Kosten eines Kryo-Versuches

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und ich waren heute zum Erstgespräch (inkl. Blutabnahme) in der KiWu (Wetzlar)... aber irgendwie hab ich das mit den Kosten der Kryo nicht ganz verstanden. Ja, es ist auch noch etwas Zeit bei uns, aber ich möchte das gern schonmal "im Kopf" haben. Der Arzt meinte, dass die Kryolagerung für 6 Monate wohl um die 400 Euro kostet und 1(!) Kryoversuch mit 1000 Euro zu Buche schlägt!! das finde ich etwas teuer, immerhin werden dabei doch "lediglich" befruchtete Eizellen aufgetaut und transferiert?? was bitte ist daran so teuer? Wie ist das bei euch?

LG Ulrike

1

einfrieren 360 euro
lagerung 6 monate 160 euro
kryo TF incl. auftauen+kultivieren 600 euro
+medis wie progynova,utrogest

preise sind aus dortmund.

lg

2

Hallo

Bei uns in der Klinik kostet die Kryolagerung und Miete für ein halbes Jahr knapp 500 Euro.
Ich habe gerade eine Kryo im Spontanzyklus hinter mir. Gekostet hat sie ca. 450 Euro inkl. Blastozystentransfer. An Medis habe ich fast gar nichts gebraucht, nur die Auslösespritze und Crinone. Auslösespritze habe ich geschenkt bekommen.#freu Ich denke es kommt drauf an was du alles so brachst, wie oft ein US gemacht wird, Bluttest, wie viele Medis....usw. Im Kryozyklus musst du ja alles komplett selber bezahlen, da bekommst du von der KK keinen Cent dazu.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen aber wie du siehst kann es auch ein "Schnäppchen" werden.;-)

Lg Marzena#winke

3

hi

ne das kommt gut hin

wir hatten 500€ für einfriern und 1000€ für denn rest.

lg

4

Bei uns ist es so:

Einfrieren und Lagerung für 3 Monate 185,00 EUR
Lagerung je weiterer Monat 62,00 EUR

ein Kryo-Versuch MIT Assisted Hatching 483,00 EUR

(ich glaub Hatching kostet bei uns um die 150,00 EUR)

dazu dann eben noch Utrogest und Predalon zum Auslösen

5

...wow, danke für die schnellen Antworten... ok, an Medis hatte ich nicht gedacht - aber gut, dann weiß ich schonmal wo ich "stehe" - gerade weil, das ja keine Kassenleistung ist.

LG Ulrike

6

Es ist so teuer weil ihr Selbstzahler seid und ein einfacher Ultraschall dann plötzlich 80€ kostet. Allerdings kamen wir trotzdem bei jeder Kryo nur auf etwa 500-600€ mit Assisted hatching. Das Einfrieren hat knapp 500€ gekostet und da war das erste halbe Jahr Lagerung schon inbegriffen. Die Lagerung für weitere 6 Monate kostet 119€, da habe ich heute ganz aktuell die Rechnung für bekommen.

7

das ist eigentlich auch der Hammer, die Kassen zahlen bei der Behandlung einer Erkrankung jeden Scheiß, aber zur Prävention nix (sorry, aber das muss jetzt einfach mal raus....) - und dabei ist es gerade der Kindersegen, der der "Arterhaltung" dient und unseren Fortbestand sichert, aber nein, da haben die sich so dämlich....:-[ und #gruebel

8

wobei man schon sagen muss das die Situation sich im letzten Jahr schon stark verbessert hat. Es werden zumindestens immer höhere Prozentsätzte übernommen und es gibt vorallem auch mehr Berechtigte. Es ist immernoch zu wenig und eine Frechheit- keine Frage aber ich sehe den Fortschritt trotzdem und hoffe, dass es so weiter geht und es bald viele Paare gibt die nicht tausende von Euro zahlen müssen für ihr Wunschkind.

Wir hatten Glück und der 4. versuch war dann positiv und natürlich sind unsere Kinder uns jeden Euro wert gewesen aber wir hätten die über 6000€ auch sehr gut für die Erstausstattung benötigt, die für uns nun dann doch nicht ganz so einfach zu finanzieren ist wie es eigentlich Mal geplant war...

9

Hallo!
Finde es auch überteuert bei dir.
Meine aktuelle Kryo hat 356,21 € gekostet. Medikamente haben nur die Rezeptgebühr 10 € gekostet. Die Lagerung kostet bei uns 130 € alle 6 Monate.

LG
Kaniola

Top Diskussionen anzeigen