Auswirkung von Cortison & Antibiotika auf Sperma-Qualität?

Mein Mann muss voraussichtlich aufgrund einer chronischen Nebenhöhlenentzündung über 3 Wochen Antibiotika & Cortison einnehmen. Kann mir zufällig jemand aufgrund von Erfahrungen sagen, ob dies die Spermienqualität beeinflusst?
Liebe Grüße

1

Ich weiß nicht, ob es Zufall war, aber mein Schwager hatte nach längerer Cortisoneinnahme (wegen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung) ein schlechtes Spermiogramm. Der Arzt hat daraufhin direkt einen KiWu-Klinik empfohlen.

Siehe da - 3 Monate später hat es noch vor Aufsuchen dieser Klinik spontan geklappt! Zu dem Zeitpunkt hatte mein Schwager die Medikamente schoneine Weile lang abgesetzt gehabt. Auch das zweite Kind kam ohne Probleme, sogar früher als geplant. ;-)

2

Hi,

bei unserer letzten ICSI war mein Mann stark erkältet und 2 Tage vor der Punktion(Sperma-Abgabe) beim Doc, der Antibiotika verschrieb.
Wir haben dann extra bei der Kiwu angerufen, die hat gebeten das die Antibiotika erst nach der Abgabe genommen werden sollen.
Leider war das Spermiogramm dann wohl auch durch die Infektion schlechter als sonst schon. Wir hatten eine schlechte Befruchtungsrate, von 13 Follis wurden nur 6 befruchtet und davon waren nur 2 qualitativ gut -nix zum einfrieren.

Als ich im März wegen einer langdauernden Mittelohrentzündung bald 3 Wochen Antibiotika genommen habe, haben wir den Kryozyklus dann abgebrochen um den Krümeln die bestmöglichen Chancen zu geben.

An eurer Stelle - ruft eure Klinik an was die sagen und zur Not würd ich lieber einen Zyklus warten.
LG und viel Erfolg
urmeline

Top Diskussionen anzeigen