Jahren haben andere Frauen ja deutlich weniger Zyklen gehabt!

Lg
Nina

17

Hey,

danke für Antwort - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen!
Also meine Zyklen sind so zw. 1-3 Monate lang. Genutzt haben wir alle durch anfangs Tempi messen und später Ovus. Daher denke ich schon, dass es bei so viel "Planung" schonmal klappen sollte....

LG und auch für dich alles Gute!!

9

Hallo#winke

Also wir sind nach 15 Monaten in die Kiwu gegangen - ohne es mit der FÄ abzusprechen. Denn dann würde von ihrer Seite aus heute noch alles in Ordnung sein.

Ich hatte nach Absetzen der Verhütung erst mehrere Monate keinen Eisprung und Periode und dann weiterhin keine Eisprünge und ständig Zwischenblutungen. Ich wollte mir damals schon einen Termin in der Kiwu geben lassen (auf den Rat einer Freundin). Ich hatte schon den Termin vereinbart. Und als ich dann eine Überweisung vom Hausarzt holen wollte, meine die Sprechstundenhilfe, dass die mir keinen Überweisung ausstellen weil ich eh noch nicht lange am üben wäre. Ich habe mich dann so verunsichert gefühlt, dass ich den Termin abgesagt habe - leider. Eigentlich hatte ich schon gefühlt, dass etwas nicht stimmt.

Meine FÄ hatte zweimal einen Hormonstatus gemacht (beim ersten Stand schon was von Verdacht auf PCO), hat mir Östrogene verschrieben und Utrogest und gemeint, das wird schon! Sie sind noch jung und haben ja schon ein Kind (im Nachhinein betrachtet ein Glückstreffer).

Als ich in der Kiwu meinen ersten Termin hatte, wurde gleich schweres PCO diagnostiziert! Das war nicht zu übersehen! Ich hatte dann mit der Ärztin über die Zeit zwischen dem Absetzen der DMS und dem Termin in der Kiwu gesprochen und erzählte ihr auch, dass ich eigentlich schon früher kommen wollte (letztes Jahr Juli), dass ich aber keine Überweisung bekommen hatte, weil es zu früh gewesen sein soll.
Die Ärztin meinte, dass ich ruhig früher hätte kommen dürfen (hätte dann schlimmstenfalls ohne Überweisung die 10 € Praxisgebühr zahlen müssen). Es wäre nie zu früh!, und schon gar nicht, wenn man das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt!

Also, ich würde dir empfehlen, einen Termin in der Kiwu zu machen. Die haben einfach viel mehr Erfahrungen und Wissen auf dem Gebiet, als ein "normaler" Gynäkologe.

Alles Gute!

18

Hey,

danke für Antwort und die Ermutigung - das hilft mir, mich morgen mal zu einem Anruf in der KiWu durchzuringen!

Ich glaube auch, dass die Leute dort sind einfach spezialisierter. Mein FA hat das Zyklusmonitoring nicht wirklich ernst genommen und es relativ halbherzig durchgeführt ... Dass meine Zyklen 1-3 Monate dauern, stört ihn nicht und meine SD-Werte interessieren ihn nicht.
Bei meinem Mann dasselbe: das SG ist nicht optimal, der Urologe nimmt das aber auch mega locker.... *grrrr*

LG

Top Diskussionen anzeigen