Östrogene deutlich zu niedrig :-( .....Bin neu hier.....

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag in dieser Kategorie....

Kurz zu mir, wir sind seit Anfang Januar am Üben, Zyklen waren erst bei 35 Tagen dann bei 47 Tagen und die letzten beiden Zyklen habe sich auf 55 Tage hochgeschaukelt.#schwitz

Nach einem Gespräch mit meinem FA im September hat er Ultraschall gemacht und Blut abgenommen zur erstmal "kleinen" Hormonbestimmung.

Naja nach Urlaub seinerseits und auch wir waren verreist habe ich gestern endlich die telefonische Info bekommen, dass mein Estardol#gruebel (er meinte meine Östrogene) viel zu niedrig sind>> alle anderen Werte sind wohl in Ordnung.

So am 29. habe ich wieder ein Termin zur Besprechung und Tabletten Verordnung. Das wäre wohl erstmal der sanftere Weg und dann muss man weiter schauen wegen Kinderwunschklink?!#schmoll

Hat das auch einer von euch???? Was bekommt man da für Tabletten???
Ach man ist doch alles sche... (wo ist der Kotzurbini?)

Liebe Grüße
Peachii

1

Hallöchen!

Ich habe auch zu wenig Östrogene. Deshalb auch nie einen ES, weil einfach kein Follikel heranreift. Ich habe jetzt zwei Zyklen mit Clomifen hinter mir. Und sanft ist das Zeug gar nicht. Es ist schon ein richtiges Hammer-Medi. Bei mir hat es leider nicht wirklich gut geholfen. Und nun muss ich auch spritzen.

Ich drücke dir die Daumen, dass Tabletten bei dir schon reichen.

#herzlich Grüße

2

Hallo,

danke dir für die Antwort. Ist bei dir auch nur der eine Wert nicht in Ordnung???

Grüße
Peachii

3

Ich habe zusätzlich auch PCO. Aber hormonell sind nur die Östrogene verschoben.
Aber wenn dein FA beim Ultraschall nix gesagt hat, hast du sicher nur eine Hormonverschiebung

4

Also rein informativ:
Östrogen wird vom heranreifenden Follikel gebildet. Dementsprechend schwankt der östrogenspiegel im Zyklus sehr stark. Am höchsten ist er kurz vorm Eisprung.
Ein niedriger östrogenwert kann daher begründet sein,dass
A) an einem zyklustag Blut entnommen wurde, an dem wahrscheinlich der Eisprung eher weit entfernt ist also z.b. Um die Periode herum
B) du keinen heranreifen Follikel hattest

Für den fall b): das kann nächsten Monat ganz anders aussehen, denn anovulatorische Zyklen hat jede Frau.

Die Einzellreifung kann dennoch durch Stimulation verbessert werden. Wenn die Blutentnahme an einem ungünstigen zyklustag war oder du gerade im blutentnahmezyklus ausnahmsweise keinen Eisprung hattest, steigert das deine Chance auf eine ss wahrscheinlich nicht, es sei denn, man züchtet mehrere Eizellen heran.

Liebe Grüße
Cat

5

Wie sieht es mit deinem Gewicht aus, normal oder untergewichtig???

:-)

6

Hallo,;-)

normal würde ich sagen... bin bestimmt keine "Dürre".

54kg bei 167cm

Grüße
Peachii

7

Hm ja, stimmt... gerade noch im Normbereich ;-)... Untergewicht hätte jetzt auch ein Grund für deinen Östrogenmangel sein können. Denke, dein FA wird dir erstmal Clomifen verschreiben. Clomi hat bei mir recht gut angeschlagen. Hatte immer schöne Follis, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Folli nicht zu groß wird und falls er nicht von selbst springt, rechtzeitig der ES ausgelöst wird...

Lg und viel Glück! #klee

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen