TF nach ICSI im Spontanzyklus

So Mädels,

eine spannende Woche liegt hinter mir, von der ich Euch berichten möchte :-) Vielleicht ist dieses Thema für die eine oder andere hier auch interessant....

Erstmal will ich Euch aber noch ganz herzlich danke sagen, für die vielen tröstenden und aufbauenden Worte nach der leider sehr kurzen SS im letzten Zyklus. Hier bei Euch fühl ich mich einfach immer verstanden :-)

Nachdem ich ziemlich tief gefallen bin, hab ich dann doch das positive daraus gezogen: es hat endlich mal eine Einnistung stattgefunden, immerhin. Deshalb sollte es gleich weitergehen. Mein Prof, der mich seit der 3.ICSI betreut, hat vor ein paar Wochen schon mal zu mir gesagt, dass wir einfach eine ICSI ganz ohne Medikamente versuchen sollten. Die natürlich heranreifende Eizelle hat ja eine sehr hohe Qualität. Die Voraussetzungen dafür wären bei uns sehr gut. Mein Zyklus ist vorbildlich, Werte immer alle toll und die Befruchtung selbst war nie unser Problem.

Und da ich die Nase gestrichen voll hab von der Spritzerei - und mein Körper seit 16 Monaten wegen der Krankheit auch einiges mitmachen musste - haben wir uns im nächsten Schritt für diesen Weg entschieden.

Also, Versuch macht kluch :-)

Wir wollten es schon im letzten Zyklus probieren, leider hatte ich da aber einen sehr, sehr frühen Eisprung und wir haben kurzfristig einen Kryozyklus draus gemacht (der dann eben zu einer kurzen Einnistung geführt hat).

Diesmal war ich schon an ZT8 zur Kontrolle, Foli 16mm, nächster Termin zwei Tage später, Foli schon 22mm (? glaub ich) groß. Mein Arzt meinte, wir müssten zwar noch die Blutwerte abwarten, aber wahrscheinlich muss ich auslösen und dann ZT 12 zur PU - in der Hoffnung, dass noch kein Eisprung stattgefunden hat. Am Tag vor der Punktion bin ich natürlich bei jedem Ziehen und Zwicken im UL halb gestorben, ich war mir ganz sicher, dass der Eisprung nicht bis zur Punktion wartet! :-)

Vorgestern war ich dann zur PU - ohne Narkose. Das Bläschen war noch da #huepf#huepf#huepf

An sich wär die PU gar nicht so schlimm gewesen, aber er hat dann kurzfristig noch ein paar Zysten (die sich bei mir einfach immer wieder nach den OPs bilden und voll laufen) abpunktiert...angenehm ist dann doch was anderes.

Nach der Punktion hiess es im Wartezimmer abwarten, ob eine Eizelle gefunden werden konnte - erst dann sollte mein Mann ran :-) Und tatsächlich, er durfte auch ran :-) Sonntag morgen dann der erlösende Anruf, die Eizelle hat sich befruchten lassen, es findet ein TF statt.

Tja und heut morgen hab ich mir einen wunderschönen 4-Zeller in spitzen Quali abgeholt. Ich bin sooo glücklich, dass das geklappt hat. Aber ich muss dazu sagen, dass man wirklich gute Nerven braucht, vor allem nach dem Auslösen......

So und jetzt brauch ich Eure Daumen, damit mein kleiner Krümel es sich diesmal gaaanz kuschlig macht und bei mir bleibt :-)

viele Grüße von einer überglücklichen rawry #winke

1

Cool, dann viel Glück!!
Was hat euch das denn gekostet?

Ich hab leider keine natürlich heranreifenden Follikel #schmoll

Aber wünsche euch alles Gute!!!
#klee

Top Diskussionen anzeigen