Hepatitis-B-Test und HIV-Test vor IVF

Hallo,

ist das üblich, dass beide Partner zeitnah vor einer IVF einen Hepatitis-B-Test sowie HIV-Blluttest machen lassen müssen?
Kann mein Mann das auch beim Hausarzt machen lassen oder muss es die Kiwu sein?
Wie ist das von den Kosten? Also zahlt die KK auch 50% wenn mein Mann zum Hausarzt gehen würde?

Vielleicht weiss das ja jemand.

Viele Grüße und danke

1

Ein HIV und Heb. Test darf vor einer IVF nie älter als 7 Tage sein also ja er muss immer Zeitnahm vor jeder KB gemacht werden wir. Ob der Test beim HA gemacht werden kann würde ich jetzt mal bejaen denn nicht immer ist es möglich, wenn die KIWU weiter weg ist, wegen eines BT´s so eine Strecke auf sich zu nehmen. Frag doch sicherheitshalber einfach in dr KIWU nach da müsstest Du das ja eh abklären. WEnn es OK geht müsste die KK das eigentlich auch zum gleichen Teil wie in der KIWU übernwehmen würd ich meinen. LG Betzy

3

Vielen Dank für die Antworten.
In der Kiwu habe ich bereits gefragt ob mein Mann zum HA gehen kann. Da hiess es nur sie wissen nicht ob die KK dann 50% zahlt und sie meinten, dass es ihnen lieber wäre wenn er es in der kiwu machen lassen würde da es in anderen Laboren oft länger dauern kann bis die Auswertung da ist.....

2

Bei uns haben die gesagt, muss aus der Kiwu sein... wäre so vorgeschrieben wegen kein Schmuh oder so... naja, wir wären eh gerade da, war also kein Umweg für uns.

4

also unsere kiwu macht es beim mann auch an PU tag da muss er doch eher mit!;-)#schwimmer

5

Hi.

Ich arbeite bei einem Hausarzt. Wegen der Abrechnung ist das mit den 50% nicht möglich. Aber ich hab zum Beispiel meinem Mann blut zuhause abgenommen(in deinem Fall beim ha) und mit der post in die kiwu geschickt. Vielleicht wäre das eine Option für dich.

Liebe grüße beev

6

Haben wir vor der icsi auch machen lassen müssen.
Haben aber nicht die kosten dafür gehabt, soweit ich mixh erinnere.
Lg conny

7

Wo ist das Problem? Dein Mann miss doch eh am Tag der PU seine Spermien abgeben und da wird dann auch Blut gezapft. Bei uns war das immer am gleichen Tag.

Lg! Jojo

8

Wir mussten immer drei Tage vor PU Blut abgeben, damit das Ergebnis an PU da ist. Uns haben sie alles mitgegeben, Röhrchen, Nadel und Umschlag. Haben es dann beim Hausarzt abnehmen lassen und am selben Tag abgeschickt zur Kiwu. War nie ein Problem und der Hausarzt hat es immer ohne Probleme gemacht:).

9

Wir haben das immer in der Kiwu machen lassen, spätestens zur PU muss der Mann ja eh hin. Gekostet hat es bei uns nichts.

10

Hi,

ja es ist soweit mir bekannt ist gesetzlich vorgeschrieben das ein HIV-Test bei einer künstl. Befruchtung gemacht werden muß.

In der Klinik ist das doch ganz praktisch. Bei mir wurde das immer gemacht nachdem die Kanüle für die Narkose gelegt wurde.
Und während mein Mann auf mich wartete hat er SG und Blut abgegeben. Die Kosten waren bei uns pro Person immer so zwischen 13-16 Euro(Laborwechsel, deswegen die unterschiedlichen Kosten). Die Rechnung haben wir später direkt vom Labor zugeschickt bekommen.
Ich denkmal das die Kosten überall ähnlich sind und so mußt du ja noch die Anfahrt zum HA dazurechnen. Warum also nicht in der Kiwu alles in einem Aufwasch machen?
Auf jeden Fall viel Erfolg!!!
urmeline

11

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich werde nochmal fragen ob mein Mann das Blut auch erst bei der PU abgeben kann. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann wollen sie das Blutergebnis bei der PU haben....

Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen