hirnanhangsdrüse

hallo
wer von euch hatte auch ein tumor an der hirnanhangsdrüse und kann deshalb auf den normalen weg nicht schwanger werden?
bin seit kurzem in der kiwu in hd und spritze mir seit 3 wochen menogon und immer noch keine erfolge(hormonwerte wollen nicht steigen)
Wem geht es genauso?

1

Hallo Schatzi,

bei mir war der Verdacht auf ein Prolaktinom gewesen, da ich einen erhöhten Prolaktinwert habe.
Ich musste zur Kernspintomographie, aber Gott sei Dank wurde Entwarnung gegeben.
Ich nehme gegen den hohen Wert Bromocriptin.

Ich habe schon 4 mal mit Metformin stimuliert. Ich habe zwar keine super Folikelproduktion, denke aber das ich im unteren Normalbereich liege.

Wer hat den Verdacht auf einen Tumor geäußert? Dein Artz?

Liebe Grüße

Jessi

2

Hallo Jessi,

bei mir war das damals so das ich sarke kopfschmerzen hatte und ich zum Hausarzt ging der schicke mich dann zum neurologen,der fand nix und schickte mich dann zur radiologie(MRT) und da wurde festgestellt das ich einen tumor an der hirnanhangsdrüse hatte danach verging noch nicht mal eine woche bis ich operiert wurde, leider ist der Tumor wieder nachgewachsen und ich wurde 2008 nochmal operiert und jetzt ist seit 4 jahren nichts mehr nachgewachsen zum glück.
Durch diese Geschicht kann ich jetzt auf dem normalen Weg nicht Schwanger werden :-(
War heute nochmal in der Kiwu, nach 3 wochen Menogon spritzen endlich mal eine kleine veränderung bei den hormonwerten.

3

Liebe Schatzi,

das tut mir sehr leid. Gott sei Dank ist nichts mehr nachgewachsen seit der letzten OP.

Dann ist der Fall bei dir ja was ganz anderes.
Ich versehe nicht richtig das es bei dir nicht wirkt, denn bei mir wurde doch immer die Downregulierung gemacht, um die Hirnanhangdrüse ausser Gefecht zu setzen, damit alles von Außen gesteuert werde kann.

Wie viel Menogon musst Du jeden Tag spritzen?

Liebe Grüße
Jessi

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen