Transfer von 3 Eizellen bei IVF ? Wer traut sich das ?

Hallöööchen und guten Morgen... ich bin auch mal wieder bald dran :-D

Wir sind am Überlegen ob ich mir im nächsten IVF Versuch 3 Eizellen einsetzen lasse...

Ich bin 34, bei mir ist hormonell alles tippi toppi nur die Spermien meines Mannes tun all´das was sie nicht sollen, nämlich quasi nix :-[

So meine erste IVF TF von 2 Eizellen 2010 war positiv, Baby gesund geboren ( zuerst waren 2 Fruchthöhlen zu sehen.. ab der 8 Woche nur noch eine !

1. Kryo Febr. 2013 negativ ( TF 2 Eizellen )
2. Kryo Mai 2013 negativ ( TF 1 Eizelle )

Nun muß es frisch weitergehen... und ich starte im Frischversuch ca. Juli / August.

Was meint ihr ? 3 Eizellen ??? Auch Zwillinge sind herzlich Willkommen... Drillinge wäre erstmal eine mega Herausforderung und köperlich glaube ich auch zuviel... glaub ich #zitter

Also keine Blastos, meine Praxis macht keine Blastos...

Helft mir mal !!!

Danke Eure Blubmaus#winke

mit Mette 1. IVF 29 Monate an der Hand #herzlich

1

hi

ich würde 2 machen

nicht wegen drillnge

sondern weil meine klink sagte, mehr ist nicht immer besser.

es kan auch sein das es 3 zu viel ist und sie selber haben auch mit nur 2 mehr erfolg

und wenn es denn klappt dann ist das risiko nicht so groß.

so würde ich das machen, immer 2 max #winke

lg

2

Ich hatte 1x3. Allerdings bei BlastoTF. Ausgemacht waren 2-3. 3 Blastos hätte ich nie genommen, aber 1 Blasto und 2 Morulas schon. Wegwerfen wollte ich keine.

3

Und hat es geklappt ?

5

Nein, nur kurzzeitig.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
Die gleiche Überlegung hatte ich auch! Ich habe einen 3 jährigen Sohn, den wir adoptiert haben! Nun versuchen wir wieder eine ivf und ich stand auch vor der Entscheidung 2 oder 3 Eizellen einsetzen zu lassen! Wir haben 2 versuche von der kk genehmigt bekommen! Habe mich jetzt, nach Absprache mit der Kiwu Ärztin, erst mal für 2 Eizellen entschieden! Sollte es beim ersten Versuch nicht klappen, dann beim 2 Versuch 3 Eizellen!

Wir fangen Mitte Juli an!
Das ist echt eine schwierige Entscheidung!

Ich wünsche dir viel Glück und viel Erfolg!!
LG

7

Hallo,

als ich hatte bei der ersten IVF 3 Eizellen einsetzen lassen (2 2-Zeller, 1 4-Zeller) bei PU+2. Wir wollten das von Anfang an.

An PU+11, TF+9 habe ich positiv getestet und an PU+16, TF+14 auch den positiven Bluttest. Beim 1. und 2. US war immer eine große und ein viel kleinere Fruchthöhle zu sehen. Beim 3. US war nur noch eine Fruchthöhle zu sehen. So dass ich aus der KIWU-Klinik mit einem Baby schwanger entlassen wurde.

Beim Kontroll-Termin bei 16+1 wurde dann ein zweites Baby "gefunden". Es sind eineiige Zwillinge, also aus einer eingesetzten Eizelle entstanden.

Wir waren von anfang an daraufeingestellt, dass es mehr als ein Baby werden kann, bei 3 Eizellen, wobei die Chance, dass alle sich einnisten und weiter entwickeln eher gering ist. Wenn ich mir jetzt überlege, dass aus einer Eizelle 2 Babys entstanden sind und sich dann noch die anderen EZ entwickelt hätten - oh mein Gott.

Es ist sicher eine schwierige Entscheidung, aber ich bin mit meinem Ergebnis total glücklich.

Ich wünsche Dir, dass Du für die richtige Entscheidung triffst.

LG

8

Hallo
ich mach es kurz:

1.IVF - 2 Eizellen - negativ
1.Kryo 2 Eizellen - negativ
2.Kryo 3 Eizellen - negativ
2. IVF 3 Eizellen (mit AH) - #huepf#baby

Viel Glück!

9

Die SS Wahrscheinlichkeit erhöht sich nicht wesentlich mit dreien,nur die mehrlings"gefahr".
Ich habe mir in bisher 5 Geschwisterversuchen immer 2 einsetzen lassen.

LG

Top Diskussionen anzeigen